Churros – leckere Kalorienbomben aus Spanien

Churros – leckere Kalorienbomben aus Spanien

Print Friendly, PDF & Email
Churros sind ein wahrer Klassiker der spanischen Küche und mit einer heißen Schokolade ein Traum für Gaumen und Seele. Mich erinnern Sie immer an meine Omi und unserem Haus im wundervollen Dorf Fermoselle. Fermoselle liegt im Norden Spaniens (ca. 300 km von Madrid entfernt) in der Provinz Zamora in Castilla y León. Das Dorf steht auf einem ca. 400 Meter hohen Berg in der felsigen Landschaft des Naturparks „Arribes del Duero“, ca. 7 Km vom Fluss Duero und somit der portugiesischen Grenze entfernt. Ein traumhafter Ort zum Entspannen, in dem man sehr viel Ruhe und Ausgleich findet.
.
Wenn wir in Fermoselle im Urlaub sind fahren wir zum Churros essen meistens nach Zamora. In der kleinen Churrería gibt es die wohl besten Churros der Welt – ich habe wirklich noch keine bessern gefunden. Besonders die schön dickflüssige, heiße Schokolade ist dort sehr lecker.  Die Spanier essen die frittierten Kalorienbomben übrigens gerne zum Frühstück. Traditionell werden Churros auch am Neujahrsmorgen gegessen, was Glück bringen soll. Bei mir gibt es sie zu jeder Gelegenheit, weil sie einfach immer ein Hochgenuss sind. Probiert sie mal aus!

Churros

Zutaten:

Für ca. 20 Churros:
250 ml Wasser
150 g Mehl
2 EL Butter
1 Ei (Größe L)
etwas Pflanzenöl zum frittieren
etwas Puderzucker zum bestreuen

Für 1 Tasse Schokolade:
200 ml Milch
60 g Zartbitterschokolade

Zubereitung:

Für die Churros:
Wasser mit Butter aufkochen. Portionsweise das Mehl hinzugeben und mit dem Schneebesen einrühren. Auf kleiner Flamme köcheln, dabei immer wieder umrühren, bis sich der Teig vom Topfboden löst und eine gleichmäßige Masse gebildet hat. Anschließend die Eier cremig schlagen und unter den Teig rühren. Der Teig ist sehr klebrig und fest, dies ist normal und auch so gewünscht.

Den Teig in einen Spritzbeutel füllen, in das erhitzte Öl in etwa 10 cm lange Schlangen spritzen und goldgelb ausbacken. Mit einem Schaumlöffel herausheben und auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Die Churros mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Für die Schokolade:
Milch aufkochen und vom Herd nehmen. Schokolade in Stücke brechen und mit dem Schneebesen in die Milch einrühren.
.


Damit ihr auch eine kleine Vorstellung von Fermoselle bekommt, habe ich noch ein paar Bilder vom Dorf und der traumhaften Landschaft für euch. Leider sind die Bilder schon etwas älter und mit einer kleinen Kompaktkamera geschossen aber ich denke, dass sie dennoch den Flair des Dorfes gut wiedergeben.

Sieht das nicht traumhaft schön und idyllisch aus? Fermoselle ist einfach der perfekte Ort, um einen erholsamen Urlaub zu machen und ich freue mich schon tierisch, dort bald wieder hinzufahren.

Verträumte Grüße,
eure Graziella ♥


.


.

6 thoughts on “Churros – leckere Kalorienbomben aus Spanien

  • 31. August 2016 um 8:34
    Permalink

    Das sieht sehr lecker aus Graziella. Vielen Dank für das Rezept! Das Dorf deiner Großmutter gefällt mir gut, hast du einen Reisetipps?

    Antwort
  • 18. September 2016 um 6:29
    Permalink

    Hallo Graziella,
    Ich hab die Churros nachgebacken und bin begeistert. In Kombination mit der Schokolade, waren sie sehr lecker!
    Grüßle Petra

    Antwort
  • 17. Oktober 2016 um 6:33
    Permalink

    Cara Graziella,

    ich habe es nun auch endlich geschafft, deine „Kalorienbomben“ nachzukochen. Sie sind so lecker! Kakao trinke ich seit dem nicht mehr, sondern nur noch Milch mit geschmolzener Schoki. EinTraum!

    Danke für deine Kreativität!
    Luisa

    Antwort
  • 29. Oktober 2016 um 14:57
    Permalink

    Churros sind soo lecker! Ich esse sie soo gerne. Aber selbst habe ich sie nich nie gemacht! Muss ich mal ausprobieren!

    Antwort

Kommentar verfassen