Pasta Wednesday: Bärlauch-Pasta mit zweierlei Spargel & Garnelen

Pasta Wednesday: Bärlauch-Pasta mit zweierlei Spargel & Garnelen

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Meine Lieben, es ist mal wieder Zeit für einen Pasta Wednesday und zu diesem Anlass habe ich heute etwas ganz Feines für euch. Als ich die neue Rubrik am Anfang des Jahrs ins Leben gerufen hatte, war nicht geplant, dass es so oft Pasta geben wird, aber irgendwie hat das Ganze dann doch überhandgenommen. Aber soll ich euch mal etwas sagen, ich finde es richtig klasse, denn als Vollblutitalienerin (sorry Mama, aber spanisch fühle ich mich halt einfach nicht so doll) ist das total legitim. Seit neustem mache ich Pasta auch immer mehr selbst. Bisher hatte ich mich zwar nur auf Tagliatelle, Lasagne oder gefüllte Pastasorten konzentriert, seitdem ich aber eine Küchenmaschine mit Röhrennudelaufsatz habe, gibt es nun auch Rigatoni, Bucatini, Penne & Co. Bei diesem Rezept hatte ich mich schließlich für die Rigatoni entschieden und dabei einen Teig mit fein geriebenen weißem Spargel und einen Teig mit püriertem Bärlauch hergestellt. Diese Kombination ist ein Gedicht, sage ich euch! Mindestens genauso wichtig wie die Pasta ist der Parmesan. Italiener ohne Pasta und Pasta ohne Parmesan, das ist wie ein Meer ohne Salzwasser. Dabei gibt es deutliche Unterschiede und man schmeckt es einfach heraus, wenn der italienische Hartkäse lange gereift hat. Das ist wie mit dem Wein, je älter, desto besser und leider auch teurer. Grana Padano kommt mir dabei aber nicht auf die Pasta, nur um das mal am Rande klarzustellen.

Für so einen feinen Käse benötig man natürlich auch die passende Reibe. Und was dieses Thema betrifft, da habe ich schon einen langen Leidensweg hinter mir. Die meisten Reiben wurden nämlich nach kurzem Gebrauch schon stumpf, was natürlich total ärgerlich ist. Die Erlösung kam auf der Ambiente 2016, als ich beim Microplane Stand war und mir skeptisch die Livepräsentation ansah. Total beeindruckt, aber immer noch ein wenig skeptisch, nahm ich eine Zesterreibe als Goodie mit und als ich sie das erste Mal ausprobierte, war es direkt Liebe – große Reiben-Liebe sozusagen. Die Reibe ist dank photo-geätzten Edelstahlklingen nämlich mega scharf und das nach fast drei Jahren noch wie am ersten Tag. Ihr versteht schon, die Dinger sind er Wahnsinn. Seit letztem Jahr gibt es die scharfen Teile als Masterserie nun auch mit edlem Walnussholzgriff, der sich nicht nur auf Fotos von Food Bloggern gut macht, sondern auch auf eurem Essenstisch. Damit kann man Gäste so richtig beeindrucken, wenn man ihnen diese Bärlauch-Pasta serviert und dann frischen Parmesan darüber reibt. Mhhhh, lecker! Das Rezept ist übrigens zur Microplane Blogparade entstanden, bei der sich 9 „Auserwählte“ mit dem Thema Frühlingsküche auseinandergesetzt haben. Mehr dazu aber gleich, hier kommt nämlich erst einmal das leckere Rezept für euch:

Pasta Wednesday: Zweierlei Rigatoni mit Spargel & Garnelen

Zutaten:
Für die Pasta:
75 g Weizenmehl
125 g Hartweizengrieß
1 Ei
2 Stangen weißer Spargel
20 g Bärlauch

