Lachs im Zedernholz-Wrap mit Couscous-Salat & Knoblauch-Limetten-Butter

Lachs im Zedernholz-Wrap mit Couscous-Salat & Knoblauch-Limetten-Butter

Print Friendly, PDF & Email

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Wir trotzen dem schlechten Wetter und führen die Grillwochen, trotz ständigem Regen, einfach fort! Denn heute habe ich eines unserer Lieblings-Grillgerichte für euch: Lachs im Zedernholz-Wrap. Die dünnen Holzplättchen aus roter Zeder machen den Fisch nämlich sehr saftig und geben ihm ein feines Raucharoma. Super lecker, sage ich euch und definitiv einen Versuch wert! Was ihr auch unbedingt mal versuchen müsst ist die Butter, die ich aus Schlagsahne mache. Die passt so perfekt zum Lachs, schmeckt aber auch zu Rind oder Pute unglaublich gut.

Und zum Schluss gehört noch ein Couscous-Salat zu diesem Gericht, der in den Zutaten variiert, denn das Gemüse kann nach Belieben ausgetauscht werden. Diese Kombi ist einfach unschlagbar denn sie ist leicht, schmeckt, macht satt und somit glücklich.

Mein liebstes Grillgericht ist Lachs im Zedernholz-Wrap. Die Holz-Wraps geben dem Fisch einen leicht süßlichen Geschmack, lassen ihn dabei aber saftig.

für 2 Personen:

Für den Lachs:
2 Lachsfilets
1 Zitrone
100 ml Cherry
4 Zweige Zitronenthymian
2 Holz-Wraps aus Zedernholz (z.B. von Weber)
Salz & Pfeffer

Für den Couscous:
100 g Couscous
200 ml Gemüsebrühe
1/2 Limette
2 Zweige Minze
2 Zweige Petersilie
2 Blätter Radicchio
1 Karotte
Frühlingszwiebel
1 Tomate
1/4 Gurke
1 milde Chilischote
2 EL Weinessig
5 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer

Für die Butter:
1 Becher Schlagsahne
Zweig Petersilie
1 Limette
1 Knoblauchzehe
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Für den Lachs:
Zedernhölzer und Garn in eine flache Schale geben und in dem Cherry ca. 10 Minuten einweichen. Dies dient dazu, dass die Hölzer nicht so leicht auf dem Grill anbrennen. Statt Cherry kann man auch Wasser, Brühe oder Weißwein nehmen.

Zitrone waschen, trocknen und in Scheiben schneiden. Zitronenthymian waschen und trocknen. Lachsfilets abbrausen, trocken tupfen und je ein Filet auf den Anfang eines Zedernholzes legen. Nach Geschmack mit Zitrone und Thymian belegen und mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die Hölzer zu einem Wrap einrollen und mit dem Garn festschnüren.

Den Lachs anschließend für ca. 10 Minuten bei 200 Grad auf den Grill geben.
(Ich kann leider nur Angaben für einen Gasgrill machen, bei Kohle müsst ihr einfach mal probieren)

Für den Couscous:
Couscous in eine Schüssel geben und mit 2 EL Olivenöl mit einer Gabel gut vermengen. Gemüsebrühe aufkochen, über den Couscous geben, unterrühren und ca. 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

In der Zwischenzeit Minze, Petersilie und Radicchio-Blätter waschen, trocknen und fein hacken. Karotte schälen und würfeln. Tomate und Gurke waschen, trocknen, je die Kerne entfernen und fein würfeln. Frühlingszwiebel und Chili putzen und in Ringe schneiden. Limette auspressen, mit dem restlichen Öl, Essig Salz und Pfeffer zum Couscous geben und mit der Gabel gut vermengen. Das Gemüse dazugeben und unterheben. Im Kühlschrank ca. 30 Minuten ziehen lassen.

Für die Butter:
Sahne in eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät so lange aufschlagen, bis sie steif wird. Nun immer weiter schlagen, bis sich langsam das Fett von der Flüssigkeit trennt. Sobald ihr richtige Butterflocken in der Schüssel habt, müsst ihr diese durch ein Sieb geben. Die verbleibende Flüssigkeit ist übrigens Buttermilch und kann entsprechend verwertet werde, also bitte nicht wegschmeißen!

Limette auspressen. Petersilie waschen, trocknen und sehr fein hacken. Knoblauch fein reiben. Abgetropfte Butter mit den Zutaten gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. In ein Stück Backpapier in die gewünschte Form bringen und die Enden mit Garn zubinden. In die Kühltruhe geben und in ca. 1 Stunde fest werden lassen.
.

Mein liebstes Grillgericht ist Lachs im Zedernholz-Wrap. Die Holz-Wraps geben dem Fisch einen leicht süßlichen Geschmack, lassen ihn dabei aber saftig.
.

Ich bin echt ein großer Grill-Fan und kann es immer kaum erwarten, bis endlich die ersten Sonnenstrahlen da sind und das Angrillen beginnt. Im Sommer (wenn er denn nun endlich kommt) könnte ich jeden Tag den Grill anschmeißen. Auch wenn ich ein absoluter „Fleischfresser“ bin finde ich, dass der Lachs jedem Steak ein ehrenwürdiger Gegner ist. Und etwas Abwechslung tut ja auch gut, also probiert den Lachs ruhig mal aus!

Übrigens, zum nächsten Rezept meiner Grillwochen könnt ihr endlich das schöne, neue BBQ-Geschirr von Leonardo gewinnen, also schaut nächsten Mittwoch wieder vorbei, es lohnt sich!

Liebe Grüße,
eure Graziella ♥

.


.

Herzlichen Dank an Leonardo für die zur Verfügung gestellten Produkte. Mein Beitrag bleibt davon allerdings unbeeinflusst und gibt meine eigene Meinung wieder.

2 thoughts on “Lachs im Zedernholz-Wrap mit Couscous-Salat & Knoblauch-Limetten-Butter

  • 12. Februar 2017 um 19:08
    Permalink

    Ich liebe Couscous Salat! Und das ist echt mal ein Klasse Rezept – Vielen Dank =)

    Antwort
    • 13. Februar 2017 um 9:27
      Permalink

      Herzlichen Dank für das Liebe Kommentar 🙂 Ich mag Couscous-Salat auch so gerne und dieser hier ist echt lecker!

      Antwort

Kommentar verfassen