Happy Valentine und eine Käse-Sahne-Torte

Happy Valentine und eine Käse-Sahne-Torte

Print Friendly, PDF & Email

Ihr Lieben, ich wünsche euch mit dieser leckeren Käse-Sahne-Torte einen wundervollen Valentinstag. Der Käsekuchen zählt ja zu meiner aller liebsten Kuchen-Sorte, ebenso wie die Käse-Sahne-Torte. Eigentlich bin ich gar nicht so der Torten-Typ, ich mag diese mächtigen Sahnegeschichten nämlich überhaupt nicht. Noch schlimmer finde ich Buttercreme oder Fondant. Das schlimmste ist die Kombination aus beiden. Es ist glaube ich ein Kindheitstrauma, weil es da zu jeder Feier diese bunten Buttercreme-Torten gab, die mir schon als kleines Mädchen reingezwängt wurden. Denn es ist ja unhöflich, dem Gastgeber die Torte abzuschlagen. In unserer italienischen Familie ist die Buttercreme-Torte ein wahres Highlight auf jeder Feier. Ob Geburt, Taufe, Kommunion, runder Geburtstag oder Hochzeit – ich hatte immer das Gefühl, je bunter und größer, desto besser. Heute kann ich die Torten auf Feiern dankend ablehnen, denn ich esse nichts, was mir nicht schmeckt. Ich finde das absolut nicht unhöflich und im Grunde wäre es irgendwie ja auch ebenso unhöflich, jemanden etwas aufzuzwingen, was er absolut nicht mag.

Bei Trocken- und Käsekuchen könnte ich hingegen ein ganzes Blech alleine futtern. Gerade bei der Käse-Sahne-Torte liebe ich den frischen und ganz leicht zitronigen Geschmack. Daher war sie auch der perfekte Kuchen für den heutigen Valentinstag. Wisst ihr eigentlich, woher der Valentinstag kommt? Der Überlieferung nach lebte der heilige Valentin im dritten Jahrhundert nach Christus und war bekannt dafür, Paare mit Blumen aus seinem Garten zu beschenken. Zudem vermählte er Verliebte nach christlicher Tradition und verstieß gegen das Verbot des damaligen römischen Kaisers. Valentin wollte es sich aber nicht nehmen lassen, seine Religion auszuüben und wurde deswegen an einem 14. Februar in Rom hingerichtet. Etwa 100 Jahre später wurde Valentin heilig gesprochen und weitere 200 Jahre später erklärte Papst Gelasius den 14. Februar zum Valentinstag. Mittlerweile hat er zwar wenig mit einem religiösen Fest zu tun, ich mag ich aber dennoch unglaublich gerne.

Käse-Sahne-Torte

Zutaten:
Für den Teig: 
200 g Weizenmehl
200 g Zucker
200 g Butter
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier, Größe M

Für die Füllung:
1 kg Speisequark, 40% Fett
500 g kalte Schlagsahne
180 g Zucker
2 Päckchen gemahlene Gelatine, weiß
1 Päckchen Vanillezucker
1 Bio-Zitrone
150 ml kaltes Wasser

außerdem:
eine Ø 28 cm Springform
Backpapier
etwas Fett für die Springform
etwas Puderzucker zum bestreuen

Zubereitung:
Für den Teig:
Ofen auf ca. 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen und den Boden der Springform einfetten. Anschließend mit etwas Backpapier belegen.

Mehl und Backpulver in eine Schüssel geben und gut durchmischen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und alles mit dem Knethaken einer Küchenmaschine in ca. 2 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Teig in die Springform füllen und glatt streichen. Form auf der unteren Schien in den Backofen geben und in ca. 25 Minuten goldgelb backen.

Nach dem Backen den Rand der Springform lösen und entfernen, dann den Boden auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen und den Springformboden ebenfalls vorsichtig entfernen. Kuchen auskühlen lassen und dann vorsichtig das Backpapier entfernen und den Kuchen waagerecht halbieren.

Für die Füllung: 
Zitrone waschen, trocknen und die Schale abreiben. Zitrone halbieren und eine Hälfte auspressen, die andere Hälfte anderweitig verwenden. Gelatine mit Wasser anrühren und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Anschließend auflösen (siehe Packung, da dies je nach Marke variiert) und mit dem Zitronensaft und -abrieb vermengen. Zucker, Vanillezucker und Quark gut verrühren. Ca. 50 g der Quarkmasse mit Hilfe eines Schneebesens mit der aufgelösten Gelatine gut vermengen, dann erst mit der übrigen Masse verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben.

Nun den unteren Tortenboden auf eine Platte legen und einen Tortenring drumherum spannen. Füllung auf den Boden geben und glatt streichen. Oberen Tortenboden auflegen und die Torte für ca. 3 bis 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren Tortenring vorsichtig lösen und entfernen und die Torte mit Puderzucker bestreuen.

 .

.

6 thoughts on “Happy Valentine und eine Käse-Sahne-Torte

  • 14. Februar 2018 um 20:44
    Permalink

    Diese Käse-Sahnetorte sieht sehr lecker aus und ich werde diese garantiert nach backen. Ein Tipp für mich Bitte: wenn ich keine gemahlene Gelantine finde, ersetze ich diese mit wie viel Blattgelantine?

    Antwort
    • 22. Februar 2018 um 20:59
      Permalink

      Hallo Liebes,

      Danke für dein liebes Kommentar 💙
      Du kannst es mal mit 6-8 Blätter Gelantine probieren.

      Liebe Grüße,
      Graziella

      Antwort
  • 1. März 2018 um 14:33
    Permalink

    Graziellas Food Blog, thanks for the article post.Really thank you! Great.

    Antwort
  • 4. März 2018 um 8:35
    Permalink

    Hey.
    Was für ein tolles Rezept. Das werde ich mir merken. Danke.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

    Antwort
    • 4. März 2018 um 8:36
      Permalink

      Hallo Sandra,

      vielen Dank für dein Kommentar, probier es unbedingt mal aus!

      Liebste Grüße,
      Graziella 💙

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.