Mein Ostermenü – Hauptgang: Lammkarree mit Couscous-Salat & Rotwein-Hagebutten-Reduktion

Mein Ostermenü – Hauptgang: Lammkarree mit Couscous-Salat & Rotwein-Hagebutten-Reduktion

Print Friendly, PDF & Email

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, nachdem ich euch am Donnerstag die Vorspeise meines diesjährigen Ostermenüs gezeigt habe, ist heute der Hauptgang dran. Da wir die letzten 40 Tage auf Fleisch verzichtet haben, wollte ich an Ostern unbedingt etwas Fleischiges auf den Tisch bringen. Um das Ganze etwas besonders zu halten, habe ich mich für ein Lammkarree entschieden. Wir essen sehr selten Lamm, weil es hier in der Umgebung eine wahre Herausforderung ist, gutes Lammfleisch zu bekommen. Ich muss dann eine halbe Ewigkeit fahren, um etwas Gutes kaufen zu können. Für besondere Anlässe nehme ich das aber gerne in Kauf. Da es bei einem guten Hauptgang aber nicht nur auf das Fleisch ankommt, habe ich mir die meisten Gedanken um die Beilagen gemacht. Nach langen Überlegungen sind es am Ende ein Couscous-Salat und eine Rotwein-Hagebutten-Reduktion geworden. Insgesamt ein stimmiges und richtig leckeres Gericht.

Highlight in dem Salat und der Sauce ist der Bio Hagebutten-Aufstrich von Maintal Konfitüren. Eine cremige und leicht herbe Konfitüre, die unglaublich fruchtig schmeckt und sich wunderbar mit herzhaften Speisen kombinieren lässt. Das Familienunternehmen mit mehr als 130 Jahren Tradition, produziert eine Vielfalt an fruchtigen Köstlichkeiten. Ein Teil davon in Bio-Qualität, wie die von mir verwendete Hagebutten-Konfitüre, die zudem eine meiner liebsten Sorten ist. Auch in Süßspeisen ist die Wildfrucht ein wahrer Genuss, wobei mir die herzhafte Verwendung noch ein bisschen lieber ist. Das Dressing vom Couscous-Salat könnt ihr übrigens auch für einen grünen oder gemischten Salat nehmen. Dazu einfach noch 1 TL Senf dazu und schon habt ihr eine neue Geschmacksexplosion für euren Gaumen kreiert.

Für 2 Personen:
Für den Salat:
100 g Couscous
200 ml Gemüsebrühe
3 EL Hagebutten-Konfitüre, z.B. von Maintal
1 Möhre
1 grüne Paprika
1 Frühlingszwiebel
1/2 Limette

2 Zweige Minze
2 Zweige Petersilie
1 milde Chilischote
3 EL Rotweinessig
5 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer

Für das Lammkarree:
600 g Lammkarree
2 Knoblauchzehen
2 Rosmarinzweige
etwas Olivenöl
Salz & Pfeffer aus der Mühle

Für die Sauce:
250 ml guter Rotwein
50 ml Gemüsebrühe
1 Möhre
1 Stück Knollensellerie
1 Schalotte
2 EL Hagebutten-Konfitüre, z.B. von Maintal
2 EL Tomatenmark
1 TL Zucker
50 g Butter
1 Zweig Rosmarin
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Für den Salat:
Couscous in eine Schüssel geben und mit 2 EL Olivenöl mit einer Gabel gut vermengen. Gemüsebrühe aufkochen, über den Couscous geben, unterrühren und ca. 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen. In der Zwischenzeit Minze und Petersilie waschen, trocknen und fein hacken. Möhre schälen und würfeln. Frühlingszwiebel und Chili putzen und in Ringe schneiden. Paprika waschen, trocknen und ebenfalls würfeln. Limette auspressen und mit dem restlichen Öl, dem Essig und 2 EL der Hagebutten-Konfitüre glattrühren. Das Dressing zum Couscous geben und mit der Gabel gut vermengen. Nun das Gemüse und die Kräuter unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Im Kühlschrank ca. 30 Minuten ziehen lassen.

Für das Lammkarree:
Lammkaree halbieren, sodass man je ein Stück aus 2 bis 3 Knochen hat. Knoblauchzehe etwas zerdrücken. Rosmarin waschen und trocknen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Lamm darin von jeder Seite ca. 3 Minuten scharf anbraten. Den Knoblauch und die Rosmarinzweige nach dem ersten Wenden in die Pfanne geben. Nun das Fleisch herausnehmen und auf das Gitterrost des Backofens legen. Am besten eine Schale darunter geben, damit das Fett nicht auf den Boden tropft. Auf jedem Stück ein Rosmarinzweig und eine Knoblauchzehe geben. Das Fleisch im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) für ca. 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend ca. 3 Minuten auf einem Holzbrett ruhen lassen und mit dem Salat und der Soße servieren.

Für die Sauce:
Schalotte abziehen und in feine Streifen schneiden. Möhre und den Sellerie schälen und sehr fein würfeln. 30 g Butter in einem Topf schmelzen. Hagebutten-Konfitüre und Zucker dazugeben und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Nun das Gemüse ca. 3 Minuten darin anschwitzen. Hitze hochschalten und sobald es kocht mit Wein und Brühe ablöschen. Tomatenmark und Rosmarinzweig hineingeben und auf die Hälfte reduzieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend die Sauce durch ein feinmaschiges Sieb streichen und kurz vor dem Servieren mit 20 g Butter vermengen, ohne die Soße dabei nochmals zu erhitzen.

Den Salat mit Hilfe eines Dessertrings auf den Tellern anrichten und mit der restlichen Hagebutten-Konfitüre garnieren. Die Sauce daneben verteilen und das Lamm darauf setzen. Sofort servieren.

Ihr Lieben, sieht das nicht phantastisch lecker aus? Bisher ein stimmiges Menü, denn das Lammkarree mit Couscous-Salat und Rotwein-Hagebutten-Reduktion harmoniert perfekt zur Möhrencremesuppe mit Garnelen-Zucchini-Spieß. Was es als Dessert geben wird verrate ich euch am Mittwoch, schaut also unbedingt mal vorbei.

Liebe Grüße,
eure Graziella ♥

.

Herzlichen Dank an Maintal Konfitüren für die zur Verfügung gestellten Produkte. Mein Beitrag bleibt davon allerdings unbeeinflusst und gibt meine eigene Meinung wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.