Panettone – Italienischer Weihnachtskuchen

Panettone – Italienischer Weihnachtskuchen

Meine lieben, so kurz vor Weihnachten habe ich ein Rezept für einen leckeren Panettone für euch. Der italienische Weihnachtskuchen wird traditionell aus Weizensauerteig hergestellt. Da dies aber sehr aufwändig ist und einige Tage dauert, wird immer häufiger Hefe zum auflockern des Teiges verwendet. Doch auch mit der Hefe-Variante benötigt man viel Zeit, daher beim Nachbacken unbedingt 2 Tage einplanen. Pabettone gibt es in verschiedenen Varianten. Ich liebe den ganz klassischen „Pandoro“ (übersetzt goldenes Brot), der nur mit Puderzucker bestreut wird. Man kann aber auch kandierte Früchte, Rosinen oder Schokostreusel hinzufügen und ihn mit einer Buttercreme füllen. Zum Essen wird Panettone in vertikal geschnittenen Scheiben serviert und zu Kaffee, süßem Wein oder Prosecco gereicht. In manchen Gegenden Italiens wird er sogar mit Mascarpone-Creme und Früchten oder mit Sahne serviert.

Mehr lesen

Mein perfekter Weihnachts-Aperitif: Glühsekt und Zimtsterne

Mein perfekter Weihnachts-Aperitif: Glühsekt und Zimtsterne

– dieser Beitrag enthält Werbung – 

Meine Lieben, neulich war ich in der wundervollen Sektmanufaktur von Henkell zu Gast und durfte dort ein 10-Gänge-Menü der Extraklasse genießen. Dazu hatte der liebe Uwe von HighFoodality eingeladen, der das sterneverdächtige Menü ganz alleine für uns gezaubert hatte. Von dem Abend möchte ich euch aber in einem gesonderten Beitrag etwas mehr erzählen, soviel sei aber schon jetzt verraten, es war ein wahres Geschmackserlebnis. Im Nachgang zu diesem netten Abend hatte uns Henkell aufgerufen, gemeinsam ein virtuelles Weihnachtsmenü zu kochen. Es gibt dabei keine bestimmte Reihenfolge der Gerichte und jeder durfte frei entscheiden, was für einen Gang er beisteuern möchte. Ich habe mich nach langem Überlegen letztendlich für den Aperitif entschieden.

Mehr lesen

Kochen im Schnellkochtopf: Rinderschmortopf

Kochen im Schnellkochtopf: Rinderschmortopf

Meine Lieben, wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, bin ich ein riesen großer Eintopf-Fan und könnte jeden Tag einen neuen Eintopf kochen. Dabei zählt für mich das Motto: „Je Schlichter, desto besser“. Ganz oft kommt daher dieser einfache und leckere Rinderschmortopf auf den Tisch. Geschmortes mag ich ja eh am aller liebsten – so gut ein kurzgebratenes Steak auch sein mag, geschmort ist es noch viel besser. Auch wenn der Eintopf jetzt nicht der Reichhaltigste ist und mein oben genanntes Motto voll trifft, probiert ihn aus! Er braucht einfach keinen Schnickschnack, um gut zu schmecken und darauf kommt es ja am Ende beim Kochen auch an – oder meint ihr nicht?

Mehr lesen

Fish and Chips: Lachs im Bierteigmantel mit Kartoffelecken & selbstgemachter Mayonnaise

Fish and Chips: Lachs im Bierteigmantel mit Kartoffelecken & selbstgemachter Mayonnaise

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Meine Lieben, heute machen wir eine kleine Reise nach England und essen dort eine große Portion leckere Fish and Chips. Aber nicht so, wie ihr sie kennt, sondern in einer ganz anderen Variante und zwar mit Lachs und Kartoffelecken. Traditionell wird ja für den Fisch meistens Kabeljau verwendet, wobei viele Restaurants auch eine kleine Auswahl an verschiedenen Fischsorten anbieten. Dabei bestehen diese Fischsorte aber meistens immer aus hellem Fleisch. Einen Lachs zu wählen ist daher etwas ungewöhnlich. Aber auch bei den Chips gehe ich in eine ungewöhnliche Richtung und habe zu meinem Lachs würzige Kartoffelecken serviert. Mit einer selbst gemachten Mayonnaise, war dieses Gericht ein wahres Soulfood. Umhüllt war der Lachs ganz klassisch von einem Bierteigmantel und wurde in dem feinen Butterschmalz von BUTARIS ausgebacken.

