Viva España: Flan mit Karamellsauce

Viva España: Flan mit Karamellsauce

Print Friendly, PDF & Email

Es gibt kaum ein anderes Dessert, das weit über die Landesgrenzen Spaniens so bekannt ist, wie der Flan. Zusammen mit einer leckeren Karamellsauce ist er ein grandioser Nachtisch, der einfach zubereitet ist. Flan benötigt zwar einige Zeit im Ofen bis er vollständig gestockt ist, aber dafür kann man ihn auch gerne schon am Vortag zubereiten. Denn je länger er durchzieht und je kühler er ist, desto besser schmeckt er. Hach, es ist einfach die perfekte süße Sünde, um Gäste zu verwöhnen. So gab es ihn neulich auch nach einer leckeren Paella, als Mr. & Mrs. Wunderbrunnen bei uns zu Besuch waren. Sie waren so begeistert davon, dass ich heute den Anlass nutzen möchte, dieses Rezept der wundervollen Alena zu widmen. Sie hat nämlich ihren 1. Blog Geburtstag und dass dies etwas ganz Besonderes ist, könnt ihr hier nachlesen.

Alena und ich kennen uns nun seit über einem Jahr. Mr. Wunderbrunnen war nämlich mein Arbeitskollege und Alena hat ihm öfter mal selbstgebackene Leckereien mit ins Büro gegeben. Ich war immer so begeistert davon, dass ich darauf gebrannt hatte, sie endlich mal persönlich kennenzulernen. Wir haben uns auf Anhieb super verstanden und nachdem sie dann kurze Zeit später ihren Wunderbrunnen Blog gründete, war die Freundschaft besiegelt. Heute machen wir zusammen Blogger-Veranstaltungen unsicher oder treffen uns regelmäßig mit unseren Herzensmenschen zum Siedler spielen. Und da verrate ich euch jetzt mal was, sie verliert gar nicht gerne 😉 Aber genau das macht die Abende ja auch immer so sympathisch! Ich bin jedenfalls sehr froh, dass wir uns kennen und bin ganz begeistert von ihrem tollen Blog. Schaut unbedingt mal vorbei!

Flan mit Karamellsauce

für 6 Personen:

Für das Karamell:
80 g Kristallzucker

Für den Flan:
400 ml Milch
4 Eier, Größe M
70 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker

außerdem:
6 ofenfeste Förmchen à 150 ml

Zubereitung:

Für das Karamell:
Zucker in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze schmelzen, bis er eine goldbraune Farbe annimmt. Anschließend sofort gleichmäßig in den Förmchen verteilen.

Für den Flan:
Für das Wasserbad eine Auflaufform ca. 2 cm hoch mit Wasser füllen und auf unterster Schiene in den Backofen stellen. Ofen auf 140 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Eier mit dem Vanillezucker und dem normalen Zucker schaumig schlagen. Zur Milch geben und gut vermengen. Die Mischung in die Förmchen gießen und in das Wasserbad stellen.

Flan nun ca. 1 Stunde im Ofen stocken und anschließen abkühlen lassen. In den Kühlschrank stellen, damit er vollständig erkalten kann. Vor dem Servieren die Flans am Rand mit einem Messer vorsichtig aus den Förmchen lösen und je auf einen Teller stürzen.
.

Übrigens ähnelt der Flan sehr der französischen Crème Brûlée, nur dass er nicht mit Zucker gratiniert wird sondern eben der Zucker als Karamellsauce serviert wird. Aber wie ihr seht ist auch die ruck zuck und super easy gemacht. Also traut euch ruhig ran und probiert es aus. Mit meinem Rezept kann auch fast nichts mehr schief gehen. Ich freue mich jedenfalls auf euer Feedback und feire jetzt mit (natürlich mit einer extra großen Portion Flan) Alenas 1. Blog Geburtstag.

Happy Birthday meine liebe Alena!
Deine Graziella ♥
.


.

2 thoughts on “Viva España: Flan mit Karamellsauce

  • 3. August 2017 um 19:34
    Permalink

    Hi Graziella,

    das sieht soooo lecker aus und steht seit eben auf meiner ToDo List – wird also garantiert ausprobiert.

    Liebe Grüße

    Manu

    Antwort

Kommentar verfassen