Advent, Advent, ein Lichtlein brennt: Mein Adventskranz 2016

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt: Mein Adventskranz 2016

Print Friendly

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Heute ist tatsächlich schon der erste Advent und es beginnt die (für mich) schönste Zeit des Jahres. Wie in jedem Jahr ist genau das die Zeit, in der man sich wundert, wie schnell das Jahr doch vorübergegangen ist. Es ist eine besinnliche und herzliche Zeit. Die Menschen sind fröhlich und das trotz schlechtem Wetter. Es ist knackig kalt draußen, überall duftet es nach Tannen, Zimt und Nelken. Auf den Weihnachtsmärkten trinkt man gemütlich einen Glühwein und isst ein paar gebrannte Mandeln und manch Einer feilt schon an den guten Vorsätzen fürs neue Jahr.

Genau das ist auch die Zeit, in der man es sich zu Hause so richtig gemütlich macht. Ein paar Kerzchen hier, ein bisschen Weihnachtsdeko dort und ein gemütlicher Abend mit Tee auf der Couch. Herrlich! Was auf keinen Fall dabei fehlen darf ist der Adventskranz. Dabei ist es für mich ein absolutes No-Go, einen fertigen Kranz zu kaufen. Ich verbringe schon Wochen vorher mit der Planung für meinen Adventskranz und fange auch ziemlich früh an, ihn zu basteln. Mit seiner Gestaltung läute ich meine persönliche Weihnachtszeit ein.

Mein Adventskranz

Dieses Jahr wollte ich unbedingt mal eine Alternative zu den großen Wachskerzen in meinem Adventskranz haben, da diese mich immer wahnsinnig nerven. Ich habe es schon mit allerlei Kerzenarten versucht – von günstigen Exemplaren aus dem Supermarkt, bis hin zu den teuren PartyLite’s. Aber entweder brennen sie zu schnell oder unregelmäßig ab oder sie tropfen unheimlich. Da ich einen kleinen Ordnungstick habe, muss ich dann immer daran rumdrücken und -pulen und am Ende sehen die Kerzen immer katastrophal aus. Daher habe ich mich dazu entschieden, in meinem Kranz Windlichter einzubauen, in denen man dann einfach ein paar Teelichter reinmachen kann. Zudem wollte ich es etwas rustikaler haben, da es im letzten Jahr einen sehr klassischen Kranz gab, mit viel Rot und Gold.

Als ich dann beim Adventskranzbummeln war und die schöne Leonardo Schale Terra mit dem passenden Teaksockel sah, war es wie Liebe auf den ersten Blick. Ich musste dieses Schalen-Set unbedingt haben, denn es war rustikal, außergewöhnlich und hatte mit seinen 39 cm einfach die perfekte Größe. Passend dazu fand ich dann die Windlichter der Leonardo Etnologia-Serie und kaufte je 2 in blau und in braun. Als Dekoelemente kamen noch ein paar rote Glitzeräpfel, Orangenscheiben, Vanillestangen und mini Weihnachtskugeln dazu und der Kranz sollte perfekt werden. Auf der Suche nach einem kleinen Eyecatcher fand ich dann die süßen Zahlentafeln und die kleinen Leonardo Engelchen.

Etwas zu den Fakten: Die Schale Terra mit dem passenden Teaksockel kostet 119,00 €, die Etno Windlichter je 4,95 € und die Engel je 2,95 €. Kleine Weihnachtskugeln bekommt ihr im 15er Pack beim Depot für ca. 5 €, ebenso wie die kleinen Zahlentafeln, die Äpfel und die Zimtstangen. Die Schale erscheint im ersten Moment recht teuer aber die Verarbeitung sowie die Qualität von Glas und Holz rechtfertigen den Preis allemal. Zudem kann man sie nach Weihnachten als Obstschale nutzen oder im Frühjahr einen schönen Osterkranz darin gestalten.

Hach, sieht mein Adventskranz nicht schön aus? Ich bin jedenfalls ganz begeistert und kann es kaum erwarten, dass endlich das erste Lichtlein brennen darf. Danach genieße ich jeden einzelnen Tag und freue mich, wenn der zweite Advent vorüber ist und wir am Nikolaustag endlich den Weihnachtsbaum aufstellen und schmücken. Ja, ihr habt richtig gelesen! Wir schmücken unseren Weihnachtsbaum traditionell bereits am 6. Dezember und lassen ihn bis zum 6. Januar stehen, was den Vorteil hat, dass man ganz lange etwas davon hat. Auch wenn ich die Idee hinter der deutschen Tradition mit dem Schmücken am Heilig Abend ganz schön finde, ist es doch viel zu schade, die Tannen erst soooo spät in ein wundervolles Lichtermeer zu tauchen. Ich möchte dies jedenfalls nicht missen!

Ich wünsche euch jetzt schon mal eine besinnliche Adventszeit,
eure Graziella ♥
.


.
Herzlichen Dank an Leonardo für die zur Verfügung gestellten Produkte. Mein Beitrag bleibt davon allerdings unbeeinflusst und gibt meine eigene Meinung wieder.
.

Kommentar verfassen