Mehr lesen

Camembert im Blätterteigmantel mit Joghurt-Schnittlauch-Dip

Camembert im Blätterteigmantel mit Joghurt-Schnittlauch-Dip

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Meine Lieben, heute habe ich ein wahres Soulfood für euch: Camembert im Blätterteigmantel mit einem leichten Joghurt-Schnittlauch-Dip. Ein tolles Gericht, das blitzschnell und ohne viel Aufwand zubereitet ist. Dabei könnt ihr den Käse auch bereits am Vorabend vorbereiten und ihn am nächsten Tag dann nur noch mit Ei bestreichen und in den Ofen schieben. Dabei muss ich sagen, dass ich eigentlich gar nicht so der Käse-Fan bin. Aber in dieser Variante liebe ich den Camembert total und esse sogar einen Ganzen ganz alleine auf 🙂 Ich liebe dabei die cremige Konsistenz und das würzige Aroma des Specks. Dazu der luftige Blätterteig und eine unschlagbare Kombi ist entstanden. 
Mehr lesen

Für jeden Tag: Farfalle mit italienischer Salami, Tomaten & Rucola

Für jeden Tag: Farfalle mit italienischer Salami, Tomaten & Rucola

Meine Lieben, nächsten Sonntag fängt schon die Adventszeit an. Wie schnell die Zeit doch wieder vorüber gegangen ist. Ich liebe diese Zeit ja unheimlich und freue mich schon wahnsinnig darauf. Aber heute möchte eich euch, bevor das „Grosse Essen“ beginnt, noch einmal ein leichtes, schnell gemachtes Gericht da lassen. So gibt es Farfalle mit italienischer Salami für euch, die super lecker schmecken. Das Gericht ist entstanden, als ich mega Hunger hatte, der Kühlschrank aber so ziemlich leer war. Ein perfektes Resteessen, das mit so wenig Zutaten so viel Geschmack auf den Teller bringt. Ich liebe diese Kombination mittlerweile total, weil sie so reduziert ist.

Mehr lesen

Herzhafte Waffeln mit Pilz-Topping

Herzhafte Waffeln mit Pilz-Topping

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Meine Lieben, nachdem ich euch am Mittwoch süße Waffeln mit Kokos-Eis präsentiert habe, geht meine Waffelwoche in die zweite Runde. So gibt es heute leckere herzhafte Waffeln mit viel Käse und einem würzigen Pilz-Topping für euch. Gebacken in der Tefal Snack Collection, sind diese Waffeln sehr luftig geworden. Ich habe das erste Mal herzhafte Waffeln gemacht und war zu Beginn etwas skeptisch, denn immerhin verbindet man diese Leckerei mit einem süßen Geschmack. Überraschenderweise war ich von dem Ergebnis aber total begeistert. Normalerweise mag ich nämlich gar keinen Käse aber dem Herzensmenschen zuliebe habe ich es ausprobiert. Er liebt Käse unheimlich und soll ich euch etwas Komisches verraten, er mochte die Waffeln überhaupt nicht. Er konnte mir gar nicht sagen warum und ich kann es auch gar nicht verstehen, denn sie waren wirklich total lecker.

Mehr lesen

Süße Waffeln mit Kokosnuss-Eis & Himbeerpüree  /  Gewinnspiel

Süße Waffeln mit Kokosnuss-Eis & Himbeerpüree / Gewinnspiel

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Meine Lieben, heute möchte ich euch eines meiner liebsten Küchengeräte vorstellen: Die Snack Collection von Tefal. Das Gerät ist so genial, da man die Platten ganz fix austauschen kann und somit einen Sandwich- oder Donut-Maker, ein Waffeleisen oder einen Paninigrill in nur einem Gerät hat. Und soll ich euch etwas verraten? Mein Herzensmensch liebt Toast mit Scheiblettenkäse und Salami aus dem Sandwich-Maker. Heute möchte ich aber nicht auf die Vorliebe des Herzensmenschen eingehen, sondern auf meine und die heißt Waffeln. Waffeln in allen Variationen. Ob herzhafte Waffeln oder Süße mit Nutella, mit Puderzucker oder mit Kokosnuss-Eis und Himbeerpüree, Waffeln gehen einfach immer. Die letztere Variante habe ich heute sogar für euch vorbereitet. Also kommt an den Tisch, die Tafel ist gedeckt und es gibt himmlisch duftende, super luftige Waffeln mit einem himmlischen Eis für euch.  Mehr lesen

