Studiogast beim HR Fernsehen: Rezept für Muffin-Brötchen aus Kartoffeln und Dinkelmehl

Studiogast beim HR Fernsehen: Rezept für Muffin-Brötchen aus Kartoffeln und Dinkelmehl

Print Friendly, PDF & Email

Meine Lieben, ich hoffe, ihr habt einen schönen Sonntag und genießt den letzten Tag des Wochenendes. Wir liegen gerade gemütlich auf der Couch, nachdem wir mit dem Herzenshund draußen waren und eben ein tolles Frühstück genossen haben. Ich liebe diese chilligen Sonntage ja total. Wir schlafen meistens etwas länger (wobei lang ja relativ ist, da wir mit Hund spätestens um 9:00 Uhr aus den Feder müssen) und frühstücken etwas ausgiebiger als sonst. Denn dann gibt es Sonntagseier, Aufschnitt und Käse, warme Wiener- oder Nürnberger Würstchen und frisch gepressten Orangensaft. Manchmal sogar ein Croissant mit Nutella und zum Trinken einen warmen Kakao oder eine Tasse Tee. Ich könnte ja echt auf das Mittag- oder Abendessen verzichten, auf das Frühstück aber niemals. Ich liebe es, weil Essen mir einfach Spaß macht und man beim Frühstück so frei in seinen Kombinationsmöglichkeiten ist. Wie jeden Sonntag, habe ich auch heute wieder meine leckeren Muffin-Brötchen aus Kartoffeln und Dinkelmehl gebacken.

Natürlich möchte ich euch dieses Rezept nicht länger vorenthalten und nutze die Gelegenheit, um euch auch von meinem Studiobesuch beim HR Fernsehen zu berichten. Ich hatte ja mächtig Panik vor dem Dreh, was eigentlich doof ist, da ich ja nun wirklich schon genug Erfahrungen mit dem TV sammeln konnte. Aber ich dachte einfach, dass dies viel schwieriger werden würde, weil man ja bei Versprechern nicht einfach den Part neu drehen kann. Wobei dies selbst bei den Aufzeichnungen in meiner Küche kaum vorkommt. Außerdem ist man in der Sendung ja in einer Unterhaltung mit der Moderatorin, was das Ganze wieder viel einfacher macht. Während der Sendung hatten wir viel Spaß und das Team war mega cool drauf. Dennoch war ich die ganze Zeit über sehr nervös und hatte total Herzrasen.

Vielleicht lag es auch daran, dass alle um uns herum etwas hektischer und nervöser waren. Während die Clips liefen, schrie ständig jemand: „noch 30 Minuten…noch 10 Minuten… noch 10 Sekunden… 3,2,1 und Sendung“. Daran muss man sich auch erst einmal gewöhnen. Es lief aber alles ganz gut und die Resonanz nach der Ausstrahlung war so unerwartet groß, was mich total überflutet hat. Ich danke euch sehr, für die so lieben Mails und Kommentare und werde nach und nach alles Beantworten.

Im Studio haben wir ja nur das Kartoffel-Dinkel-Brot gebacken, die Brötchen waren dabei aber auch kurz Thema. Denn mit denselben Zutaten kann man in etwas anderer Zusammensetzung diese luftig lockeren und himmlisch leichten Brötchen backen. Mit Muffins haben diese dabei aber wenig zu tun, denn das Wort Muffin-Brötchen kommt eigentlich nur durch die Form. Da sie in einem Brötchenblech gebacken werden, damit sie optimal aufgehen können, bekommen sie eine Muffin ähnliche Form. Am Geschmack ändert das aber nichts, ihr könnt sie also auch ohne das Blech backen und sie ganz nach Belieben formen.

Selbst gemacht: Muffin-Brötchen aus Kartoffeln und Dinkelmehl

Für 6 Muffin-Brötchen:
300 g Dinkelmehl, Typ 1050
175 g Kartoffeln
200 ml Wasser
15 g Hefe
10 g Salz
1 TL Zucker

außerdem: 
1 Brötchenblech

Zubereitung:
Kartoffeln schälen und in reichlich Wasser garkochen. Anschließend absieben und auskühlen lassen. Kartoffeln zu einer feinen Masse pürieren und in eine Rührschüssel geben. Mehl und Salz hinzufügen und eine Mulde hineindrücken. Hefe in warmen Wasser mit etwas Zucker auflösen und in die Mulde gießen. Ca. 10 Minuten stehen lassen, anschließend ca. 10 Minuten lang zu einem homogenen Teig kneten.

Anschließend den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, erneut kurz gut durchkneten und zu einer Rolle formen. Daraus 6 Brötchen á ca. 90 g schneiden und jedes dieser Stücke zu einem runden Brötchen formen. In Mehl wenden und in ein bemehltes Brötchenblech geben. Die Brötchen ca. 30-40 Minuten zugedeckt gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Brötchen und Backofen leicht mit Wasser einsprühen. Das Blech hineingeben und ca. 30-35 Minuten backen. Muffin-Brötchen in der Form auskühlen lassen und anschließend genießen.

Hach, was für ein tolles Erlebnis das doch war! In einer Livesendung dabei zu sein ist halt auch noch einmal etwas ganz anderes und erfordert viel mehr Vorbereitung und Disziplin. Es hat mir aber dennoch jede Menge Spaß bereitet und ich könnte mir ganz gut vorstellen, dies bald mal zu wiederholen. Wer die Sendung am Mittwoch verpasst hat, kann sich diese auch >> hier << in der Mediathek des HR anschauen.

Liebe Grüße,
eure Graziella ♥

4 thoughts on “Studiogast beim HR Fernsehen: Rezept für Muffin-Brötchen aus Kartoffeln und Dinkelmehl

    • 3. März 2018 um 11:19
      Permalink

      Hallo Marina,

      Danke für dein Kommentar, ja das ist tatsächlich eine gute Alternative und lecker sind sie auch noch.

      Liebe Grüße,
      Graziella 💙

      Antwort
  • 5. März 2018 um 18:01
    Permalink

    Geht ein Mann zum Bäcker: Ich hätte gern 99 Brötchen! Antwortet der Bäcker: Warum nehmen Sie denn nicht 100? Sagt der Mann: Wer soll die denn alle essen?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.