Mein Ostermenü – Dessert: Schichtjoghurt mit Pflaumenmus

Mein Ostermenü – Dessert: Schichtjoghurt mit Pflaumenmus

Ihr Lieben, heute folgt der dritte und letzte Teil meines Oster-Menüs und da habe ich ein leckeres, leichtes und einfach zubereitetes Dessert für euch. So gibt es an Ostern für meine Gäste einen Schichtjoghurt mit Pflaumenmus, den man wunderbar am Vorabend vorbereiten kann und später nur noch zusammenfügen muss. Ich liebe solche simplen Rezepte, wenn ich das Haus voll mit hungrigen Menschen habe. Man ist nicht ewig in der Küche beschäftigt und verpasst so keine der Gespräche. Einfach perfekt, findet ihr nicht auch?

Ich bin ja was das Thema Kuchen und Desserts angeht recht schwierig. Ich mag es nicht zu leicht, ich mag es nicht zu schwer und am liebsten hätte ich gerne immer Schokolade. Ich hasse Sahnetorten und mit Buttercreme kann man mich ebenfalls jagen. Das schlimmste ist aber Fondant. Wer mag denn dieses mega süße Zeug bitte? So schön diese Torten ja meistens aussehen, irgendwie gefällt mir der Gedanke daran aber gar nicht, dass da jemand über Tage die Zuckermasse ständig angefasst hat. Naja und auf gebackenes Obst kann ich eigentlich grundsätzlich auch immer verzichten. Ihr merkt, recht schwierig war sogar untertrieben 😉 Umso besser, wenn es solche leckeren Desserts wie diesen Schichtjoghurt mit Pflaumenmus gibt, der mir trotz seiner Leichtigkeit und den gekochten Pflaumen super gut schmeckt – das hat echt was zu heißen, ihr Lieben.

Zutaten:
für das Mus:
500 g Pflaumen
50 g Zucker
½ TL Vanillezucker

zum Schichten: 
100 g Cerealien, z. B. Nestle Clusters
500 g Joghurt (griechisch, 10 % Fett)
5 EL Honig
1 TL Zimtpulver
etwas Minze zum Garnieren

Zubereitung:

Pflaumen waschen, trocknen und entkernen. Die Pflaumen mit der Schnittfläche nach unten in einen Topf geben. Zucker und Vanillezucker über die Pflaumen geben und zugedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Am nächsten Tag die Pflaumen bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und geschlossen ca. 2 Stunden köcheln lassen, dabei nicht umrühren. Anschließend Deckel abnehmen und weitere ca. 30 Minuten weiterköcheln, ebenfalls nicht umrühren. Nach den 2,5 Stunden die Hitze hochstellen und auf höchster Stufe unter Rühren nochmals ca. 20 Minuten kochen. Pflaumenmuss randvoll in Weck-Gläser füllen und verschließen. Alternativ kann man auch bereits fertigen Pflaumenmus aus dem Supermarkt nehmen.

Joghurt mit Honig glattstreichen. Minze waschen, trocknen und die Blätter abzupfen. Die Hälfte der Cerealien auf 4 Dessertgläser verteilen und die Hälfte des Joghurts darüber geben. Nun einen Klecks Pflaumenmus pro Glas auf dem Joghurt geben und die restlichen Cerealien darüber verteilen. Dabei ca. 2 EL zum Garnieren zur Seite legen. Mit dem verbleibenden Joghurt auffüllen und wieder mit einem Klecks Pflaumenmus versehen. Mit den Cerealien und Minze garnieren und mit Zimtpulver bestreuen. Sofort servieren.

Ihr Lieben, ein leckeres und leichtes Dessert, das man übrigens mit ganz vielen verschiedenen Obst-Sorten zubereiten kann. Im Sommer mag ich es zum Beispiel gerne mit frischen Himbeeren, aber auch mit Kirsche oder sogar Kiwi ist es mega lecker. Probiert eure ganz persönliche Variante doch einfach mal aus. Nun wünsche ich euch ein frohes Osterfest und ganz tolle Tage im Kreis eurer Liebsten. Habt viel Spaß bei der Eiersuche.

Liebe Grüße,
eure Graziella ♥

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.