Soulfood: Schneller Flammkuchen mit Kürbis, Lauch & Speck

Soulfood: Schneller Flammkuchen mit Kürbis, Lauch & Speck

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Meine Lieben, ich esse ja sehr, sehr gerne Flammkuchen. Dabei ist es mit Flammkuchen immer so eine Sache – man kann sie nicht wirklich beim Lieferservice bestellen, die Tiefkühldinger schmecken nicht und selbst machen dauert viel zu lange. Bei den ersten beiden Punkten gebe ich euch Recht aber der letzte ist definitiv falsch. Ich habe nämlich ein einfaches und schnelles Rezept für den Teig, bei dem er nicht gehen oder ruhen muss. Und lecker ist er auch noch! Dabei ist das Rezept im Rahmen der ALDI SÜD Blogger Challenge zum Thema „Buntes aus dem Boden“ entstanden. Als ich das Motto genannt bekam war mir sehr schnell klar, dass es etwas mit Kürbis und Lauch werden würde. Zuerst hatte ich an einen Eintopf gedacht, mich dann aber doch für die Flammkuchen entschieden. Flammkuchen mit Kürbis – das klang schon so unglaublich lecker. 

Mehr lesen

Bunte Mini-Donuts mit weißer Schokolade & Streusel

Bunte Mini-Donuts mit weißer Schokolade & Streusel

Hallo meine Lieben, nachdem ich ja gestern zum Faschingsbeginn ein Reisgericht gepostet habe, tasten wir uns heute mal kulinarisch etwas mehr an die närrische Zeit heran. Es gibt nämlich bunte Mini-Donuts mit weißer Schokolade und vielen Streusel. Ich muss gleich zu Beginn sagen, dass das Rezept für den Donut-Maker gedacht ist, bevor ich mit euch über Karneval reden möchte. Ja. Wo soll ich jetzt anfangen? Vielleicht oute ich mich einfach mal: Ich und Karneval, wir sind keine guten Freunde. Das ist noch nett gesagt, denn eigentlich müsste es heißen: Ich hasse Fasching. Ja, so ist es und ich stehe dazu! Es ist einfach nicht mein Ding, sich zu verkleiden. Ich muss nicht ein Mal im Jahr in eine „andere Rolle schlüpfen“, um feiern und etwas trinken zu können. So mal ich eh nicht gerne Alkohol trinke und auch gar nicht auf Schlager stehe.

Mehr lesen

Basmati-Reis mit Gemüse & Bauchfleisch in Sojasauce

Basmati-Reis mit Gemüse & Bauchfleisch in Sojasauce

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Helau ihr Lieben, heute ist nicht nur Karneval-Beginn, sondern auch noch Sankt Martin. Neben der Martinsgans mit Rotkraut und Knödel, sollten nun also auch Kreppel (oder Berliner, oder Pfannkuchen, oder wie auch immer ihr sie nennen mögt) auf den Tisch. Heute habe ich allerdings keines von beiden im Angebot, dafür aber ein leckeres Reisgericht für euch: Basmati von Rii Jii mit Gemüse und Bauchfleisch in Sojasauce. Dieses Essen ist in einer klassischen Resteverwertung entstanden. Es gab am Tag zuvor nämlich einen schmackhaften Braten mit Kartoffeln sowie Brokkoli und da so viel von dem guten Stück und dem Gemüse übriggeblieben ist, ist diese Leckerei entstanden. Durch die Sojasauce und dem Chili hat das Gericht einen ganz leichten asiatischen Touch und der Basmati sorgt für eine leicht indische Note.

Mehr lesen

Für jeden Tag: Feuriges Chili con Carne

Für jeden Tag: Feuriges Chili con Carne

Meine Lieben, heute habe ich ein feuriges Chili con Carne für euch, dass ich im Herbst wirklich sehr gerne esse und es auch oft bei uns zu Hause gibt. Es ist so ein Gericht, dass einfach immer passt und das auch schnell und einfach gekocht ist. Dabei kann man gerne auch mal die doppelte Menge machen und es einfrieren, so hat man immer etwas Leckeres in der Kühltruhe. Das ist besonders für die Tage gut, an denen man absolut keine Lust zum Kochen hat. Auch wenn es eher selten ist, kommt das auch bei mir mal vor 😉

