Tipps & Tricks: DIY für Chips-Tüten

Tipps & Tricks: DIY für Chips-Tüten

Print Friendly, PDF & Email

Meine Lieben, damit ihr zur nächsten Grillparty nicht nur mit euren Chips beeindruckt, habe ich eine Anleitung für selbstgemachte Chips-Tüten für euch. Die könnt ihr gestalten, wie es gerade zu eurem „Grillmotto“ passt. So könntet ihr sie beispielsweise statt mit Kordeln zu dekorieren, auch von euren Kids bemalen lassen. Ihr benötigt für die DIY Chips-Tüten vier Lagen Brot- oder Backpapier, eine Schere, Tesafilm sowie diverse Schnüre und Kordeln. Und für das Dippen nebenbei, ein paar Chips und das einen leckeren Frischkäse 😉


Schritt 1:
Das Brotpapier auf die gewünschte Größe als Rechteck zuschneiden. Anschließend zu einem Dreieck falten, dabei sollten ca. 5 cm an der Seite übrigbleiben.

Schritt 2 und 3:
Das überstehende Papier umschlagen und die Falte glattstreichen. Mit etwas Tesafilm fixieren. Anschließend die untere Ecke ebenfalls umschlagen sowie mit Tesafilm festkleben.

Schritt 4:
Die Tüte für eure Süßkartoffelchips nun mit den Kordeln und Schnüren nach Belieben umwickeln. Dabei die Enden mit etwas Tesafilm festkleben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.