Fruchtige Erdbeer-Marmelade

Fruchtige Erdbeer-Marmelade

Print Friendly, PDF & Email

Gestern waren Sie noch auf dem Feld und heute Morgen schon als Erdbeer-Marmelade auf meinem Brot – und es ist wieder sooo lecker geworden. Ich mache ja so gerne Erdbeer-Marmelade selbst, denn sie schmeckt einfach viel besser und ich habe auch einen großen Spaß daran. In diesem Jahr habe ich das erste Mal im Verhältnis 3 plus 1 geliert. Das bedeutet, dass man 3 Teile Frucht zu 1 Teil Zucker verarbeitet, also beispielsweise 1,5 kg Früchte mit 500 g Zucker.

Ich muss sagen, dass die Marmelade noch fruchtiger geworden ist. Der Zucker übertönt nicht mehr den Eigengeschmack der Erdbeere und man schmeckt sie richtig heraus. Meine Früchte waren sehr reif und somit schon von Natur aus sehr süß. Bei etwas säuerlichen Früchten empfehle ich dennoch die 2 plus 1 (2 Teile Frucht zu 1 Teil Zucker, Bsp. 1 kg Früchte mit 500 g Zucker) Gelierung. Wundert euch nicht, dass im Rezept steht, dass ihr 2 kg Erdbeeren verwenden sollt, denn nach dem Putzen sind daraus schnell 1,5 kg geworden.

fruchtige Erdbeer-Marmelade

Zutaten:

2 kg reife Erdbeeren
500 g Gelierzucker (Verhältnis 3 plus 1)
1 Zitrone
2 Vanilleschoten

Zubereitung:

Erdbeeren gut waschen und trocknen lassen. Anschließend die Erdbeeren grob zerkleinern und mit dem Stabmixer fein pürieren. Das Erdbeerpüree nun durch einen Sieb passieren, um die kleinen Kerne aufzufangen. Den Vorgang je nach Wunsch 1 oder 2 Mal wiederholen. Je öfter passiert wird, desto feiner ist die Marmelade anschließend. Ich persönlich passiere immer zwei Mal, da ich finde, dass die Marmelade dadurch cremiger wird. Vom Entsaften bin ich kein großer Fan, da ich die geleeartige Konsistenz der Marmelade nicht mag.
.
Nun die passierten Erdbeeren in einen Topf geben. Der Topf sollte nur zur Hälfte gefüllt sein, da die Masse später stark aufschäumt. Zitrone auspressen, Mark aus den Vanilleschoten auskratzen und zusammen mit dem Zitronensaft in den Topf geben. Zucker hinzufügen und alles bei starker Hitze unter Rühren aufkochen lassen. Erst wenn die Marmelade kräftig sprudelt, beginnt die tatsächliche Kochzeit von 4 Minuten (variiert je nach Zuckermarke, hier bitte die Anleitung auf der Packung berücksichtigen). Dabei sollte die Hitze nicht heruntergedreht und die Marmelade ständig gerührt werden.
.
In der Zwischenzeit die Gläser steril machen. Dazu Gläser entweder in einem großen Topf ca. 2 Minuten kochen lassen oder kochendes Wasser in die Gläser füllen und ca. 5 Minuten stehen lassen. Dies sollte man erst kurz vor dem Kochen der Marmelade machen, damit die Gläser beim einfüllen noch warm sind.
.
Zum Schluss die Vanilleschoten herausnehmen, die Gläser mit der heißen Masse randvoll füllen und sofort fest verschließen. Viele Empfehlen, die Gläser für 15 Minuten auf den Kopf zu stellen. Das kann sicher nicht schaden aber ich mache es nicht und meine Marmeladen gelingen immer wunderbar.
.

.


.

Kommentar verfassen