Mehr lesen

Zweierlei Gojitee mit Ingwer oder Zitrusfrüchten & die Magie der blauen Sonne

Zweierlei Gojitee mit Ingwer oder Zitrusfrüchten & die Magie der blauen Sonne

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Meine Lieben, bei uns gab es heute Nacht den ersten Frost, was ziemlich doof ist, da wir unsere Mandarinenbäume noch nicht ins Haus herein geholte haben. Ich hoffe mal, dass dies für eine Nacht nichts ausmacht und sie uns das verzeihen werden. Wir haben diese Bäume nun schon seit über 6 Jahren und sie haben in dieser Zeit 2 Umzüge hinter sich gebracht. Es wäre also echt schade, wenn sie kaputtgehen würden. Neblig ist es auch und der hängt in den Bergen des Kellerwalds so fest, dass es echt ungemütlich da draußen aussieht. Am liebsten würde ich heute den ganzen Tag im Haus verbringen, was mit unserer Hündin Nera natürlich nicht möglich ist, da sie sehr viel Auslauf benötigt. Da hilft dann wohl nur noch eins – nach dem Gassi den Kamin anschmeißen und einen leckeren Gojitee trinken, der nicht nur den Körper wärmt, sondern auch die Seele erfreut.

Mehr lesen

Pesto mal anders: Herzhafte vegane Pfannkuchen

Pesto mal anders: Herzhafte vegane Pfannkuchen

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, heute habe ich das letzte meiner drei Barilla-Gerichte für euch. Dieses Mal gibt es herzhafte vegane Pfannkuchen mit Pesto und einem Topping aus Rucola und Cashewnüssen. Unter dem Motto „Taste of Summer“ hatte ich euch ja bereits mit der Focaccia und der Pizza aufgezeigt, wie vielseitig ein Pesto sein kann. Denn die Sauce kann weit aus mehr, als nur zur Pasta gereicht zu werden. Die Gerichte sollten zudem zeigen, dass man sich zu jeder Jahreszeit den Sommer auf den Teller holen kann.
Mehr lesen

Kochen mit Freunden im Citadines City Centre Frankfurt

Kochen mit Freunden im Citadines City Centre Frankfurt

 

Ihr Lieben, wie ihr euch sicher noch erinnern könnt, hatte ich vor ein paar Wochen ein Meet & Greet im Citadines City Centre Frankfurt verlost. Letztes Wochenende war es dann endlich soweit und ich habe meine zwei Gewinnerinnen und ihre Begleitungen in Frankfurt begrüßen dürfen. Wir waren eine richtig, richtig tolle Truppe und hatten einen wundervollen Abend zusammen. Warum der Abend so besonders gewesen ist, wie das gemeinsame Kochen zu fünft in dem Apartment war und welches Gericht wir zubereitet haben, möchte ich euch heute ausführlich berichten.

Mehr lesen

Kurztrip an den Edersee – Große Erlebnisrundfahrt mit dem neuen BMW i3

Kurztrip an den Edersee – Große Erlebnisrundfahrt mit dem neuen BMW i3

Meine Lieben, ihr wisst ja, dass ich ein totaler Sommer-Mensch bin und dies auch die für mich schönste Jahreszeit ist. Aber ich muss schon zugeben, dass der Herbst auch ganz viele tolle Momente hat. Seien es die kuscheligen Abende auf der Couch bei Kerzenschein und einer Tasse Tee oder eben diese Tage, die man den goldenen Herbst nennt. Wenn die Sonne die bunten Blätter der Bäume in ein wahres Farbenmeer taucht und es im Wald nach Pilzen riecht. Genau dann liebe ich den Herbst mindestens genauso sehr wie den Sommer. Dann muss man einfach raus und die Natur in ihrer vollen Pracht bewundern. Für den Blog des Hotels Die Sonne Frankenberg habe ich genau das getan und bin mit dem BMW i3 um den Edersee gefahren. Ein tolles Erlebnis, von dem ich euch jetzt etwas mehr erzählen möchte.
Mehr lesen

Obst & Gemüse aus heimischem Anbau: Saisonkalender November!

Obst & Gemüse aus heimischem Anbau: Saisonkalender November!

Der Saisonkalender November sieht etwas Mau aus, da sich die kalten Temperaturen auf den Äckern nun auch bemerbmar machen. Der Winter rückt immer näher und das Angebot an heimischen Obst- und Gemüsesorten sinkt somit von Tag zu Tag. So gehen Äpfel und Quitten in ihr Saisonfinale und man findet nur noch vereinzelt Restbestände an heimischen Birnen. Beim Gemüse sieht es da noch etwas farbenfroher aus. So kann man den ersten Grünkohl kaufen und auch Pastinaken, Steckrüben und Topinambur erstrahlen in ihrer vollen Pracht. Für Rotkraut und rote Bete geht es bald zu Ende, womit sie im November einen gebürtigen Abschied feiern.

