Food Blog Day 2015 – Blogger-Alarm in der Bankenstadt

Print Friendly, PDF & Email

Nach Berlin, Hamburg, München und Düsseldorf, fand nun am Samstag in Frankfurt der letzte Food Blog Day 2015 statt. Food Blog Day, was ist das überhaupt? Ja, das hatte ich mich auch gefragt, als ich die Werbung dafür auf Facebook gesehen hatte. Nach kurzen Recherchen war mir aber schnell klar: DA MUSS ICH HIN.

Der Food Blog Day fand in diesem Jahr erstmalig statt und bietet Bloggern die Möglichkeit, bei tollen Workshops, spannenden Vorträgen und einer netten Abendveranstaltung, andere Blogger sowie Brands und Produkte kennenzulernen. Gerade für mich als „Newcomer“ war dies eine gute Gelegenheit, auf mich und meinen Blog aufmerksam zu machen.

So fing mein Tag um Punkt 09:00 Uhr mit einem Schleif- und Schneidekurs bei Zwilling in der Innenstadt an. Kirsteen Altgassen hat diesen kompakten Kurs wirklich sehr informativ, lehrreich und sympathisch gestaltet. Ich konnte eine Menge mitnehmen und hatte viel Spaß mit meinen zwei sehr lieben Blog Kolleginnen von Amor & Kartoffelsack und Karambakarina’s Welt (Da müsst ihr unbedingt mal reinschauen, das sind wirklich tolle Blogs).

Food Blog Day-0

Anschließend hat uns Annalena von Nummer Fünfzehn etwas über Time-Management im Bloggerleben erzählt. Es war sehr interessant und zugleich etwas erschreckend, wieviel Zeit sie in ihren Blog investiert und wie genau sie das Ganze plant. Spontanität ist bei ihr, mit 6 Posts die Woche und einer Planungszeit von 2 Monaten im Voraus, etwas schwierig geworden. Nunja ich hatte von dem Vortrag etwas mehr erwartet. Im Grunde war da nichts Neues für mich dabei, denn als Partnerassistentin in einem der Big 4-Unternehmen, spielt das richtige Time-Management schon in meinem Berufsalltag eine wichtige Rolle.

Nun musste ich die Location zur Kochwelt Mirko Reeh wechseln. Hier hatte ich zuerst einen sau lustigen Foodpairing Workshop von Alpro und anschließend einen Butter-Workshop von Kerrygold. Bei Alpro und Kerrygold ging es in erster Linie um die Produkte der Marken. Uns wurden die Vorteile aufgezeigt, etwas über Produktion und Herkunft erzählt und anschließend konnten wir mit den Produkten arbeiten.

Bei Alpro haben wir uns dann lecker Smoothies gemacht und in einer Foto-Ecke ordentlich in Szene gesetzt. Der Kurs mit Anni von 1a Kitchen hat sehr viel Spaß gemacht. Sie hat uns etwas über die verschiedenen Geschmacksinne (süß, sauer, salzig, bitter und umami) erzählt und darüber, dass wir unser Essen nicht nur durch unseren Geschmack sondern auch durch diverse Faktoren wie Licht, Farben, Geruch oder gar unserer Begleitung wahrnehmen. Dann durften wir noch mit zugehaltener Nase Zimt probieren und es war erstaunlich, dass es nach nichts geschmeckt hat, bis wir wussten, was es ist. Von  Kerrygold war ich etwas enttäuscht, da wir einfach nur Butter mit Gewürzen gemixt und diese dann mit Brot verkostet haben. Trotzdem ist eine leckere Kreation entstanden und ich habe Tobias von Der Kuchenbäcker kennenlernen dürfen, den ich schon seit längerem für seine Backkünste bewundere.

