Für jeden Tag: Hähnchenschenkel mit Kartoffelwürfel

Für jeden Tag: Hähnchenschenkel mit Kartoffelwürfel

Print Friendly, PDF & Email

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Meine Lieben, ich bin frisch von der IFA zurück und noch ganz baff von den vielen Eindrücken die ich mitgenommen habe. Es war für mich eine sehr spannende Messe, da ich in diesem Jahr als Tefal-Markenbotschafterin die Tefal-Neuheiten präsentieren durfte. Im Zuge dessen, bin ich nun zum selbsternannten Profi für Hähnchenschenkel mit Kartoffelwürfeln aufgestiegen 🙂 Was genau das auf sich hat und warum die Heißluftfritteuse ActiFry Smart hier eine entscheidende Rolle bei spielt, möchte ich euch jetzt gerne genauer erzählen.

Da die Messe bei Tefal in diesem Jahr ganz im Zeichen der smarten Technologien stand, habe ich diese entsprechend vorgeführt. Um aufzuzeigen, wie die App den Rührarm der ActiFry steuert, gab es den ganzen Tag über Hähnchenschenkel mit Kartoffelwürfel. Das Gericht wird in der Heißluftfritteuse so lecker, dass wir uns daran einfach nicht satt essen konnten. Das Fleisch hat eine krosse Haut und ist innen sehr zart und die Kartoffeln haben den richtigen Biss und schmecken wunderbar. Dabei kommt alles gleichzeitig hineinen und auch gleichzeitig wieder heraus. Grandios, einfach und so lecker.

für 4 Personen:

8 Hähnchenschenkel
1 kg Kartoffeln
2 Knoblauchzehen
1 EL Öl
1 Zweig Rosmarin
1 TL Paprikapulver
Salz & Pfeffer

außerdem:
eine Tefal ActiFry Smart

Das Zubereitung:

Knoblauch abziehen und fein hacken. Kartoffeln waschen, trocknen und mit der Schale in mundgerechte Stücke schneiden. Hähnchenschenkel abspülen und mit einem Küchenkrepp gut abtupfen. Rosmarin waschen, trocknen, die Nadeln abzupfen und fein hacken.

Knoblauch auf den Boden des Gasbehälters verteilen. Die Hähnchenschenkel auf der Seite des Griffs in den Behälter geben und die Kartoffeln mit dem Rosmarin gegenüber dazulegen. Hähnchen mit Paprikapulver bestreuen, Kartoffeln mit Öl betreufeln und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend das Gericht für ca. 40 Minuten garen lassen.

Tefal und ich wünschen euch guten Appetit.


Es ist schon verrückt, dass es Fritteusen mit Bluetooth-Verbindung zum Smartphone gibt, findet ihr nicht auch? Hilfreich ist es aber schon, denn man kann per App den Kochvorgang steuern sowie kontrollieren und hat zudem noch eine enorme Auswahl an Rezepten. Dadurch bietet die ActiFry-App die Möglichkeit, die Heißluftfritteuse noch vielseitiger zu nutzen.

Dank den zahlreichen Rezepten kann man hier nämlich weitaus mehr als nur frittieren. So kocht die ActiFry zum Beispiel auch Risotto, Bolognese, Chili oder Apfelmus. Dabei steuert die App den Rührarm des Gerätes für jedes Rezept individuell und kann so auch Gerichte zaubern wie diese Hähnchenschenkel mit Kartoffelwürfel. Das alles zur gleichen Zeit, am gleichen Ort und mit nur einem Löffel Öl.

Die Bedienung ist sehr simpel. Sobald man ein Gericht ausgewählt hat, kann man dies per Schritt für Schritt Anleitung nachkochen. Die App erklärt die einzelnen Schritte sehr genau und verfügt auch über kleine Erklärungs-Videos. Anschließend kann man die ActiFry sogar über die App starten und beenden. Das hat zum Vorteil, dass man erst alle Vorbereitungen treffen kann, um dann später per Smartphone oder Tablet das Programm außerhalb der Küche starten zu können.

Schön ist auch die Möglichkeit, sich Einkaufslisten zu erstellen, die man dann ausdrucken kann. Dabei können sogar Lebensmittel ausselektiert werden, die man bereits zu Hause hat und auch die Zutaten mehrerer Rezepte in eine Einkaufsliste eingefügt werden. Die App bekommt man kostenlos aus dem App-Store und ist auch für Android verfügbar. Bei der ersten Anmeldung muss man das Gerät mit seinem Smartphone der Tablet koppeln, danach erkennen diese die Tefal ActiFry Smart direkt bei der Einschaltung.

Den Garbehälter und den Rührarm kann man problemlos in die Spülmaschine geben. Das Gerät kostet 359,99 Euro (UVP) und verfügt über 1,7 kg Fassungsvermögen. Natürlich kann man sie auch ohne App-Steuerung nutzen aber wenn man diesen Luxus schon zur Verfügung hat, sollte man dies auch nutzen.

Liebe Grüße,
eure Graziella ♥
.


.

Herzlichen Dank an Tefal für die zur Verfügung gestellten Produkte. Mein Beitrag bleibt davon allerdings unbeeinflusst und gibt meine eigene Meinung wieder.

Kommentar verfassen