Soulfood: Farfalle mit Rosenkohl und Mangold

Soulfood: Farfalle mit Rosenkohl und Mangold

Ich bin ja eigentlich kein großer Rosenkohl-Fan aber ich hatte einfach noch welchen da und der musste weg. Generell war dieses Gericht eine typische Resteverwertung. Das mache ich ja schon sehr oft. Kühlschrank auf, Gemüse raus und mit Reis oder Nudeln was schnelles zaubern. Dass diese Farfalle aber so lecker werden würden, hätte ich niemals erwartet. Daher habe ich gleich aufgeschrieben, wie ich sie gemacht hatte und ihnen noch schnell ein Fotoshooting unterzogen. Probiert sie aus, es lohnt sich wirklich, denn sie sind schnell gemacht und sau lecker!

Farfalle

für 2 Personen:

250 g Nudeln, z. B. Farfalle
150 Rosenkohl
80 g Mangold
1 Lauchzwiebel
200 ml Sojasahne
50 g Frischkäse
1 Chilischote
1 Knoblauchzehe
etwas Olivenöl
Salz & Pfeffer aus der Mühle
.
Zubereitung:

Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen.

In der Zwischenzeit den Rosenkohl putzen und vierteln. Mangold, Lauchzwiebel und Chili waschen, trocknen und in Streifen bzw. feine Ringe schneiden. Knoblauch abziehen und grob hacken. Knoblauch in etwas Olivenöl anschwitzen. Rosenkohl, Mangold und Frühlingszwiebel dazugeben und ca. 5 Minuten andünsten. Danach die Sojasahnen dazugeben und aufkochen lassen. Hitze reduzieren und den Frischkäse unterrühren. Sobald dieser geschmolzen ist, Chili dazugeben und mit Salz und frischem Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Nudeln absieben aber nicht abschrecken sondern in die Pfanne geben und mit der Soße gut vermischen. Sofort servieren.
.

Farfalle-2

.


.

3 thoughts on “Soulfood: Farfalle mit Rosenkohl und Mangold

  • 3. August 2016 um 15:37
    Permalink

    Das hört sich sehr lecker an, werde ich mal nach kochen

    Antwort
  • 20. Dezember 2016 um 23:04
    Permalink

    Ich bin immer auf der Suche nach saisonalen Rezepten. Da kommt das hier doch gerade richtig für diese Jahreszeit. 🙂

    Antwort

Kommentar verfassen