Soulfood: Rumpsteak an Teriyaki Sauce nach Steffen Henssler

Soulfood: Rumpsteak an Teriyaki Sauce nach Steffen Henssler

Wie schon in meinem Post über das Event bei Tefal berichtet, hatten wir in Hensslers Küche ein leckeres Rumpsteak in Teriyaki Sauce gekocht. Ich war so begeistert von dem Rezept, dass ich es nun nochmal gesondert posten möchte. Ich stehe einfach so auf Teriyaki Sauce und so war dies mein absoluter Lieblingsgang an diesem Tag.

Zuerst musste das Steak pariert und in gleich große Portionen geteilt werden. Anschließend ging es in den Ofen, da es rückwärts gegart werden sollte. Nach nie enden wollenden 45 Minuten war es dann endlich soweit und unsere Steaks wurden sehr scharf angebraten und mit der leckeren Sauce abgelöscht. Mit etwas Sesam garniert war es so lecker, dass mein „Fleischfresserherz“ eine wahre Geschmacksexplosion erlebt hat. Ok, ich übertreibe vielleicht jetzt ein wenig aber nur vielleicht, denn über ein gutes Steak, da geht für mich einfach nix drüber 😉

Ein leckeres Steak in Teriyaki Sauce

 für 4 Personen:
4 Rumpsteaks à 250 g
250 ml Mirin (süße Kochsake)
250 ml Wasser
500 ml Gemüsebrühe
250 ml Sojasauce
250 g Zucker
40 g Speisestärke
etwas Öl zum Braten
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Mirin in einem Topf zum Kochen bringen. Wasser, Brühe, Sojasauce und Zucker hinzugeben und ca. 5 Minuten einkochen lassen. Stärke in etwas kaltem Wasser auflösen und die Sauce damit binden.

Die Steaks auf ein Backbleck legen und ca. 45 Minuten bei 80 Grad (Ober- und Unterhitze) in den Backofen geben. Anschließend herausnehmen und mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in eine sehr heiße Pfanne geben und das Fleisch hineinlegen. Die Steaks je Seite ca. 30 Sekunden braten, dann mit ca. 200 ml der Teriyaki Sauce ablöschen und auf die Hälfte reduzieren lassen.
.


.

 

Kommentar verfassen