Gebratene Hähnchenbrust auf Bulgursalat

Gebratene Hähnchenbrust auf Bulgursalat

Print Friendly, PDF & Email

Mein Rezept aus der Küchenschlacht Champions Week vom 14.04.2016

Dieser leckere Salat war mein Gericht beim Halbfinale der Küchenschlacht Champions Week. Das Motto diesmal: „Das Ampelmenü – es darf nur auf den Teller was grün, gelb oder rot ist“. Da der vierte Tag ja immer der Tag ist, an dem man auch eine Nachspeise machen muss, gab es noch rote Früchte aus dem Ofen mit Schmandguss. Eigentlich total lecker! In der Sendung war es leider ein Reinfall, aber gleich mehr dazu.

Als Jurorin kam Meta Hiltebrand und ich hatte ja schon vorher gehofft, mit dem Bulgur Salat ein wenig Frühlingsgefühle bei ihr zu wecken. Und das habe ich zum Glück auch geschafft. Der Bulgur war super abgeschmeckt, das Fleisch zart und dem Brokkoli hatte zwar etwas Salz gefehlt, dafür hatte er aber noch schön Biss. Ich muss echt sagen, dass man in solchen aufregenden Ausnahmesituationen echt blöde Sachen macht. Später fragt man sich, wie das überhaupt passieren konnte und man den Brokkoli vergisst zu salzen… Nunja, der Nachtisch war leider total schief gegangen, ich glaube im Nachhinein, dass ich in der Aufregung den Guss nicht richtig geschlagen habe und das Ei sich deshalb vom Schmand leicht getrennt hat. Zum Glück, sah es bei meinem Mittstreiter ähnlich aus und sein Nachtisch ist ebenfalls nicht so gelungen, wie es hätte sein sollen. So wurden unsere Hauptspeisen miteinander verglichen und Meta hat sich für das Essen entschieden, was sie am Abend gerne essen würde…

Bulgursalat

für 2 Personen:

Für die Hähnchenbrust:
2  Hähnchenbrüste
1 TL  gemahlener Koriander
1 EL Kurkuma
Olivenöl, zum Braten

Für den Salat:
250 g  Bulgur
½ Kopf Brokkoli
1 Bund  Radieschen
1  Frühlingszwiebel
1  eingelegte Zitrone (Salzzitronen)
50 ml  Rotweinessig
5 EL Olivenöl
1 Bund  frische Minze
1 Msp  Kurkuma

Zum garnieren:
etwas Kresse
1  Zitrone
50 g  Magermilchjoghurt
2 TL  Harissapaste

Zubereitung:

Für die Hähnchenbrust:
Fleisch unter kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Auf eine Frischhaltefolie legen. Fleisch salzen und pfeffern und mit Koriander und Kurkuma einreiben. Frischhaltefolie einschlagen und Fleisch plattieren. In einer Pfanne reichlich Öl erhitzen und das Fleisch darin goldbraun braten.

Für den Salat:
Wasser mit etwas Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Brokkoliröschen von Strunk entfernen, waschen und trocken tupfen. Röschen halbieren und zugedeckt circa 4 Min. im Salzwasser bissfest garen. Mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser nehmen und in einem Sieb abtropfen lassen. In einer Grillpfanne Öl erhitzen, Brokkoli darin anbraten. Beiseite stellen.
Bulgur und eingelegte Zitrone in das Brokkoli-Wasser geben und zugedeckt circa 20 Min. garen. Ab und zu umrühren. Bulgur absieben und in eine große Schüssel füllen. Die eingelegte Zitrone zerdrücken und mit dem Bulgur vermischen.

Radieschen waschen, trocken tupfen und halbieren. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Minze abbrausen, trockenwedeln und kleinhacken. Radieschen, Frühlingszwiebeln und Minze in einer Schüssel vermengen und mit Olivenöl, Rotweinessig, Kurkuma, Salz und Pfeffer anmachen.

Zum garnieren:
Zitrone waschen und in Scheiben schneiden. Kresse waschen udn trocknen. Joghurt mit Harissapaste vermengen. Den Bulgur auf Tellern anrichten und Brokkoli sowie Radieschen-Mischung darüber verteilen. Nun das Fleisch darauf geben und Harissa-Joghurt klecksartig darüber geben. Mit Zitronenscheiben und Kresse garnieren und warm servieren.
.
Bulgursalat-2

Ich stand bei dieser Entscheidung das erste Mal auf der Kippe und es war so nervenaufreibend. Ich hatte mich eigentlich schon draußen gesehen und konnte es wirklich nicht fassen, als Meta sich für meinen Salat entschied. Es war keine Glanzleistung aber ich sage ja immer, dass Süßes einfach nicht mein Ding ist. Der tolle Salat hat mich da echt gerettet!

Und nun bin ich tatsächlich im Finale der 2. Champions Week und habe morgen die Chance, das Ding zu rocken und ins große Jahresfinale einzuziehen. Als ich Ende März in der ersten Woche da war, wollte ich nur den ersten Tag schaffen und jetzt stehe ich im Finale der Champions Week. UNGLAUBLICH!!!! Morgen gebe ich alles und hoffe, dass ich Marios Rezept gut umsetze und es Herrn Rüffer überzeugen wird.

Finale, oh oh, Finale oh oh oh oh….
eure Graziella

.


.
{übertragene Kommentare}
.

  • Wolfang Lauer (Dienstag, 26. April 2016 13:11)

    Hallo Graziella,

    ich hatte deinen Salat am Wochenende nachgekocht und er war so lecker. Im Sommer wird es den jetzt öfter geben!

    Jetzt verstehe ich die Entscheidung der Jurorin.

    Beste Grüße
    W. Lauer

  • Corinna (Donnerstag, 14. April 2016 22:24)

    Liebe Graziella,
    Du hast es verdient, schon in der ersten Woche mit Abstand die Beste gewesen und diese Woche souverän weitergekocht. Heute etwas geschwächelt aber ich hätte mich auch für den Salat entschieden.
    Gruß Corinna
    .
    .

One thought on “Gebratene Hähnchenbrust auf Bulgursalat

  • 16. November 2016 um 20:09
    Permalink

    Ich habe das Titelbild gesehen und musste das Rezept gleich nachkochen. Sehr sehr lecker! Weiter so 🙂

    Antwort

Kommentar verfassen