Für die Sauce:
100 g Garnelen
50 g Butter
50 ml Weißwein
50 ml Marsala (italienischer Likörwein)
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote
50 g Parmesan
ein paar Chilifäden zum garnieren
etwas Öl zum braten
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Für die Pasta:
Für die grüne Bärlauchpasta die Hälfte Mehl und Grieß auf ein Holzbrett geben und eine kleine Mulde eindrücken. Das Ei aufschlagen und verquirlen. Die Hälfte der Eimasse mit dem Bärlauch in einen Behälter geben und fein pürieren. Das Gemisch in die Mulde geben und Salz hinzufügen. Nun mit einer Gabel die Ei-Masse verquirlen und Stück für Stück das Mehl-Grieß-Gemisch untermengen, bis es nicht mehr flüssig ist. Den Rest mit den Händen unterarbeiten, bis ein glatter Teig entstanden ist und diesen zu einer Kugel formen. Sollte der Teig zu klebrig sein, kann man ruhig noch zusätzlich Mehl einarbeiten, ist der Teig zu trocken oder bröselt, etwas warmes Wasser hinzufügen. Die Eigenschaft variiert je nach Mehl-Typ, Eiergröße und auch der Zimmertemperatur. Die Teig-Kugel in Frischhaltefolie einschlagen und ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Für die weiße Spargelpasta die restliche Hälfte Mehl und Grieß auf ein Holzbrett geben und eine kleine Mulde eindrücken. Die andere Hälfte der Eimasse in die Mulde geben und Salz hinzufügen. Den Spargel schälen und mithilfe der 2-Wege-Schneide fein reiben. Nun mit einer Gabel die Eier mit dem Spargel verquirlen und Stück für Stück das Mehl-Grieß-Gemisch untermengen, bis es nicht mehr flüssig ist. Den Rest mit den Händen unterarbeiten, bis ein glatter Teig entstanden ist und diesen zu einer Kugel formen. Die Teig-Kugel ebenfalls in Frischhaltefolie einschlagen und ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Nach der Ruhzeit den Teig zur gewünschten Pasta verarbeiten. 

Für die Sauce:
Chilischote waschen, trocknen und in feine Ringe schneiden. Weißen Spargel schälen, grünen Spargel waschen und trocknen. Beides der Länge nach fein hobeln und mit dem Chili in einer Pfanne in etwas Öl anbraten. Mit Weißwein und Marsala ablöschen und ca. 5 Minuten auf schwacher Hitze köcheln lassen. Garnelen hinzugeben und Knoblauch mit Hilfe der Zester hinein reiben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Butter in die Sauce geben und schmelzen lassen.

Wasser und ca. 2 EL Salz in einem Topf erhitzen und die Pasta darin ca. 2-3 Minuten kochen, bis sie oben schwimmt. Pasta absieben, auf Tellern verteilen, die Sauce darüber geben und mit Hilfe der Zesterreibe frischen Parmesan darüber reiben. Mit etwas Chilifäden garnieren und sofort servieren.

Mehr frühlingshafte Rezepte zu unserer Microplane Blogparade gab es bereits bei Domenico von Cooking Italy, Tanja vom House No.15, Janina von kleines Kulinarium, Torsten und Sascha von die Jungs kochen und backen, Lisha von MainBacken sowie Theres und Benni von Gernekochen, bei denen es übrigens ein super leckeres Kartoffelpüree mit Rahmspinat, Trüffel und pochiertem Ei gab. Nach mir folgen noch Flo von Big Meat Love und Julia von Zartbitter und Zuckersüss, die mit einem Orangen-Ingwer-Tiramisu die Frühlings-Blogparade von Microplane beendet. Schaut also unbedingt mal bei den anderen acht Lieben vorbei und seht selbst, was man mit den tollen Reiben wundervolles zaubern kann.

Frühlingshafte Grüße,
eure Graziella ♥


Herzlichen Dank an Microplane für die zur Verfügung gestellten Produkte. Mein Beitrag bleibt davon allerdings unbeeinflusst und gibt meine eigene Meinung wieder.

