Happy Food: Lachs vom Grill auf Quinoa-Zucchini-Salat

Happy Food: Lachs vom Grill auf Quinoa-Zucchini-Salat

Print Friendly, PDF & Email

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Meine Lieben, am 1. März war meteorologische Frühlingsanfang und das war für mich ein guter Grund, die Grillsaison einzuläuten. Dass die Temperaturen nun auch endlich im Frühling angekommen sind, ist richtig toll. Wobei man ja auch eigentlich das ganze Jahr grillen kann, wir sind nur vorher noch nicht dazu gekommen 😉 Mein erstes Gericht war ein super leckerer Lachs vom Grill auf Quinoa-Zucchini-Salat. Ich sage euch, das hat richtig lecker geschmeckt und hat uns bei Sonnenschein und Kaminwärme den Frühling definitiv ins Haus gebracht. Dabei ist dieses Essen sehr leicht, frisch und macht richtig satt und glücklich. Gesund ist es zudem auch noch. Dank dem Lachs und der Avocado erhält man eine ordentliche Portion gesunder Fette und durch den Lachs auch noch wichtige Omega-3-Fettsäuren. Die Kichererbsen sind gut für den Zellschutz und der Quinoa enthält besonders viele Mineralien und ist ein idealer Nährstofflieferant mit einem hohen Eiweißgehalt. Ein wahres Happy Food, das diesen Namen mehr als verdient hat.

Um das Grillfeeling etwas zu verstärken, habe ich meinen Lachs vom Grill in dem Palmblattgeschirr von kaufdichgrün serviert. Dieses ist im Gegensatz zu anderem Einweggeschirr aus nachhaltigen Rohstoffen hergestellt sowie biologisch abbaubar und sieht durch die einzigartige Maserung auf jedem Blatt mega schön aus. Dabei ist das Geschirr stabil und robust, Lebensmittelecht sowie Wasserabweisende und benötigt dafür weder künstliche Beschichtungen noch Zusatzstoffe. Des Weiteren werden die Palmplantagen, von denen die Rohstoffe für die Palmblattartikel bezogen werden, ohne Pestizide und Fungizide bewirtschaftet. Auch das Wasser, mit dem die Palmblätter vor der Weiterverarbeitung gewaschen werden, wird aufgefangen und anschließend wieder zur Bewässerung der Pflanzen benutzt. Was ich aber am coolsten finde ist, dass sie sämtliche CO2 Emissionen – vom Anbau der Rohstoffe bis zur Auslieferung der Produkte an den Kunden – durch die Teilnahme an einem Klimaschutzprojekt ausgleichen.

Happy Food: Lachs vom Grill auf Quinoa-Zucchini-Salat

Für 2 Personen:
400 g Lachsfilet mit Haut
75 g Quinoa
1 Dose Kichererbsen
200 ml Gemüsebrühe
1 Avocado
1 Lauchzwiebel
1 Zucchini
1 Limette
1 Stück Ingwer
2 Zweige Petersilie
1 Knoblauchzehe
2 EL Honig
2 EL Sojasauce
2 EL Leinsamenöl
etwas Öl zum Braten
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Quinoa mit der Brühe in einem Topf zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und ca. 15 Minuten leicht weiter köcheln lassen. Zucchini waschen, trocknen und Würfeln. Lauchzwiebel putzen und in Ringe schneiden. Kichererbsen abtropfen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchini ca. 2 Minuten darin anbraten. Lauchzwiebel und Kichererbsen dazugeben und weitere ca. 3 Minuten anbraten. Anschließend auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit Limette halbieren und auspressen. Knoblauch abziehen und sehr fein hacken. Ingwer schälen und ebenfalls fein hacken. Beides mit dem Honig, dem Öl, der Sojasauce und der Hälfte des Limettensafts verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Lachs mit der Hautseite nach unten auf ein Grillblech legen und mit der Hälfte der Marinade bepinseln. So lange ziehen lassen, bis der Grill heiß ist. Lachs dann bei indirekter Hitze ca. 20 Minuten mit Deckel grillen.

