Paella Castellana

Paella Castellana

Print Friendly, PDF & Email

Mein Rezept aus der Küchenschlacht Champions Week vom 11.04.2016

Für besondere Gäste gibt es bei mir immer Paella. Das spanische Reisgericht hat seinen Uhrsprung in Valencia und wird in jeder Region in einer eigenen Variante gekocht. Mein Rezept stammt von meiner Oma und wird in dieser Art speziell in Castilla y Leon zubereitet. Es wird seit Generationen weitergegeben und ich stand selbst schon unzählige Male neben meiner Oma, als sie es kochte.

Dennoch, keine von unserer Familie bekommt es so gut hin wie sie! Da hatte ich echt Glück, dass Alexander Herrmann die Paella meiner Omi nicht kennt. Denn mit diesem Rezept bin ich bei der Champions Week der Küchenschlacht am ersten Tag angetreten. Das Motto lautete „Internationale Klassiker“ und ich musste echt nicht lange überlegen, was ich da kochen könnte.

Etwas nervös war ich schon, denn eine Paella in 35 Minuten zu kochen, ist nicht einfach. Eigentlich muss der Sud komplett in die Pfanne gegeben werden und wird langsam vom Reis aufgesaugt. Das dauert. Daher gab es eine schnellere Variante, wo ich den Sud wie bei einem Risotto immer nachgegossen habe. Alexander Hermann hat dies beim Probieren nicht bemerkt und mich direkt eine Runde weiter geschickt. Und jaaaaaaaaa, die Eeier gehören so!

Paella

für 4-6 Personen:

20 Garnelen (vorgekocht)
2 Calamar-Tuben, gesäubert
1 L Fisch- oder Gemüsebrühe
500 g Venusmuscheln
500 g Miesmuscheln
12 Hähnchenflügel
300 g Paella-Reis
100 g Erbsen
100 g grüne Oliven
3 Strauchtomaten
2 Eier
2 Zitronen
1 grüne Paprika
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
Safranpulver
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Muscheln für ca. 1 Stunde in kaltes Salzwasser legen. Eier hart kochen und abkühlen lassen. Zwiebel und Knoblauch abziehen und in Würfel schneiden. Paprika und Tomaten waschen, trocknen und ebenfalls würfeln. Calamari abspülen und in Ringe schneiden.

Hähnchenflügel mit Salz und Pfeffer würzen, in Öl in einer Paellapfanne goldbraun braten, herausnehmen und zur Seite legen. Calamari hineingeben, ca. 4 Minuten stark anbraten und ebenfalls zur Seite geben. Zwiebel und Knoblauch in die Paellapfanne geben und glasig dünsten. Paprika und Tomaten dazugeben und ca. 5 Minuten braten. Nun die Hähnchenflügel und die Oliven hinzugeben und mit 3/4 der Brühe ablöschen. Sobald diese aufkocht den Reis und das Safranpulver hinzufügen und auf mittlere Stufe ca. 40 Minuten unter gelegentlichem Rühren bissfest garen lassen. Gegen Ende der Garzeit evtl. Brühe nachgießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In der Zwischenzeit Muscheln in Salzwasser kochen bis sie sich öffnen. Achtung: geschlossene Muscheln nicht verzehren! Die Muscheln mit den Garnelen, den Calamari und den Erbsen zum gegarten Reis geben und ca. 5 Minuten zum erwärmen mit kochen lassen. Eier schälen, vierteln und auf die Paella legen. Zitronen in Scheiben schneiden und zur Paella servieren.
.
Paella-2

.
Besonders stolz war ich ja als Alexander sagte, dass meine Paella aussieht wie aus nem Katalog. Das ist als Food Bloggerin natürlich das größte Lob und hat mich sehr gefreut. Dass meine Rezepte aber nicht nur gut aussehen, sondern auch super lecker schmecken, habe ich ja schon in der ersten Küchenschlachtwoche bewiesen. Das macht mich unheimlich stolz! Nun schauen wir mal, wie weit ich es in der Champions Week schaffe, denn das Niveau ist deutlich gestiegen und der kleinste Fehler wird entscheidend sein.

Hach, ist das spannend!

Aufgeregte Grüße,
eure Graziella
.


.
{übertragene Kommentare}
.

  • Jennifer (Montag, 11. April 2016 21:01)

    Das sah so lecker aus! Drücke dir weiterhin ganz fest die Daumen.

  • heike Fleischer (Montag, 11. April 2016 20:13)

    Liebe Graziell, ich bin einer großer Küchenschlachtfan und habe mich sehr gefreut, dass sie es geschafft haben.Ich wohne seit 17 Jahren in Spanien im Land Valencia, aber so eine Paella habe ich noch
    nie gegessen.
    Auf alle Fälle werde ich einmal probieren.

    Ich drücke ihnen beide Daumen, dass sie weiterhin so erfolgreich sind.

    Liebe GRüße sendet Ihnen Heike Fleischer

  • Magdalena Brünig (Montag, 11. April 2016 17:05)

    Ich bin leidenschaftliche Küchenschlachtseherin und finde es großartig, wie Sie kochen und vorallem anrichten!! Ab heute bin ich Fan Ihres Blogges und hoffe und wünsche es Ihnen, daß Sie die
    Champions Week gewinnen werden, mit Marios Unterstützung bestimmt, den finde ich auch klasse!!
    Liebe Grüße Magdalena B.

Kommentar verfassen