Prep&Cook Weekend Kitchen: #7 Zuckerfreie Himbeermarmelade

Prep&Cook Weekend Kitchen: #7 Zuckerfreie Himbeermarmelade

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, ich hoffe, ihr genießt den Jahrhundertsommer genauso sehr wie wir. Es ist einfach der absolute Wahnsinn, wie heiß es ist. Ich komme mir vor, als würde ich im Süden leben und es fühlt sich so ein wenig an, wie Dauerurlaub. Nur unser Garten mag die Hitze so gar nicht. Wir wässern was das Zeug hält, aber es ist einfach viel zu warm und viel zu sonnig. Stück für Stück fängt alles an, kaputt zu gehen, was echt total traurig ist. Unseren Rasen kann man schon lange nicht mehr saftig grün nennen, es ist eher ein trockenes gelb geworden. Zum Glück geht es den Beerensträuchern noch ganz gut. Die scheinen die Sonne nämlich total zu lieben, denn sie sind prall gefüllt. Da ihr euch bei der letzten Abstimmung der Prep&Cook Weekend Kitchen eine Marmelade gewünscht habt, gibt es heute ein Rezept für eine zuckerfreie Himbeermarmelade. Dabei benötigt ihr außer der i Prep&Cook Gourmet keine weiteren Kochutensilien, was das ganze super einfach macht. 

Ganz zuckerfrei ist die Marmelade nicht, aber mit Kokosblütenzucker dennoch gesund. Der Zucker stammt aus dem Nektar der Kokospalmenblüte und hat einen leicht süßen Geschmack nach Karamell. Anders als Stevia, Ahornsirup, Honig oder Agavendicksaft eignet er sich besser zum Backen, da er 1 zu 1 wie Kristallzucker verwendet werden kann. Zum Gelieren nehme ich Pektin, das aus getrockneten Apfeltrester und Zitrone besteht. Pektin ist ebenso kalorienarm und ballaststoffreich wie Agar Agar, fördert das Sättigungsgefühl und regt die Darmtätigkeit positiv an. Kombiniert mit frischem Obst aus dem Garten, entsteht eine leckere, gesunde und in diesem Fall zuckerfreie Himbeermarmelade.

Prep&Cook Weekend Kitchen: #7 Zuckerfreie Himbeermarmelade

Für 4 Gläser
1 kg frische Himbeeren
15 g Apfelpektin
300 g Kokosblütenzucker
außerdem:
1 KRUPS Prep&Cook
oder i Prep&Cook Gourmet
1 Ultrablade-Universalmesser

Zubereitung:
Himbeeren waschen und trocknen. Das Ultrablade-Universalmesser in die Prep&Cook einsetzen und die Himbeeren sowie den Zitronensaft in den Garbehälter geben. Den Deckel schließen und auf Stufe 7 für 10 Sekunden einstellen. Nun das Pektin und den Kokosblütenzucker dazugeben und die Prep&Cook auf Stufe 5 für 25 Minuten bei 100 Grad einstellen. Den Stopfen im Deckel auf Maxi stellen, damit mehr Flüssigkeit verdampfen kann.

In der Zwischenzeit die Gläser sterilisieren. Dazu kochendes Wasser in die Gläser füllen und ca. 5 Minuten stehen lassen. Dies sollte man erst kurz vor dem Kochen der Marmelade machen, damit die Gläser beim einfüllen noch warm sind.

Anschließend die Marmelade noch einmal auf Stufe 10 für 35 Sekunden pürieren und randvoll in die Gläser füllen. Deckel sofort fest verschließen. Viele Empfehlen, die Gläser für 15 Minuten auf den Kopf zu stellen. Das kann sicher nicht schaden, aber ich mache es nicht und meine zuckerfreie Himbeermarmelade gelingen immer wunderbar.

Meine Lieben, im August startet schon die 8. Folge der Prep&Cook Weekend Kitchen, was ich total verrückt finde. In der Hoffnung, dass es zwar bis dahin warm bleibt, es aber dennoch mal ab und zu regnet. Unser Garten braucht einfach Wasser und dem See würde es auch guttun. Der sinkt nämlich aktuell echt rapide, was total schade ist. Aber so ist es nun mal am Edersee und wir nutzen ihn dennoch so gut wie möglich. In der 8. Runde der Prep&Cook Weekend Kitchen wird es jedenfalls ein Rezept aus unserem Blogger Kochbuch geben. Neugierig was es damit auf sich hat? Dann schaut unbedingt am letzten Freitag im August auf dem Blog vorbei und seid gespannt.

Liebe Grüße,
eure Graziella ♥

Herzlichen Dank an KRUPS für die zur Verfügung gestellten Produkte. Mein Beitrag bleibt davon allerdings unbeeinflusst und gibt meine eigene Meinung wieder.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.