Kochen im Schnellkochtopf: Weißkohl-Eintopf mit Rindfleisch

Kochen im Schnellkochtopf: Weißkohl-Eintopf mit Rindfleisch

Print Friendly, PDF & Email

Der Frühlingsanfang naht aber bei uns ist die Suppen- und Eintopfzeit noch lange nicht vorbei. Zur Zeit gibt es noch einen Weißkohl-Eintopf mit Rindfleisch, blad werden diese deftigen Eintöpfe aber von feinen und leichten Creme-Süppchen wie dem Rote Bete-Süppchen mit Pastinaken-Chip oder der Möhrchensuppe mit Brot-Croutons abgelöst. Aber das kann ruhig noch etwas dauern, denn dieser Weißkohl-Eintopf ist so lecker, dass ich ihn definitiv noch so oft wie möglich kochen möchte.

Weißkohl ist übrigens ein Gemüse, das vor allem im Herbst und Winter Saison hat. Man kann mit ihm sehr vielseitig kochen und neben deftigen Eintöpfen aus ihm auch Rouladen, Krautkuchen oder Salate zaubern. Ein Rezept zu letzterem findet ihr auch bald hier im Blog. Weißkohl ist zudem reich an Vitamin C, Calcium und Magnesium und wirkt antibiotisch. Einfach ein spitzen Allrounder für Seele, Gaumen sowie Gesundheit und mit diesem Rezept unschlagbar für diese Jahreszeit.

Weißkohl-Eintopf

für 2 Personen:

500 g Rinderbraten aus der Schulter
1 kleinen Weißkohl
1,5 L Gemüsebrühe
250 ml trockener Weißwein
200 g Kichererbsen aus der Dose
1 weiße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Möhren
150 g Knollensellerie
2 Zweige Petersilie
2 Lorbeerblätter
etwas Öl zum Braten
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein Würfeln. Fleisch mit Salz und Pfeffer rundum einreiben. Öl im Schnellkochtopf erhitzen und Zwiebeln sowie Knoblauch anschwitzen. Anschließend das Fleisch hinzugeben und von allen Seiten kräftig anbraten. Mit Wein ablöschen und kurz aufkochen lassen. Mit Gemüsebrühe auffüllen und die Lorbeerblätter hinzugeben. Schnellkochtopf verschließen und auf mittlerer Stufe ca. 45 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Möhren und Sellerie putzen und würfeln. Weißkohl halbieren, den Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Kichererbsen in ein Sieb geben, gründlich mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Petersilie waschen, trocknen und grob hacken.

Nach der Kochzeit, das Fleisch herausnehmen und mit zwei Gabeln auseinander zupfen. Mit dem Gemüse zurück in den Topf geben und ohne Deckel noch einmal ca. 30 Minuten auf schwacher Hitze köcheln lassen. Vor dem Servieren mit der Petersilie bestreuen (was ich auf dem Foto vergessen habe 😉 ).

.


.

Kommentar verfassen