Ein neues Design und jede Menge Neuerungen:

Ein neues Design und jede Menge Neuerungen:

Print Friendly, PDF & Email

Graziella’s Food Blog ist umgezogen!

Das Leben wäre doch echt langweilig, wenn alles genau nach Plan laufen würde – oder? Naja, diese Erkenntnis musste ich letzte Woche jedenfalls machen, als ich erfuhr, dass meine alte Seite bald an ihre Kapazitäts-Grenzen stoßen würde. Im ersten Moment war es ein mega Schock. Alle Arbeit, die ich da in dem letzten Jahr in meinen Blog gesteckt hatte wäre somit umsonst gewesen. Ich war so frustriert darüber, dass ich alles hinschmeißen wollte: „Dieser blöde Blog, ich hör auf! Ich verkaufe jetzt mein ganzes Fotozeug, das war’s, was für ein Sch….“ So in etwa brüllte ich meinen Laptop an, wobei das schon die zensierte Version ist. Nun ja, zum Glück wurde ich aber von meinem Provider gut beraten und für ihn gab es nur eine Lösung: Der Blogumzug zu WordPress, was für mich die zweite Horrornachricht war. Ich kannte bis vor 7 Tagen WordPress nicht. Ich hatte nur oft gehört, dass es ein sehr komplexes System ist.

So machte ich mich also direkt an die Arbeit und fing an, an einem Layout zu basteln. Ich wollte erst mal schauen, wie es ist, bevor ich mit dem „Bloggen aufhöre“. Da ich immer noch so viel Wut in mir hatte (übrigens auf mich selbst, denn ich wusste eigentlich schon sehr lange, dass ich um das Thema WordPress auf Dauer nicht drum herum kommen würde), war ich natürlich erst mal sehr, sehr skeptisch. Die ersten beiden Tage habe ich bis in die Puppen an meinem Laptop gesessen und das Design bis ins letzte Detail ausgetüftelt. Nach unzähligen Google-Suchen, Youtube-Videos und installierten Plugins, war ich dann endlich fertig und total begeistert. Ja, ich muss zugeben, mir gefällt mein neues Layout so gut und ich liebe es jetzt schon mehr als das alte.

Nun ging es an die Fleißarbeit, es mussten alle Rezepte manuell !!! in das neue System kopiert werden. Also da hatte ich auch kurz nochmal überlegt, ob ich das wirklich durchziehen soll… Aber ich habe es durchgezogen und stupide meine Rezepte kopiert. Zwischendrin immer mal hier und da einen Änderung und ta taaa, fertig war die Arbeit. Nach einer letzten Prüfung hatte ich dann den Domainumzug beantragt und war ganz stolz, dass ich es in nur 7 Tagen geschafft habe, einen neuen Blog (mit altem Inhalt) auf die Beine zu stellen. Ich finde schon, dass 7 Tage für einen Blogumzug wenig sind, wenn man bedenkt, dass ich zuvor nie mit dem Programm gearbeitet habe.

Mein Blogumzug zu WordPress innerhalb von nur 7 Tagen

Wie ihr seht, ist die Navigation geblieben. Oben in den Reitern findet ihr meine Rubriken in gewohnter Reihenfolge mit allen Unterrubriken, die ich auch im alten System hatte. Leider konnte ich das „Fanrezept des Monats“ noch nicht so darstellen, dass es mir gut gefällt. Da arbeite ich aber dran und füge es nachträglich ein, sobald ich hier eine Lösung gefunden habe. Was neu ist: Auf der Startseite findet ihr meine Lieblingsrubriken „We love Pasta“, „Fleischiger Genuss“ und „Smoothies & Co.“, auf die ihr jetzt mit direktem Klick auf den Schriftzug gelangen könnt.

Ebenfalls neu ist die Seitenleiste. Hier habt ihr eine Suchfunktion, durch die ihr jeden beliebigen Begriff eingeben könnt, um besser nach Rezepten suchen zu können. Außerdem habe ich meinen Blog in 8 Kategorien geteilt, in denen ihr die entsprechenden Beiträge findet. So könnt ihr z. B. mit einem Klick sehen, auf welchen Events Graziella’s Food Blog vertreten war oder über welche Restaurants ich bereits berichtet hatte. Zudem sind alle Beiträge und Rezepte mit Schlagwörtern versehen, so könnt ihr z. B. unter „Italienisch“, „Frühstück“ oder „aus dem Ofen“ die jeweiligen Beiträge und Rezepte finden. Und zu guter Letzt, werden euch sogar meine letzten 5 Beiträge in der Seitenleiste angezeigt.

Mein Blogumzug zu WordPress innerhalb von nur 7 Tagen

Seit aber bitte etwas nachsichtig mit mir, falls etwas doch noch nicht so richtig funktioniert oder sich irgendwo ein Fehler eingeschlichen hat. Ich sehe nämlich momentan den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Ich bin für Hinweise oder Verbesserungsvorschläge immer sehr offen und dankbar.

Meine Lieben, ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Stöbern und entdecken und hoffe, dass ihr mich weiterhin so zahlreich besuchen kommt wie vorher.

Stolze Grüße,
eure Graziella ♥

2 thoughts on “Ein neues Design und jede Menge Neuerungen:

  • 12. September 2016 um 13:25
    Permalink

    Liebe Graziella

    Momentan finde ich mich (noch !) nicht auf Deinem neuen „Blog“ zurecht, bitte entschuldige mich. Ich werde mich wohl daran gewöhnen müssen … sei mir bitte nicht böse, ich liebe einfach Deine Rezepte … aber nicht nur … es ist irgendwas, was mir einfach schmeckt, wenn ich nach Deinen Rezepten koche … lieben Dank Dir für all‘ Deine Mühe für Deinen neuen „Blog“ … ich möchte ihn nicht missen ! Ich werde mein Bestes tun, um mich (wieder) zurecht zu finden.

    Ganz liebe Grüße vom Bodensee
    Mark

    Antwort
    • 12. September 2016 um 13:32
      Permalink

      Hallo Mark,

      vielen Dank für dein Kommentar. Es freut mich, dass dir meine Rezepte so gut gefallen, das macht mich richtig stolz. Im Grunde ist der Blog genauso aufgebaut wie vorher, nur dass es anders aussieht. Ich hoffe, dass du dich bald zurecht findest ☺️ wenn nicht, bin ich für Verbesserungsvorschläge immer offen.

      Liebe Grüße
      Graziella

      Antwort

Kommentar verfassen