Für jeden Tag: Pasta mit Bolognese-Sauce

Für jeden Tag: Pasta mit Bolognese-Sauce

Print Friendly, PDF & Email

Meine Lieben, heute habe ich mal wieder ein Familienrezept für euch. Es gibt nämlich Pasta mit Bolognese-Sauce, die zum Beispiel auch die Grundlage meiner berühmten Lasagne ist. Das Rezept ist gar nicht so Kompliziert und Geheimnisvoll ist es auch nicht. Es gibt nichts, was bei euch jetzt einen „WoW-Effekt“ auslösen wird. Es ist ein ganz einfaches aber dennoch sau gutes Rezept, das ganz ohne Schnick-Schnak auskommt. Die echte italienische Küche eben. Das einzige was hier eigentlich nur wichtig ist, sind gute Produkte. Nehmt das Hackfleisch vom Metzger und lasst es euch aus ganzen Stücken durch den Fleischwolf drehen. Nehmt passierte Tomaten einer Bio-Marke und kauft eine gute Pasta oder macht sie gleich selbst (wie das geht, erkläre ich euch >> hier <<).

Das zweite wichtige bei diesem Rezept ist die lange Kochzeit. Nur dadurch kann die Sauce schön fruchtig werden und ihre säuerlich-bittere Note verlieren und nur so bekommt ihr den Geschmack einer italienischen Landhausküche auf euren Teller. Pasta mit Bolognese-Sauce kommt bei uns übrigens sehr oft auf den Teller. Mann kann die Sauce so toll am Abend vorbereiten und sie sich dann Mittags schnell warm machen. Mein Herzensmensch liebt dieses Gericht und meistens isst er sie pur mit etwas Weißbrot, was auch total lecker ist. Auch wenn es kein Rezept mit Tamtam ist lege ich es euch wärmstens ans Herz, diese Pasta nachzukochen. Ihr werdet begeistert sein – versprochen!

Pasta mit Bolognese-Sauce

Für 2 Personen:

250 g Pasta nach Wahl
500 g Hackfleisch, gemischt
1 L passierte Tomaten
1 Karotte und 1 Stangensellerie 
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Zweige Basilikum
2 Lorbeerblätter
1 Chilischote
1 EL Zucker
1 TL Oregano
etwas Olivenöl
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch abziehen und in Würfel schneiden. Chilischote in kleine Ringe schneiden. Karotte schälen und fein reiben. Stangensellerie putzen und ebenfalls fein reiben. Basilikum waschen und trocknen.

Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln sowie den Knoblauch darin kurz anbraten. Hackfleisch dazugeben und kräftig würzen. Nach ca. 5 Minuten die passierten Tomaten hinzugeben und aufkochen lassen. Sauce ca. 10 Minuten auf hoher Stufe kochen lassen. Nun die geriebenen Karotten und den Stangensellerie, Zucker, Oregano sowie die Lorbeer- und Basilikumblätter hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und der Chilischote abschmecken. Die Sauce für ca. 3 Stunden auf schwacher Hitze weiter köcheln lassen und gelegentlich umrühren. Ca. 10 Minuten vor Ende der Kochzeit, einen Schuss Olivenöl in die Sauce geben.

Nach der Kochzeit die Pasta in reichlich Salzwasser bissfest garen. Anschließend absieben aber nicht abschrecken sondern zurück in den Topf geben und mit ca. 1 Kelle der Sauce vermischen, damit sie nicht zusammenkleben. Pasta mit Bolognese-Sauce, etwas Basilikum und nach Wunsch mit frischem Parmesan servieren.

 .


.

Kommentar verfassen