Food Blog Day-1

Der vorletzte Kurs war dann von Philips zusammen mit Guido Weber. Hier hat er uns mit einem phänomenalen 3 Gänge-Menü gezeigt, wie toll der Airfryer ist. Wie konnte ich nur bisher ohne auskommen? Und das meine ich jetzt nicht ironisch! Mit dem Airfryer kann man Essen Frittieren, Garen sowie Backen und das mit wenig bis keinem Öl. Und stylisch sieht er auch noch aus. Und dann der neue Pastamaker von Philips, wenn ich das Pasta-Kit für dich KitchenAid nicht schon hätte, ich würde ihn haben wollen…

Guido hat mich total beeindruckt. Er kann wirklich super kochen und hat auch noch einen tollen Food Blog mit dem Namen 360-einfachlecker. Er ist super sympatisch, freundlich, offen und einfach ein guter Koch 🙂 Ich habe in der kurzen Zeit wirklich sehr viel von ihm gelernt und dann noch ein kleines Geschenk erhalten (was, ist jetzt einfach mal unser Geheimnis).

Food Blog Day-2

Zum Schluss ging es dann, zusammen mit Verena von Sweets & Livestyle, zum Food-Fotografie Kurs mit Jürgen Müller und Reis-Fit. Nach einer kurzen Sightseeing-Tour an der Alten Oper vorbei (Verena kommt nämlich aus Wien) haben wir Desing Offices erreicht und direkt gestartet. Dieser Workshop war eine „Fotografenausbildung in 38 Minuten“ und ein „Bildbearbeitungs-Kurs in 7 Minuten“, wie Jürgen so schön angekündigt hatte. Ebenso hatte er behauptet, dass wir alle bald nur noch mit unseren Smartphones fotografieren werden, wobei wir ihn alle – festgeklammert an unseren Spiegelreflex Cams – belächelt haben. Doch ich muss echt gestehen, dass das Handy-Pic nach der Bearbeitung mit der App Snapseed (die es übrigens kostenlos im App Store gibt) fast so aussieht wie ein professionell geschossenes Bild. Dennoch, das Fotografieren mit Spiegelreflex macht einfach mehr Spaß und ich gehe nicht davon aus, dass er mit seiner Prognose Recht behalten wird.

Food Blog Day-3

Der krönende Abschluss war dann ein netter Abend im Wyndham Grand mit noch mehr Essen, leckeren Cocktails, einer unheimlich chilligen Atmosphäre, tollen Gesprächen und jeder Menge Goody Bags. Hier durfte ich dann auch noch Gaby Höger, Chefredakteurin von „meine Familie & ich“, kennenlernen, die uns gute Tipps und viele Ratschläge mit auf den Weg gegeben hat.

Food Blog Day-4

Fazit: Der Food Blog Day 2015 in Frankfurt war eine völlig gelungene Veranstaltung. Ich habe spannende Geschichten gehört, nette Menschen kennengelernt, super lecker gegessen und grandiose Workshops besucht. Es waren tolle Marken dabei und das aller, aller Beste: es war so schön unter Gleichgesinnten zu sein. Keiner fand es merkwürdig, wenn ich mein Essen vorher noch von allen Winkeln fotografieren musste 😉

Vielen Dank für eine tolle Organisation!

Liebe Grüße,
eure Graziella ♥

 

{Übertragene Kommentare}

  • Guido Weber (Donnerstag, 16. Juli 2015 21:36)

    Hallo Graziella,

    vielen Dank für die netten Worte. Mich freut es wirklich sehr, dass Dir der Workshop so gefallen hat.

    Gerne jederzeit wieder.

    Ciao Guido

  • Karambakarina’s Welt (Dienstag, 14. Juli 2015 10:21)

    Liebe Graziella,
    ich habe mich ganz doll gefreut das wir uns kennengelernt haben.
    Dein Bericht ist sehr schön geschrieben.
    Es hat wirklich viel Spaß mit Dir gemacht und der Tag war rundherum klasse!
    Bis zum nächsten mal.
    Liebe Grüße
    Karina

  • Amor&Kartoffelsack (Montag, 13. Juli 2015 21:40)

    Liebe Graziella,

    es war mir eine Ehre… und ich wünsche dir, dass du deine Lebenslust und Aufgewecktheit in deinem Blog ganz lange an alle weitergeben kannst 🙂

    Ich hoffe, wir sehen uns mal wieder! Und immer schön auf die Finger aufpassen…

    Viele liebe Grüße aus Nürnberg,

    Sonja

Kommentar verfassen