Soulfood: Pasta mit Tomatensugo & Rippchen

Soulfood: Pasta mit Tomatensugo & Rippchen

Print Friendly, PDF & Email

Meine Lieben, das Wetter ist mittlerweile so richtig ätzend geworden. Hier am Edersee hatten wir heute einen so starken Wind, dass wir nicht mal das Haus lüften konnten, ohne dass alles umher geflogen ist. Bis zu 100 km/Std. sollen es gewesen sein – Wahnsinn oder? Leider kann ich euch kein schöneres Wetter bescheren aber dafür habe ich heute ein wahres Soulfood für euch: Pasta mit Tomatensugo und Rippchen nach dem Rezept meiner Mama. Dazu ein Tomatensalat mit roten Zwiebeln, gutem Olivenöl, Oregano und viel Balsamico und dem Genuss steht nichts mehr im Wege 🙂

Wir essen Pasta mit Tomatensugo und Rippchen sehr oft und auch gerne. Es ist ein so simples Gericht, das zwar sehr lange in der Zubereitung benötigt aber dafür sehr einfach hergestellt ist. Man kann gar nichts falsch machen und braucht auch keine große Kocherfahrung. Wer mag, kann die Pasta selbst machen, wie das geht habe ich euch >> hier << mal erklärt. Wem das zu aufwändig ist, der kann auch einfach welche kaufen. Ich muss zugeben, dass ich meine Pasta auch nur selten selbst mache, weil man dazu einfach zu viel Zeit braucht. Da ich in den letzten Monaten so viel unterwegs bin, komme ich einfach nicht dazu, aufwendig zu kochen. Daher sind solche Gerichte aktuell genau das richtige für uns. Super ist, wenn es dann auch noch sooo unglaublich lecker schmeckt – oder was meint ihr? Achja und macht unbedingt den Tomatensalat dazu, das passt einfach herrlich zusammen!

Pasta mit Tomatensugo und Rippchen

Zutaten:
1 l passierte Tomaten
400 g Schweinerippen
(am besten vom Duroc-Schwein)
1 Karotte
1 Staudensellerie
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Zweige Basilikum
2 Lorbeerblätter
1 Chilischote
1 EL Zucker
1 TL Oregano
etwas Olivenöl
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch abziehen und in Würfel schneiden. Chilischote in kleine Ringe schneiden. Karotte schälen und mit dem Staudensellerie fein reiben. Basilikum waschen und trocknen. Rippchen in Einzelstücke zerteilen und anschließend in etwas Olivenöl in einem Topf scharf anbraten.

Zwiebel und Knoblauch dazugeben und ca. 2-3 Minuten anschwitzen. Passierte Tomaten mit dem geriebenen Gemüse, Zucker, Oregano und den Lorbeer- und Basilikumblättern in die Sauce geben und ca. 15 Minuten auf starker Stufe aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und der Chilischote abschmecken und weitere ca. 120 Minuten auf schwacher Hitze weiter köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.

Nach der Kochzeit die Pasta in reichlich Salzwasser bissfest garen. Anschließend absieben aber nicht abschrecken sondern zurück in den Topf geben und mit ca. 1 Kelle der Sauce vermischen, damit sie nicht zusammenkleben. Pasta mit Tomatensugo, etwas Basilikum und nach Wunsch mit frischem Parmesan servieren.

 


.

Kommentar verfassen