Kochen im Schnellkochtopf: Rinderschmortopf

Kochen im Schnellkochtopf: Rinderschmortopf

Print Friendly, PDF & Email

Meine Lieben, wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, bin ich ein riesen großer Eintopf-Fan und könnte jeden Tag einen neuen Eintopf kochen. Dabei zählt für mich das Motto: „Je Schlichter, desto besser“. Ganz oft kommt daher dieser einfache und leckere Rinderschmortopf auf den Tisch. Geschmortes mag ich ja eh am aller liebsten – so gut ein kurzgebratenes Steak auch sein mag, geschmort ist es noch viel besser. Auch wenn der Eintopf jetzt nicht der Reichhaltigste ist und mein oben genanntes Motto voll trifft, probiert ihn aus! Er braucht einfach keinen Schnickschnack, um gut zu schmecken und darauf kommt es ja am Ende beim Kochen auch an – oder meint ihr nicht?

Besonders gerne mag ich die Brühe, die dabei entsteht. Diese ist sehr aromatisch und ergänzt sich hervorragend zu dem zarten Fleisch, das dank dem Schnellkochtopf immer gelingt. Kochen im Schnellkochtopf ist ja meine heimliche Leidenschaft. Ich liebe das Ding einfach und benutze ihn wirklich mehrmals wöchentlich. Neulich habe ich sogar mal eine Bolognese darin probiert, die mega lecker geworden ist und nur die Hälfte der Zeit benötigt hatte. Mein diesjähriges Rotkraut habe ich auch im Schnellkochtopf gemacht und auch dieses wurde mega lecker. Auch wenn sich viele noch nicht an meinen Wundertopf ran trauen, ich kann es nur empfehlen, damit zu experimentieren. Ein tolles Teil, das in meiner Küche nicht mehr fehlen darf.

für 2 Personen:

400 g Rindergulasch
1 Zwiebel
5 Kartoffeln
2 rote Paprika
300 ml Gemüsebrühe
200 ml trockener Rotwein
1 TL Tomatenmark
3 Lorbeerblätter
1 Zweig Petersilie
Olivenöl
Salz & Pfeffer

.
Zubereitung:

Gulasch ca. 30 Minuten vor dem anbraten aus dem Kühlschrank nehmen. Zwiebel abziehen und in feine Würfel schneiden. Kartoffel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Paprika waschen, trocknen und ebenfalls in Stücke schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen und das Fleisch darin stark anbraten. Zwiebeln, Paprika, Lorbeer und Tomatenmark hinzugeben und ca. 5 Minuten mit andünsten, anschließend mit dem Wein ablöschen und nach ca. 2 Minuten mit der Gemüsebrühe auffüllen. Kartoffel hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Alles aufkochen lassen und den Schnellkochtopf dann verschließen. Temperatur herunterschalten und bei mittlerer Hitze ca. 35 Minuten garen lassen. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und abdampfen lassen. Petersilie waschen, trocknen, fein hacken und kurz vor dem Servieren über den Rinderschmortopf streuen.

.


.

Kommentar verfassen