Puten Schaschlik-Spieße mit Barbecue-Sauce

Puten Schaschlik-Spieße mit Barbecue-Sauce

Print Friendly, PDF & Email

Heute habe ich leckere Schaschlik-Spieße für euch, die mit einer Barbecue-Sauce verfeinert wurden und somit unglaublich lecker schmecken. Ich mag Spieße gerne beim Grillen, weil man ganz leicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt. So hat man Fleisch und Gemüse in einem. Das Fleisch könnt ihr natürlich auch durch Schwein oder Rind austauschen und beim Gemüse kann man auch sehr kreativ sein. So passen auch Zucchini, Pfefferonen oder Kürbisspalten dazu. Auch vorgegarte Kartoffelspalten oder Annansscheiben sind leckere Alternativen für Paprika und Zwiebel.

Passend dazu gibt es ein Rezept für eine sehr leckere Barbecue-Sauce, die nicht so intensiv schmeckt, was ich total gern mag. Ich bin nämlich gar nicht der große Barbecue-Fan, daher muss es bei mir etwas milder sein. Probiert dieses Gericht gerne und berichtet wie es euch geschmeckt hat. Übrigens könnt ihr als passende Erfrischung auch mal meinen Limetten-Minz-Eistee probieren.

Schaschlik-Spieße

für 2 Personen:

für die Sauce:
1 Dosen gestückelte Tomaten
50 ml Apfelessig
1 Knoblauchzehe
1 El Tomatenmark
2 El Worcester-Sauce
3 El Honig
3 El brauner Zucker
1 Lorbeerblatt
1 TL Cumin
etwas Pflanzenöl, zum Braten
Salz & Pfeffer

für die Schaschlik-Spieße:
200 g Putenbrustfilet
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 große Zwiebel
50 ml Sherry
50 ml Olivenöl
4 EL Tomatenmark
1 Knoblauchzehe
Salz & Pfeffer

lange Holzspieße

Zubereitung:

für die Sauce:
Knoblauch abziehen, fein hacken und in einem Topf kurz in Öl anschwitzen. Nach ca. 1-2 Minuten die Tomaten mit dem Tomatenmark, Honig, Zucker, Cumin, und dem Lorbeerblatt dazugeben. Unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze in ca. 30 Minuten einkochen.

Anschließend 125 ml Wasser sowie Essig und Worcester-Sauce dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Unter ständigem Rühren weitere ca. 45 Minuten köcheln lassen, bis die Masse eindickt. Das Lorbeerblatt entfernen und die  Sauce in gut ausgespülte Einmachgläser füllen. Sofort verschließen und für ca. 6 Stunden kalt stellen. Gekühlt und gut verschlossen hält sich die Sauce ca. 2 Wochen.

für die Schaschlik-Spieße:
Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel abziehen, vierteln und die Scheiben einzeln auslösen. Paprika waschen, trocknen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Alles zusammen in eine Schüssel geben und großzügig mit Salz und Pfeffer würzen. Cherry, Olivenöl und Tomatenmark hinzugeben. Knoblauchzehe dazu pressen und alles gut vermengen. Abgedeckt im Kühlschrank ca. 2-3 Stunden marinieren lassen.

Schaschlik-Spieße anschließend bei direkter Hitze durchgaren oder in der Pfanne mit etwas Pflanzenöl goldbraun braten und mit der Sauce servieren.

.


.

Kommentar verfassen