Schweinefilet mit Spätzle, Austernpilzen und Rosenkohl in einer leckeren Sekt-Sauce

Schweinefilet mit Spätzle, Austernpilzen und Rosenkohl in einer leckeren Sekt-Sauce

Print Friendly, PDF & Email

Neulich hatten wir einen wundervollen Abend, denn wir wurden zum Henkell Gala Dinner eingeladen. Was für eine Ehre, da man die Tickets nur gewinnen konnte und nur ganz, ganz wenige auserwählte Blogger daran teilhaben durften. Ich übertreibe nicht  wenn ich euch sage, dass es ein unvergesslicher Abend war. Aber das könnt ihr euch auch gerne noch mal hier anschauen.

So wurden wir in der Wiesbadener Sektkellerei mit einem kleinen Stehempfang begrüßt, bevor es in den wunderschönen Marmorsaal ging. Dort hatten wir dann die Ehre, Kolja Kleeberg im kleinen, exklusiven Kreis kennenzulernen. Später wurden wir von ihm bekocht und konnten live dabei zusehen, wie er seine Werke herstellte. Inspiriert von diesem Abend (und den zwei Sektflaschen, die wir am Ende mit nach Hause bekommen haben), ist dieses Schweinefilet mit Spätzle, Austernpilzen und Rosenkohl in einer leckeren Sekt-Sauce entstanden.

Schweinefilet mit Spätzle, Austernpilzen und Rosenkohl in einer leckeren Sektsauce

für 2 Personen:

Für Schweinefilet & Sauce:
400 g Schweinefilet
250 g Austernpilze
10 Rosenkohlröschen
1 Schalotte
250 ml Henkell, trocken
100 ml Sojasahne
50 g Butter
Salz & Pfeffer

Für die Spätzle:
200 g Mehl
2 Eier
20 g Butter
1 Prise Muskatnuss
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Für die Spätzle:
Das Mehl mit den Eiern und ca. 100 ml Wasser in einer Schüssel geben und mit dem Kochlöffel so lange rühren, bis sich ein zähflüssiger Teig entwickelt hat und kleine Blasen aufsteigen. Etwas Salz untermischen und anschließend ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Den Teig portionsweise durch eine Spätzlepresse in kochendes Salzwasser geben. Je Portion ca. 1 Minute aufkochen lassen und anschließend mit einer Schaumkelle herausnehmen und gut abtropfen lassen.

Für Schweinefilet & Sauce:
Zwiebel abziehen und fein würfeln. Rosenkohl putzen, vierteln und in reichlich Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren. Austernpilze ebenfalls putzen und in Streifen schneiden. Die Lende in 8 gleichgroße Stücke teilen und in etwas Butter scharf anbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen, die Zwiebeln hinzugeben und kurz anschwitzen. Rosenkohl abschrecken und mit den Pilzen in die Pfanne geben. Ca. 2-3 Minuten garen und anschließend mit dem Sekt ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 10 Minuten auf schwacher Stufe einkochen lassen.

Nun die Butter in die Pfanne geben und schmelzen lassen. Sojasahne und die Filets dazugeben und kurz erwärmen. Spätzle in heißer Butter schwenken, mit Salz, Pfeffer und etwas frisch geriebener Muskatnuss würzen und mit dem Fleisch und der Sauce servieren.

 

Ein sehr leckeres Gericht, zudem man auch ruhig mal ein Glas Sekt trinken kann. Denn der trockene Henkell passt einfach wunderbar zum zarten Schweinefilet und rundet den Geschmack erst richtig ab. Ganz nach Henkells Motto: “So prickelnd kann trocken sein“.

Liebe Grüße,
eure Graziella ♥
.


.

6 thoughts on “Schweinefilet mit Spätzle, Austernpilzen und Rosenkohl in einer leckeren Sekt-Sauce

  • 14. Oktober 2016 um 6:40
    Permalink

    Hallo Graziella, das sieht sehr lecker aus und die Idee mit der Soße finde ich richtig klasse. Danke!

    Antwort
  • 21. Oktober 2016 um 7:38
    Permalink

    Super, besonders die Sektsoße ist spitze. Meiner Meinung kann man so viele Soßen verbessern, wenn man einen Schuss Weißwein oder Rotwein hinzugibt…zumindest, wenn man keinen schlechten Wein nimmt. Den kann man dann auch gleich zum Kochen trinken 🙂

    Antwort
    • 6. November 2016 um 8:49
      Permalink

      Ja das sehe ich auch so Sascha ☺️ Nr das Trinken beim Kochen sollte ich lieber sein lassen, weil ich nix vertrage 🙈🙊

      Antwort

Kommentar verfassen