Gastbeitrag: Waffeltürmchen mit Pistazien-Mascarpone-Creme & Erdbeeren by Tellerabgeleckt

Gastbeitrag: Waffeltürmchen mit Pistazien-Mascarpone-Creme & Erdbeeren by Tellerabgeleckt

Diese Waffeltürmchen mit Pistazien-Mascarpone-Creme und Erdbeeren haben mir heute Jana & Lars von Tellerabgeleckt für euch mitgebracht. Eine so klasse Idee, die so simpel wie grandios ist. Ich bin jedenfalls total davon begeistert! Die beiden sind übrigens ein ganz entzückendes Paar, die die Gemeinsamkeit fürs Kochen, Backen und Bloggen für sich entdeckt haben. Auf ihrem schönen Blog merkt man die Liebe zum Detail und auch zueinander. Es ist so schön zu sehen, dass ein Hobby zwei Menschen so miteinander verbinden kann. Ich warte ja nur darauf, dass bald die Hochzeitsglocken klingeln und ich mich dann mit einer virtuellen Torte revanchieren kann 😉 Liebe Jana, lieber Lars, Danke für die lieben Worte und dass ihr heute meine Gäste seid. Ich weiß das sehr zu schätzen! Und jetzt Bühen frei für euch:


Hallo liebe Leute, wir kennen uns noch gar nicht, deshalb stellen wir uns mal kurz vor. Wir sind Jana und Lars, 27 Jahre alt, kommen aus Gelsenkirchen und bloggen auf www.tellrabgeleckt.de.

Mitgebracht haben wir euch heute übrigens Waffeltürmchen mit Pistazien-Mascarpone-Creme und Erdbeeren. Die Zubereitung ist so einfach, dass es jeder zubereiten kann und es trotzdem schick aussieht. Die Erdbeersaison beginnt ja gerade und wie schade wäre es, wenn wir keine passenden Rezepte parat hätten ;). Falls ihr euch nun fragt, wo ihr die Pistaziencreme bekommt, schaut mal beim Rewe oder im Internet. Wir hatten vorher auch noch nie welche verwendet, aber sind jetzt große Fans. Wir hoffen, euch gefällt das Rezept so gut wie uns.

für 4 Törtchen:

8 Waffelkekse
1 Schale Erdbeeren
250g Mascarpone
2 EL Pistaziencreme
3 Blätter Minze
1 Zitrone
1TL Zucker
ein paar Pistazien

Zubereitung:

Rührt die Mascaprone mit der Pistaziencreme mit dem Schneebesen cremig und füllt sie in einen Spritzbeutel, der für eine halbe Stunde in den Kühlschrank wandern sollte.

Nun halbiert etwa eine halbe Schale Erdbeeren längs und bringt sie auf eine Länge. Gebt die Erdbeeren anschließend in eine Schüssel und kleingeschnittene Minze, Saft einer halben Zitrone, Abrieb einer halben Zitrone und 1TL Zucker dazu. Alles gut vermengen und zur Seite stellen. Hackt ein paar geschälte Pistazien und stellt sie ebenfalls zur Seite.

Legt eine Waffel auf den Teller und spritz eine Portion der Pistaziencreme in die Mitte. Streut ein paar gehackte Pistazien drüber, stellt die Erdbeeren außen rum und legt die zweite Waffel oben drauf. Wenn ihr das mit allen vier Portionen gemacht habt, dürften noch ein paar Erdbeeren über bleiben, die ihr nun in Scheiben schneidet.

Spritzt noch eine Portion Pistaziencreme auf die obere Waffel und dekoriert ein wenig mit den restlichen Erdbeerscheiben. Nun noch ein paar gehackte Pistazien oben drauf und fertig ist eure süße Sünde. Wenn ihr eine Blume oben drauf spritzen wollt, dann achtet darauf, dass ihr eure Hand gegen den Uhrzeigersinn dreht.

2 Jahre gibt es Graziellas Foodblog jetzt schon und wir freuen uns riesig, dass wir einen Gastbeitrag zum Geburtstag spendieren dürfen. Was in diesen 2 Jahren passiert ist, ist aber wirklich nicht von schlechten Eltern. Küchenschlachtgewinnerin, WMF-Model 😉 , Tefal Markenbotschafterin, Messeköchin und und und. Da kann man schon ganz schön neidisch werden, oder?

Kennengelernt haben wir Graziella beim Foodbloggercamp in Berlin, als wir gemeinsam eine Paella nach ihrer Anleitung gekocht haben. Die Chemie hat sofort gestimmt und es wurde mal wieder bewiesen, dass es das Sprichwort „people who love to eat are always the best people“ nicht umsonst gibt. Dass wir uns so gut verstehen, liegt wahrscheinlich auch daran, dass unsere Blogs gar nicht mal so unterschiedlich sind. Wir stehen auf ehrliches Essen, dass keine neumodischen Superfoods oder ähnliches braucht, sondern einfach so schmeckt.

Liebe Grüße,

Lars und Jana
.


.

2 thoughts on “Gastbeitrag: Waffeltürmchen mit Pistazien-Mascarpone-Creme & Erdbeeren by Tellerabgeleckt

  • 22. Mai 2017 um 15:25
    Permalink

    Liebe Graziella,

    was für liebe Worte :). Wir freuen und dich kennengelernt zu haben, aber das mit der Hochzeit hat noch ein wenig Zeit. Wir sind ja gerade mal 10 Jahre zusammen :D.
    Auf deine Torte freuen uns wir aber schon.

    Liebe Grüße,

    Lars und Jana

    Antwort

Kommentar verfassen