Pasta Wednesday: Casarecce alla Carbonara

Pasta Wednesday: Casarecce alla Carbonara

Print Friendly, PDF & Email

Meine Lieben, heute ist der erste Pasta Wednesday und hierfür habe ich euch ein Rezept für leckere Casarecce alla Carbonara mitgebracht. Ein Gericht, welches es hier oft gibt, wenn es mal ganz schnell gehen muss. Dabei sind die Casarecce meine absolute Lieblingspastasorte zusammen mit den Mezze Maniche Rigate (eine Art kürzere aber dafür etwas breitere Tortiglioni). Ich esse sie so gerne, weil die Sauce darin so richtig toll haften bleibt und sie immer im Kern noch einen gewissen Biss behalten (wenn man sie nicht gerade ne halbe Stunde im Wasser lässt). Ich habe ja für jedes Gericht eine passende Pastaform und finde, dass nicht jede Form zu jeder Sauce passt, auch wenn es am Ende immer nur Hartweizengrieß oder Mehl mit Ei bzw. Wasser ist. Schade ist dabei allerdings, dass man in Deutschland nicht die Auswahl hat, die es in Italien gibt. Hier füllen die Pastaabteilungen ganze Gänge im Supermarkt.

Generell liebe ich es ja, in Italien einkaufen zu gehen. Die Läden haben einen Geruch von Chlor, Käse und Wurst und dieser Geruch ist bei mir so fest mit wundervollen Urlauben verankert. Dann diese tollen Produkte, die wir tonnenweise mit nach Deutschland schleppen, um immer wieder festzustellen, dass sie hier gar nicht so lecker schmecken. Kennt ihr das? Es passiert mir einfach immer wieder. Ich esse im Urlaub (der meistens in Italien stattfindet) etwas und finde es Mega und dann kauf ich etwas davon ein, bring es her, hebe es mir für den besonderen Moment auf und bin anschließend enttäuscht, dass es nicht mehr so toll wie in meiner Erinnerung ist. Ein komisches Phänomen, dass ich mir nur damit erklären kann, dass man im Urlaub alles immer einen Ticken toller findet. Und vielleicht auch damit, dass die Luft und das Klima und die Menschen und einfach das Leben in Italien viel genussvoller sind. Hach, ich bin im Herzen einfach eine Vollblutitalienerin, auch wenn meine Mutter Spanierin ist und ich in Deutschland geboren wurde… Aber jetzt bin ich mal wieder total abgeschweift, verzeiht mir das bitte 😉

Für 2 Personen:
250 g Casarecce
50 g Pancetta
30 g Parmesan
2 sehr frische Bio Eier
1 Schalotte
etwas Schnittlauch
etwas Olivenöl zum braten
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Casarecce in reichlich Salzwasser bissfest garen. In der Zwischenzeit Parmesan reiben, mit den Eiern in einer Schüssel verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch waschen, trocknen und in feine Röllchen schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Pancetta ebenfalls würfeln und mit den Zwiebeln in einer Pfanne in etwas Öl bei ca. 2 Minuten anbraten.

Pasta absieben und dabei ca. 100 ml des Nudelwassers auffangen. Pasta nicht abschrecken, sondern wieder in den Topf geben und mit dem Nudelwasser ca. 1 Minute kochen. Anschließend in eine vorgewärmte Schüssel füllen und die Eiermischung sofort unterheben. Casarecce alle Carbonara mit Schnittlauch bestreuen und sofort servieren.

 .

.

2 thoughts on “Pasta Wednesday: Casarecce alla Carbonara

  • 15. Januar 2018 um 14:19
    Permalink

    Ich liebe Casarecce auch total – und Carbonara sowieso! Bei meiner ersten Toskana-Freizeit mit der Schule (ohje, das ist locker 25 Jahre her!) standen wir staunend vor dem Nudel-Regal! So viel Auswahl, so viele Formen… Das hat sich hier jetzt auch schon etwas geändert. Aber in Italien gibt es immer noch 100 x mehr!

    Antwort
    • 15. Januar 2018 um 16:05
      Permalink

      Huhu, ohja, die Auswahl ist der Wahnsinn oder?

      Aber das stimmt allerdings, dass man hier in größeren Supermärkten auch eine gute Auswahl hat aber bei uns auf dem Dorf gibt es meistens nur Penne, Rigatoni und Spaghetti. Wenn man Glück hat, bekommt man noch Farfalle und das wars dann 😉

      Liebe Grüße
      Graziella

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.