Für jeden Tag: Linsensuppe mit Frankfurter Rindswurst

Für jeden Tag: Linsensuppe mit Frankfurter Rindswurst

Print Friendly, PDF & Email

Was gibt es an grauen Herbsttagen besseres als einen Eintopf? Einen Linseneintopf mit echter Frankfurter Rindswurst! Ich liebe Linsensuppe und ich liebe Rindswurst und daher ist dies mein Highlight im Herbst. Linsen sind sehr eiweiß- und ballaststoffreich und enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe wie z. B. Calcium, Zink, Phosphor oder Magnesium.

Aber der Hauptgrund warum ich dieses Gericht liebe ist der Essig. Ich bin total die Essigverrückte, was ich von meinem spanischen Opa vererbt bekommen habe. Ich könnte Essig pur trinken… Daher steht bei Linsensuppe immer zusätzlich die Essigflasche auf dem Tisch, zum „nachwürzen“. Wer es nicht so sauer mag, der kann sich einfach an das unten stehende Rezept halten 😉

Linsensuppe mit Frankfurter Rindswurst

für 2 Personen:

4 Rindswürstchen
250 g Tellerlinsen
100 ml Weinbrandessig
2 L Gemüsebrühe
1 Zwiebel
2 Möhren
1 Stange Lauch
200 g Sellerie
1 Zweig Petersilie
2 Lorbeerblätter
Olivenöl
Salz & Pfeffer

.
Zubereitung:

Zwiebel abziehen und in feine Würfel schneiden. Möhren Schälen und in Halbringe schneiden. Sellerie waschen, schälen und grob Würfeln. Lauch waschen, gut putzen und in Ringe schneiden. Petersilie ebenfalls waschen, trocknen und grob hacken.

Öl in einem hohen Topf erhitzen. Das Gemüse darin ca. 5 Minuten anschwitzen, anschließend mit Essig ablöschen und weiter ca. 5 Minuten köcheln lassen. Nun Linsen dazugeben und nach weiteren ca. 5 Minuten mit der Brühe aufgießen. Lorbeerblätter halbieren und hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die Suppe unter gelegentlichem Rühren ca. 1,5 Stunden auf schwacher Hitze köcheln lassen.

Ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit, die Rindswürste in Scheiben schneiden und mit der Petersiele zur Suppe geben. Anschließend sofort warm servieren.
.

 


.

2 thoughts on “Für jeden Tag: Linsensuppe mit Frankfurter Rindswurst

Kommentar verfassen