Meeresfrüchtesalat

Meeresfrüchtesalat

Ich liebe Meeresfrüchte und das in allen Variationen. Doch ganz besonders gut schmeckt mir ein schön zitroniger Meeresfrüchtesalat. Das geht eigentlich immer, egal ob Sommer oder Winter, ob Vorspeise oder Hauptgericht oder ob Mittag- oder Abendessen.

DSC_7822

Zutaten:

1 großer Pulpo
2 Lorbeerblätter
1 Zwiebel
1 kg Venusmuscheln
125 ml l Weißwein
300 g vorgeragte Garnelen
1/2 Romanasalat
1 Stange Staudensellerie
1 Möhre
1 Knoblauchzehe
1/2 Bund glatte Petersilie
1 Zitrone
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Den Tintenfisch abwaschen, säubern und die Greifzange rausnehmen. Zwiebel abziehen und halbieren. Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und etwas Salz dazugeben. Sobald das Wasser kocht, den Pulpo zwei Mal kurz eintauchen und wieder heraus nehmen, danach Topf von der Platte nehmen und Herd auf Stufe 1 stellen. Den Tintenfisch mit der Zwiebel und den Lorbeerblättern in das nicht mehr kochende Wasser geben. Topf wieder auf den Herd stellen und je nach Größe des Fisches ca. 2 Stunden ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Muscheln in kaltes Salzwasser geben und ca. 20 Minuten stehen lassen. Anschließend abgießen und gründlich reinigen. Auf geöffnete Muscheln leicht klopfen, sollten sie sich nicht schließen, bitte nicht verzehren. Ebenso wie Muscheln, deren Schale zerstört ist. Wasser aufkochen und Weißwein dazugeben. Muscheln hineingeben und zugedeckt ca. 10 Minuten dünsten. Anschließend absieben, auskühlen lassen und das Fleisch aus den Muscheln lösen. Diesmal die geschlossenen Muscheln aussortieren und wegwerfen.

Salat gründlich waschen, trocknen und in feine Stücke schneiden. Sellerie putzen, Möhren schälen, beides in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Petersilie waschen, trocknen und fein hacken. Garnelen kalt abspülen und abtropfen lassen. Tintenfisch aus dem Wasser nehmen und an einem Stück testen, ob er weich ist, anschließend in Scheiben schneiden. Zitrone auspressen. Alle Meeresfrüchte in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
.


.

Kommentar verfassen