Interview mit Mario Kotaska:

Interview mit Mario Kotaska:

Print Friendly, PDF & Email

Warum in seiner Küche nichts schief geht und was seinen Kochstil von anderen unterscheidet!
 .
Wie ihr wisst war Mario Kotaska Moderator der Champions Week, an der ich im April teilgenommen hatte. Nachdem die Kandidaten mit Mario „Backstage“ so viel Zeit miteinander verbracht hatten, musste ich ihn einfach für Meet the Cook! interviewen. So stellte sich der gebürtige Nordhesse meinen Fragen und die waren gar nicht so einfach, wie er fand – aber lest selbst:

Interview mit Mario Kotaska

Graziella: Was unterscheidet deinen Kochstil von anderen?
Mario: Was für eine schwere Frage! Ich hoffe natürlich, dass ich mich von anderen relativ deutlich unterscheide und dass ich meine eigene Handschrift für mich gefunden habe. Ein Kochstil ist ja sehr individuell und jeder hat da seine gewissen Vorlieben. Ich bin ein großer Fan von den klassischen drei Komponenten auf dem Teller und dann noch irgendwie etwas Überraschendes dabei.

Graziella: Woher holst du dir deine Inspirationen?
Mario: Die größte Inspiration und da glaube ich geht es mir so wie vielen anderen auch, die bekommt man beim Einkaufen. Man läuft über den Markt und sagt, poah das würde ich gerne probieren. Manchmal sind es auch so ganz einfache Vorlieben wo man sagt hey, heute ein geiles Steak mit einem Spinat dazu. Da bin ich dann auch ganz einfach unterwegs. Wenn es jetzt darum geht etwas Neues zu machen, dann lasse ich mich gerne von den Märkten inspirieren.

Graziella: Letzte Frage Mario, gibt es auch Tage an denen dir in der Küche einfach nichts gelingen will?
Mario: Ne, die gibt es Gott sei Dank nicht.
Graziella: Nein, ehrlich?
Mario: Man muss ja dazu sagen, ich habe den Beruf und das Handwerk gelernt und über 20 Jahre Berufserfahrung. Einen Tag wo so gar nichts gelingt und alles in die Hose geht, nein den gibt es bei mir nicht. Klar, es gibt gute und schlechte Tage, das muss ich schon sagen aber dass wirklich nichts funktioniert, Toi, Toi, Toi den gibt es nicht.

Graziella: Da beneide ich dich! Mario, ich danke dir herzlich und Prost!
Mario: Ich danke dir auch, Prost!

Nach dem Interview gab es dann noch ein Bierchen für uns, es gab ja auch Grund zu feiern, denn ich hatte die Champions Week gewonnen. Mario werde ich bald mal in seiner Kochschule besuchen und hoffe, dabei noch etwas für das große Jahresfinale zu lernen.

Bis bald,
eure Graziella ♥

Kommentar verfassen