Gastbeitrag: Zitronentarte mit Baiser by Baby Rock my Day

Gastbeitrag: Zitronentarte mit Baiser by Baby Rock my Day

Print Friendly, PDF & Email

Die liebe Rebecca von Baby Rock my Day präsentiert euch heute eine himmlische Zitronentarte mit Baiser. Sieht sie nicht traumhaft schön aus? Auch wenn Rebecca etwas unzufrieden mit ihren Baiser-Tupfer ist, war ich von der ersten Minute an begeistert von diesem Gastbeitrag. Die Bilder schreien nur so nach Sommer und machen definitiv Lust, direkt bei Rebecca auf dem Blog vorbeizuschauen. Kennengelernt haben wir uns übrigens auf einem Event bei Rossmann. Wir hatten an diesem Tag viele gute Gespräche und jede Menge Spaß. Und jetzt Spot an für deine „Sommer-Tarte“, liebe Rebecca:


Hallo, mein Name ist Rebecca und ich bin Bloggerin bei Baby Rock my Day. Bei mir dreht sich alles um Cakes, Cookies & Cocktails. Ich backe also heute für Graziellas Blog-Geburtstag und natürlich habe ich da etwas Süßes für euch dabei. Übrigens habe ich Graziella auch schon im echten Leben getroffen, denn auch ich finde es immer toll, wenn man den Menschen hinter dem Blog kennen lernt. Deshalb freue ich mich natürlich auch riesig, dass ich heute bei ihr zur Gast sein darf! Mitgebracht habe ich übrigens eine Zitronentarte mit Baiser.

Zitronentarte

Zutaten:

3 Eier (getrennt)
225 g Mehl
125 g kalte Butter
80 g Puderzucker
1 Glas Lemon Curd
100 g Zucker

Zubereitung:

Butter in kleine Stücken schneiden und mit dem Puderzucker und dem Mehl vermengen. Eier trennen und die 3 Eigelbe hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Wenn der Teig zu trocken sein sollte, ggf. bis zu einem EL kaltes Wasser hinzufügen. Den Teig anschließend in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kalt stellen. Jetzt die Tarteform fetten. Den Teig zwischen zwei Frischhaltefolien ausrollen und anschließend in die Form einpassen. Alles was zu viel ist abschneiden.

Den Boden mit einer Gabel einstechen und anschließend noch mal für 30 Minuten in den Kühlschrank. In der Zwischenzeit den Ofen auf 180° C vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und mit Backpapier abdecken und dieses mit Backerbsen zum Blindbacken belegen. Für 15 Minuten backen, dann das Backpapier und die Backerbsen entfernen und bei 140° C für 10 Minuten weiterbacken.

Anschließend ca. 300 g Lemon-Curd auf der Tarte verteilen und für 10 Minuten das Ganze zurück in den Ofen. In der Zwischenzeit schlagt ihr das Eiweiß mit dem Zucker über dem Wasserbad mit einem Schneebesen solange, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Danach die Masse in eine große Schüssel füllen und mit dem Mixer zu Eischnee aufschlagen. Tarte aus dem Ofen holen, Eischnee in einen Spritzbeutel füllen und kleine Tupfen auf die Tarte spritzen. Und jetzt wieder für 10 Minuten in den Ofen.

Die Zitronentarte danach gut auskühlen lassen und im Kühlschrank bis zum Verzehr aufbewahren. Wie man sieht, habe ich etwas geschlampt und meine Tupfen sind etwas suboptimal geworden, da ist also noch Luft nach oben. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und Aufessen!

.


.

2 thoughts on “Gastbeitrag: Zitronentarte mit Baiser by Baby Rock my Day

  • 7. Juli 2017 um 13:18
    Permalink

    Schaut echt Verdammt gut aus, ich glaube das muss ich auch mal ausprobieren!

    Antwort

Kommentar verfassen