Mehr lesen

Soulfood: Grillbananen mit Schokoladen-Guss

Soulfood: Grillbananen mit Schokoladen-Guss

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, am Mittwoch hatte ich euch ja den Tefal OptiGrill Smart vorgestellt und damit leckere Steaks mit Paprikasalat zubereitet. Um euch aber mal die Vielfalt des Gerätes aufzuzeigen, gibt es heute sündige Grillbananen mit Schokoladen-Guss. Ein toller Nachtisch, der einfach immer lecker und zudem noch soooo schnell zubereitet ist. Ich mag die Grillbananen gerne mit dunkler Schokolade und Kokosraspeln. Man kann aber hier natürlich seiner Kreativität freien Lauf lassen und die Bananen auch mit weißer Schokolade oder Honig beträufeln. Dazu Krokant, bunte Streusel oder Mandelsplitter – mhhhhh himmlisch lecker.

Mehr lesen

Gegrilltes Rumpsteak mit Paprika-Salat

Gegrilltes Rumpsteak mit Paprika-Salat

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, die Grillsaison neigt sich so langsam dem Ende zu. Eigentlich ist sie schon zu Ende, denn bei Wind und Regen stelle ich mich einfach nicht mehr gerne in den Garten. Ich bin nämlich die totale Frostbeule und mit Jacke  am Grill stehen ist auch irgendwie nicht mein Ding. Um aber dennoch nicht auf ein lecker gegrilltes Rumpsteak verzichten zu müssen, gibt es zum Glück Kontaktgrills, die man ganz einfach drinnen in der kuschelig warmen Küche verwenden kann – ein Hoch auf diese Art des Grillens 🙂
Mehr lesen

Herbstlicher Salat im Glas und warum ich Teil der Friends of Glass Community bin

Herbstlicher Salat im Glas und warum ich Teil der Friends of Glass Community bin

Meine Lieben, wie ich euch ja bereits mehrmals erzählt habe, esse ich neben Pasta und Fleisch liebend gerne Salat. Dabei passe ich die Salate gerne der Jahreszeit an, so gibt es im Frühling leichte Blattsalate, im Sommer etwas mit Obst und im Herbst oder Winter etwas Reichhaltigeres mit Pasta, Hülsenfrüchten oder gebratenem Gemüse. Einer meiner absoluten Lieblinge ist dabei diese Variation mit Kichererbsen, bunten Tomaten, Rucola und Thunfisch. Mit einem Joghurt-Schnittlauch-Dressing ist es das perfekte, leichte Abendessen, das dennoch richtig satt und glücklich macht. Dabei richte ich meine Salate liebend gerne in Einmachgläsern an. Das hat den Vorteil, dass man sie schon vorher gut vorbereiten und ohne Dressing im Kühlschrank bis zum Verzehr aufbewahren kann. Zudem eignen sie sich super für Unterwegs, da ich so viel reise, ist es schon sehr schön etwas kulinarische Abwechslung dabei zu haben.

Mehr lesen

Kochen im Schnellkochtopf: Wirsingrouladen mit Hackfleischfüllung

Kochen im Schnellkochtopf: Wirsingrouladen mit Hackfleischfüllung

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, heute habe ich ein leckeres Rezept für Wirsingrouladen. Dabei ist der Wirsing neben dem Rotkraut mein absoluter Lieblingskohl. Er ist so geschmacksintensiv, vielfältig zuzubereiten und er ist das ganze Jahr über erhältlich. So gibt es im Frühling den besonders zarten Frühwirsing, der sich auch roh zu Salaten besonders gut eignet. Im Sommer wird er dann geschmacksintensiver und später im Herbst, wenn der Dauerwirsing reif ist, hat er die perfekte Konsistenz, Farbe und das Aroma für leckere Wirsingrouladen. Aber wusstet ihr eigentlich, dass Wirsing seinen Ursprung im Mittelmeerraum hat? Zudem ist er auch noch sehr gesund, denn in 100 g rohen Wirsing stecken ganze 50 mg an Vitamin C, womit 200 g bereits unseren Tagesbedarf decken würden. Außerdem ist er voll mit jeder Menge Eisen, Eiweiß, Magnesium und Vitamin A. Und obendrein ist er auch noch sehr Kalorien- und Fettarm.

Mehr lesen