Für jeden Tag: Erbsensuppe mit Speck und Würstchen

Für jeden Tag: Erbsensuppe mit Speck und Würstchen

Print Friendly, PDF & Email

Erbsensuppe mit Speck und Würstchen ist definitiv Soulfood pur. Sie schmeckt sehr gut, wärmt von innen und macht satt und glücklich. Der perfekte Allrounder für kalte oder verregnete Tage. Erbsensuppe ist zwar kein Gericht, was mal schnell gemacht ist, aber dennoch ist sie einfach zuzubereiten und die lange Kochzeit lohnt sich allemal. Dabei ist es sehr wichtig, getrockneten Erbsen zu nehmen, da diese durch das ewig lange weichkochen einen tollen Sud abgeben. Dieser Sud ist eine sehr wichtige Basis für diesen Eintopf. Der Speck sollte zudem einen hohen Fettanteil haben, da auch dieser der Erbsensuppe einen unverwechselbares rauchiges und salziges Aroma beschert.

Ich koche die Suppe ja immer am Vorabend, damit sie richtig schön durchziehen kann und man sie am nächsten Tag nur einmal erwärmen muss. Zudem kann man auch ruhig die doppelte Menge kochen und den Rest einfrieren. So mache ich das auch immer und die Erbsensuppe ist quasi immer griffbereit.

Erbsensuppe

für 4 Personen:

250 g grüne Erbsen (getrocknet)
300 g festkochende Kartoffeln
2 Möhren
150 g Knollensellerie
1 große weiße Zwiebel
200 g durchwachsener Räucherspeck
2 Wiener Würstchen
50 ml Weißwein, trocken
2 Lorbeerblätter
2 Zweige Petersilie
Salz & Pfeffer
etwas Olivenöl

Zubereitung:

Erbsen nach Packungsbeilage weich kochen. Anschließend absieben und das Erbsenwasser dabei auffangen.

Anschließend Zwiebel abziehen und grob hacken. Möhren und Sellerie putzen und in kleine Würfel schneiden. Speck ebenfalls würfeln. Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Nun etwas Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln mit Speck scharf darin anbraten. Nach ca. 2 Minuten Möhren und Sellerie dazugeben und kurz mitbraten lassen. Anschließend mit Weißwein ablöschen und mit ca. 1,5 L des Erbsenwassers und 0,5 L der Gemüsebrühe aufgießen. Sollte von den Erbsen weniger Flüssigkeit übrig sein, einfach entsprechend die Menge der Brühe erhöhen. Lorbeerblätter, Kartoffeln und Erbsen in die Suppe geben und auf mittlerer Hitze zugedeckt ca. 45 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und gelegentlich umrühren.

In der Zwischenzeit Petersilie waschen, trocknen und fein hacken. Würstchen in Scheiben schneiden. Nun ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Würstchen zur Erbsensuppe geben und vor dem Servieren mit Petersilie bestreuen.

.


.

2 thoughts on “Für jeden Tag: Erbsensuppe mit Speck und Würstchen

  • 13. Februar 2017 um 10:47
    Permalink

    Hallo Graziela! Das sieht sehr lecker aus und wird bald nachgekocht. Vielen Dank für die immer so tollen Rezepte. Gruß Achim

    Antwort

Kommentar verfassen