Ambiente 2018 – Trends, Farben, Formen und ein Award für meinen Blog

Ambiente 2018 – Trends, Farben, Formen und ein Award für meinen Blog

Ihr lieben, vor knapp drei Wochen war es wieder soweit, die Ambiente 2018 hat ihre Pforten geöffnet und die neusten Trends ausgestellt. Die weltgrößte Konsumgütermesse findet jährlich in Frankfurt am Main statt. Hier haben über 4.000 Aussteller die Möglichkeit, in den Bereichen Dining, Giving und Living, den knapp 150.000 Besuchern ihre Highlights zu präsentieren. Was es im Bereich Tischkultur neues gib und warum ich mit einer Auszeichnung zurück gekommen bin, erzähle ich euch genau jetzt.

Unterwegs: Ambiente 2018 - Die neuen Trends im Bereich Tischkultur

Trendfarbe Grün – Bei Deko und Einrichtung steht Grün schon länger hoch im Kurs und darf in einem trendigen Zuhause kaum noch fehlen. Nun macht diese Trendfarbe auch einen ganz starken Vormarsch in Richtung Esszimmer. Die Messehallen waren jedenfalls gefüllt von den verschiedensten Dekoren in allen möglichen Grünabstufungen. Grün ist eine sehr neutrale Farbe, die beruhigend wirkt, ohne zu ermüden. Dabei assoziieren wir mit Grün Fröhlichkeit, Harmonie und Glück. Bei den Dekoren kommt es oft in Kombination mit Erdtönen wie Braun oder in einem neutralen Grau optimal zur Geltung.

Unterwegs: Ambiente 2018 - Die neuen Trends im Bereich Tischkultur

Urban Jungle Style – Eine weitere Form des Grün-Trends ist der Urban Jungle Style. Mit diesem Trend kann man sich in der heutigen, sehr hektischen Zeit ganz einfach die Natur ins Haus holen. Wichtig sind hier neben verschiedener Grüntöne noch Dekore die Palmblätter, Kakteen oder andere Pflanzen abbilden. Neben dem Porzellan im Botanikprint, werden auf dem Tisch natürliche Materialien wie Holz, Bast, Ton oder Leinen verwendet. Dabei dürfen echte Pflanzen in Terracotta-Töpfen als Dekoration natürlich nicht fehlen.

Unterwegs: Ambiente 2018 - Die neuen Trends im Bereich Tischkultur

Der Vintage Look – Der Vintage Look ist nun schon etwas länger im Trend und gerade im Porzellanbereich noch immer besonders beliebt. Immer mehr Hersteller produzieren eine eigene Vintage-Kollektion, wobei die Vorreiter definitiv die Skandinavier waren. Charakteristisch ist hier die Optik leichter Gebrauchsspuren, wie zum Beispiel Kratzer, verblichene Farben, abgesplitterte Lacke und abgegriffene Oberflächen. Ein beliebtes Material ist hier die Emaille, aber auch edles Porzellan kann für diesen Look wunderbar in Szene gesetzt werden.

Unterwegs: Ambiente 2018 - Die neuen Trends im Bereich Tischkultur

Farben, Muster und Formen – Nur weiß und rund war gestern. Der neue Geschirr-Trend liegt in der Kombination von Farben und Formen und geht weg von dem klassischen Porzellan. Zudem wird es immer beliebter, nicht mehr eine einzige Geschirr-Kollektion auf den Tisch zu bringen, sondern stattdessen verschiedene Dekore miteinander zu kombinieren. Der Tisch soll individuell ­gedeckt sein und die Gäste mit viel Farbe erfreuen. Warme Speisen machen sich auf ovalen oder quadratischen Tellern ganz gut und Soßen sollten in kleinen Schälchen serviert werden. Am Frühstückstisch darf es dann richtig bunt und gemustert werden. Immer beliebter sind hierbei Dekore, die neben einer außergewöhnlichen Form auch ein gesprenkeltes Farbmuster haben.

Unterwegs: Ambiente 2018 - Die neuen Trends im Bereich Tischkultur

Der maritime Look – Der maritime Look besticht meist durch Dekore aus Meeresblau, tiefem Rot und Weiß. Aber auch alle anderen Farben sind für diesen Look geeignet, wenn man sie mit der Form von Fischgräten oder maritimen Schriftzügen kombiniert. Dabei sind diese Porzellane stark von der See und den umliegenden Landschaften inspiriert und lassen definitiv Urlaubsfeeling aufkommen. Charakteristisch sind aber auch die berühmten Streifen, die hier definitiv nicht fehlen dürfen.

Unterwegs: Ambiente 2018 - Die neuen Trends im Bereich Tischkultur

Mein besonderes Highlight – Ambiente bedeutet immer, dass ich ein Wochenende komplett reizüberflutet werde. Es sind so viele Eindrücke und ich verarbeite das Gesehene meistens noch Tage im Nachhinein. Ich liebe diese Messe, mein Highlight auf der Ambiente 2018 war aber dieses Mal kein besonderes Geschirr oder Küchengerät. Der schönste Moment war der Gewinn des German Food Blog Contest und somit meines ersten Awards. Die Verleihung fand nämlich auf der Messe statt. Aus unzähligen Food Blogs wurden hier von einer umfangreichen Jury die Lieblinge in 2018 auserwählt und prämiert. Neben Rum und Ehre gab es noch einen schönen Pokal und eine Urkunde, übergeben von Johann Lafer persönlich.

Die Ambiente hat mal wieder prima aufgezeigt, wie vielseitig die Geschirr-Welt ist und dass es für nahezu jeden Anlass ein schönes Dekor gibt. Solltet ihr überlegen, euch ein neues Service anzuschaffen, solltet ihr gut überlegen, für welchen Zweck ihr das neue Geschirr benötigt. Feinstes Porzellan besticht zwar durch seine Eleganz, eignet sich zum täglichen Gebrauch aufgrund seiner Zerbrechlichkeit jedoch nur eingeschränkt. Wer bereits ein Dekor im asiatischen Stil hat, sollte dies nicht mit einem Geschirr im Vintage oder maritimen Look kombinieren und wer nicht selbst abspülen möchte, für den ist beispielsweise ein Geschirr mit Goldverzierungen oder Handmalereien nicht geeignet.

Ich hoffe, dass ich euch einen schönen Einblick geben konnte. Jetzt gehe ich erstmal eine Runde auf meinen Award anstoßen – Prost!

Liebe Grüße,
eure Graziella ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.