Petersilie waschen, trocknen und fein hacken. Avocado halbieren, entkernen, schälen und in Würfel schneiden. Quinoa mit der Petersilie und dem gebratenen Gemüse vermengen. Die restliche Hälfte des Limettensafts und der Marinade untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Quinoa-Zucchini-Salat auf einem Teller anrichten und en Lachs vom Grill darüber geben. Mit Avocado garnieren und sofort servieren.

Sieht dieser Lachs vom Grill mit Quinoa-Zucchini-Salt nicht hinreisend aus? Ich finde, dass er sich richtig gut auf dem Palmblattgeschirr macht und freue mich schon auf die ersten Grilltage oder Picknicke im Garten, an denen ich meine Freunde das Essen auf diesen tollen Tellern servieren darf. Und da das Beste bekanntlich ja zum Schluss kommt, habe ich noch einen Rabatt-Code für euch. Wenn ihr also bei eurer Erstbestellung auf kaufdichgruen.de den Code graziella20 angebt, erhaltet ihr satte 20% Rabatt auf euren gesamten Einkauf. Ist das nicht großartig? Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß beim Shoppen und Servieren.

Liebe Grüße,
eure Graziella ♥

 
.
Herzlichen Dank an Bionatic für die zur Verfügung gestellten Produkte. Mein Beitrag bleibt davon allerdings unbeeinflusst und gibt meine eigene Meinung wieder.
.

22 thoughts on “Happy Food: Lachs vom Grill auf Quinoa-Zucchini-Salat

  • 11. März 2018 um 17:04
    Permalink

    schaut wieder nach einem tolle und frischen Rezept aus liebe Graziella!
    ich esse an sich keinen Fisch – höchst selten mal, wenn ich an der Ostsee bin und ihn fangfrisch angeboten bekommen 😉
    aber dein Zucchini-Quinoa-Salat begeistert mich ja total 🙂
    den werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina

    Antwort
    • 11. März 2018 um 18:56
      Permalink

      Hallo liebe Tina,

      vielen Dank für dein Kommentar.
      Das ist sehr schade, dass du nicht so gerne Fisch magst aber der Salat schmeckt auch pur ganz gut oder z.B. zu Pute oder Filet.
      Also probier ihn gerne mal aus und berichte mir, wie es dir geschmeckt hat.

      Liebste Grüße,
      Graziella 💙

      Antwort
  • 11. März 2018 um 17:17
    Permalink

    Mmhhh wie lecker 😋 das Rezept kommt genau richtig denn ich liebe Lachs ohne Ende und bin seit kurzem ein Fan von quinoa geworden. Werde ich sofort mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Caroline

    Antwort
    • 11. März 2018 um 18:57
      Permalink

      Huhu Caroline,

      na dann ist das Rezept ja genau richtig für dich 🙂 Die Kombi ist aber auch verdammt lecker!

      Liebste Grüße,
      Graziella 💙

      Antwort
  • 11. März 2018 um 17:45
    Permalink

    Das sieht super lecker aus. Im letzten Jahr habe ich auch viel mit Quinoa gemacht, aber irgendwie habe ich seit längerem nicht mehr daran gedacht. Das Rezept wird aber direkt ausprobiert.
    Liebe Grüße
    Anja

    Antwort
    • 11. März 2018 um 18:58
      Permalink

      Hey Anja,

      vielen Dank für dein Kommentar und viel spaß beim Nachkochen 😋

      Liebe Grüße,
      Graziella 💙

      Antwort
  • 12. März 2018 um 6:37
    Permalink

    Liebe Graziella!
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept und die Fotos dazu machen mich sofort hungrig.
    Ich liebe Lachs und in Kombination mit Quinoa ist das Gericht ein Genuss.

    Bis bald & alles liebe

    xoxo
    Heike

    Antwort
    • 12. März 2018 um 10:50
      Permalink

      Hallo liebe Heike und vielen Dank für dein Kommentar.

      das ist ja auch eine unschlagbare Kombi 😋

      Liebe Grüße,
      Graziella 💙

      Antwort
  • 12. März 2018 um 9:55
    Permalink

    mmmhh das schaut total lecker aus! Habe ich mir direkt als Lesezeichen abgespeichert, denn ich esse sehr gerne Lachs und im Moment auch quinoa 🙂
    Liebe Grüße,
    Emilie

    Antwort
    • 12. März 2018 um 10:51
      Permalink

      Hallo Emilie,

      vielen Dank für dein liebes Kommentar, bin gespannt, wie es dir schmecken wird.

