Kochen im Schnellkochtopf: Spätzle mit Rindfleisch & zweierlei Kürbis

Kochen im Schnellkochtopf: Spätzle mit Rindfleisch & zweierlei Kürbis

Print Friendly, PDF & Email

Meine Lieben, heute habe ich leckere selbstgemachte Spätzle mit Rindfleisch und zweierlei Kürbis für euch. Ein wahres Soulfood, das es mir richtig angetan hat. Eigentlich bin ich ja gar nicht der so große Spätzle-Fan aber das Rezept hier ist von einer Freundin und sie macht einfach die besten Spätzle ever. Natürlich spielt hier auch die dazugehörige Sauce eine entscheidende Rolle, die mir noch immer das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Gekocht habe ich mal wieder im Schnellkochtopf, wodurch das Rindfleisch butterzart wird, sodass man es mit zwei Gabeln einfach auseinander zupfen kann. Dabei gibt Rotwein dem Sud einen kräftigen Geschmack und der Kürbis eine leichte Süße.

Ihr wisst ja, dass ich ein sehr großer Fan des Schnellkochtopfs bin und er in meiner Küche sehr oft zum Einsatz kommt. Mittlerweile schmore ich nur noch im Schnellkochtopf und mache sogar meinen Braten oder Hasen in dem Wunderkessel. Dabei geht es mir aber gar nicht um die Zeitersparnis, sondern um den Geschmack der Gerichte. Vor allem Fleisch wird so zart, dass es jedes Mal aufs Neue ein Hochgenuss ist. Neulich habe ich sogar mal meine Bolognese darin gekocht und war auch hier mega vom Ergebnis begeistert, weil die Sauce einfach viel intensiver geschmeckt hat. Für dieses Jahr habe ich mir fest vorgenommen, euch noch viel mehr leckere Rezepte für den Schnellkochtopf auf dem Blog zu präsentieren und hoffe, dass ihr ganz fleißig nachkochen werdet. Vielleicht probiert ihr ja sogar schon diese Spätzle mit Rindfleisch & zweierlei Kürbis aus? Ich würde mich jedenfalls sehr freuen!

Soulfood: Spätzle mit Rindfleisch & zweierlei Kürbis

Für 4 Personen:
Für das Rindfleisch mit Kürbis: 
400 g Suppenfleisch vom Rind, ohne Knochen
250 g Butternut-Kürbis
250 g Hokkaido-Kürbis
1 Lachzwiebel
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
150 ml trockener Rotwein
350 ml Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter
50 g Naturjoghurt
1 EL Mehl oder Speisestärke
1/2 Bund Schnittlauch
etwas Olivenöl zum Braten
Salz & Pfeffer

Für die Spätzle:
200 g Mehl
2 Eier
100 ml Milch
etwas Salz

Zubereitung:
Für das Rindfleisch mit Kürbis:
Schalotten und Knoblauch abziehen und grob hacken. Kürbisse schälen, entkernen und in feine Würfel schneiden. Lauchzwiebel putzen und in Ringe schneiden. Öl in einem Schnellkochtopf erhitzen, das Fleisch mit Salz und Pfeffer einrieben und rundherum kräftig anbraten.

Nun Zwiebeln, Knoblauch, Lauch und die Kürbisse dazugeben und kurz mitdünsten. Mit Wein ablöschen und ca. 2 Minuten auf starker Hitze aufkochen lassen. Mit der Brühe auffüllen, die Lorbeerblätter hinzugeben und nochmals mit Salz und Pfeffer würzen. Den Schnellkochtopf verschließen. Sobald dieser den Druck aufgebaut hat die Hitze auf mittlerer Stufe reduzieren und ca. 45 Minuten köcheln lassen.

Nach Ende der Kochzeit den Schnellkochtopf von alleine abdampfen lassen. Anschließend öffnen und das Fleisch mit zwei Gabeln auseinander zupfen. Das Mehl in etwas kaltem Wasser auflösen und in den Topf geben. Unter Rühren aufkochen lassen, bis die Sauce etwas eindickt.

Für die Spätzle:
Mehl, Salz und Eier mit einem Schuss Milch in einer Schüssel vermischen und mit einem Schneebesen gut vermengen. Milch nach und nach dazugeben und den Teig dabei immer wieder glattrühren. Anschließend den etwas zähflüssigen Teig mit der Hand bearbeiten und mehrmals kräftig an den Rand der Rührschüssel schlagen, bis er Blasen wirft.

Wasser mit etwas Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Den Teig portionsweise in die Spätzlepresse füllen und in das kochende Salzwasser drücken. Sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen, mit einem Schaumlöffel abschöpfen. In der Zwischenzeit den Schnittlauch waschen, trocknen und in feine Röllchen schneiden. Nun die Spätzle auf einen Teller geben, die Rindfleisch-Kürbis-Sauce darauf verteilen und mit etwas Joghurt und Schnittlauch garnieren.

 .


.

Kommentar verfassen