      Liebste Grüße,
      Graziella 💙

      Antwort
  • 12. März 2018 um 10:36
    Permalink

    Sieht mal wieder richtig lecker aus, liebe Graziella 😋

    Antwort
  • 12. März 2018 um 13:08
    Permalink

    Liebe Graziella,
    mit diesem Rezept triffst Du genau meinen Geschmack. Das hätte ich heute gerne als Mittagessen, aber leider habe ich außer dem Quinoa nichts zuhause. Es schaut so lecker aus!!!
    Beste Grüße
    Regina

    Antwort
    • 12. März 2018 um 13:35
      Permalink

      Hallo liebe Regina,

      dann musst du schnell einkaufen gehen und es dir heute Abend kochen 😉
      Lohnt sich!

      Liebste Grüße,
      Graziella 💙

      Antwort
  • 12. März 2018 um 18:23
    Permalink

    Ein mit Liebe angerichtetes Gericht, das ist etwas, was man Gästen sehr gut kochen kann. Werde ich gern bei Gelegenheit machen. LG, Cindy

    Antwort
    • 13. März 2018 um 8:28
      Permalink

      Hallo Cindy,

      lieben Dank für dein Kommentar. Freut mich, dass dir das Rezept gefällt, berichte mal, wie es dir geschmeckt hat.

      Liebste Grüße,
      Graziella 💙

      Antwort
  • 13. März 2018 um 5:47
    Permalink

    Das sieht nach einem super Rezept aus und klingt so schön frühlingshaft. Besonders hat es mir der Zucchini-Qunioa-Salat angetan, aber ich glaube der Lachs rundet das ganze noch toll ab. Muss ich unbedingt mal nachkochen!

    Liebe Grüße
    Birgit

    Antwort
    • 13. März 2018 um 6:22
      Permalink

      Hallo Birgit,

      lieben Dank für dein Kommentar. Der Salat schmeckt auch ohne Lachs ganz gut aber wie du schon sagst, der Fisch rundet das Ganze ab 🙂

      Liebe Grüße,
      Graziella 💙

      Antwort
  • 13. März 2018 um 8:15
    Permalink

    Hey meine Liebe,

    hmmm das schaut mal wieder super lecker aus! Ein gutes Beispiel, dass eben nicht immer Fleisch auf den Grillteller kommen muss!

    Liebe Grüße

    Antwort
    • 13. März 2018 um 8:26
      Permalink

      da hst du Recht, liebe Ramona. Auch wenn ich liebend gerne Fleisch esse, muss es das eben nicht immer sein 😊

      Hab eine schöne Woche,
      Graziella 💙

      Antwort
  • 25. März 2018 um 14:34
    Permalink

    Hallo,

    gibt es eine Alternative zur Zubereitung auf dem Grill? Vielleicht im Ofen? Wie würde das dann ausschauen?

    Lieben Gruß

    Ricarda

    Antwort
    • 26. März 2018 um 7:18
      Permalink

      Hallo liebe Ricarda,

      vielen Dank für dein Kommentar.

      Man kann den Lachs auch in der Pfanne anbraten, erst scharf auf der Hautseite, dann den Herd runterstellen und so lange braten lassen, bis die Seiten gar werden. Danach umdrehen und kurz auf der anderen Seite braten.

      Oder im Ofen, bei 200 Grad ca. 15-20 Minuten, je nach Dicke. Dazu einfach den Lachs mit der haut nach Unten in eine Auflaufform geben und mit einem Schuss Weißwein, 2 Scheiben Zitrone, etwas Knoblauch, Petersilie, Salz und Pfeffer bestreuen und in der mittleren Schiene backen.

      Ich hoffe, das hilft weiter.

      Liebe Grüße,
      Graziella 💙

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.