16 thoughts on “Pasta Wednesday: Bärlauch-Pasta mit zweierlei Spargel & Garnelen

  • 16. Mai 2018 um 15:44
    Permalink

    Das sieht ja mal richtig, richtig gut aus. Werde ich die Tage mal machen 🙂
    Vielen Dank für deine Mühe und deine tollen Rezepte

    Antwort
    • 16. Mai 2018 um 18:58
      Permalink

      Liebe Jana,

      herzlichen Dank für dein liebes Kommentar, bin gespannt, wie es dir schmecken wird.

      Liebe Grüße,
      Graziella 💙

      Antwort
  • 17. Mai 2018 um 9:22
    Permalink

    Hallo meine Liebe,

    ich sitze hier mit Kuschelsocken vor dem Kamin … so hatte ich mir das Mitte Mai nicht vorgestellt … Von daher kommt dein Feel-Good Rezept gerade recht! Danke! Und Bärlauch muss man ein fach genissen solange noch Saison ist!

    Ich wünsche Dir schöne Feiertage,
    Liebe Grüße,
    Verena

    Antwort
    • 17. Mai 2018 um 11:54
      Permalink

      Hallo liebe Verena,

      vielen Dank für dein Kommentar. Wir sitzen aktuell auch eingekuschelt auf der Couch, es regnet schon den ganzen Tag und die Sonne kam nicht einmal raus. Aber der Sommer kommt schon noch, da mache ich mir keine Sorgen 😉

      Da hast du Recht, die Bärlauch-Saison muss man ausnutzen. Ich liebe ihn einfach und für Pasta eignet er sich soooo gut.

      Liebe Grüße und schöne Pfingsten,
      Graziella 💙

      Antwort
  • 20. Mai 2018 um 11:38
    Permalink

    also wenn ich kulinarisch gesehen an den Frühling denke, dann gibt es wohl kaum etwas, das besser passt, als Spargel und Bärlauch 😀
    die Kombination von beidem habe ich bisher allerdings noch nicht probiert! suoer Rezept, dass man wohl schnell noch ausprobieren sollte 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina

    Antwort
    • 20. Mai 2018 um 14:37
      Permalink

      Hallo liebe Tina,

      das stimmt, zum Frühling passen Spargel und Bärlauch einfach perfekt.
      Es fehlen die Erdbeeren, aber das hätte mir mit der Garnele nicht so ganz geschmeckt 😉

      Hab ein tolles Pfingstwochenende,
      Graziella 💙

      Antwort
  • 21. Mai 2018 um 8:49
    Permalink

    Yummy, das sieht so lecker aus!

    Das werde ich bestimmt mal ausprobieren, ich liebe neue Rezepte!

    Hab einen schönen Sonntag!

    xoxo
    Jacqueline

    Antwort
    • 23. Mai 2018 um 13:25
      Permalink

      lieben Dank Jacqueline!

      Wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen und sende liebe Grüße,
      Graziella 💙

      Antwort
  • 21. Mai 2018 um 14:52
    Permalink

    ich liebe Pasta in allen Formen und Varianten! Ich mag jetzt nicht so sehr den grünen Spargel, aber weißen umso lieber, allerdings gibt es hier keinen, leider. Ich würde das Rezept aber sehr gerne mal ausprobieren, dann eben ohne Spargel!

    Lg aus Norwegen
    Ina

    Antwort
    • 23. Mai 2018 um 13:27
      Permalink

      Hallo Ina,

      das ist aber schade, dass es in Norwegen keinen grünen Spargel gibt. Das wusste ich gar nicht. Aber natürlich geht es auch ohne, schmeckt dann zwar anders aber das wird dennoch sehr lecker sein.

      Liebe Grüße aus der Schweiz (wo wir gerade Urlaub machen),
      Graziella 💙

      Antwort
  • 22. Mai 2018 um 21:36
    Permalink

    Pasta Wednesday! Coole Idee! Ich liebe Spargel und werde das ganze als vegane Variante ausprobieren. Das wird bestimmt mega lecker. Hab ne gute Zeit!

    Lieben Gruß

    Sonja

    Antwort
    • 23. Mai 2018 um 13:28
      Permalink

      Hallo Sonja,

      vegan wird es auch sehr lecker sein, denn der Spargel gibt der Pasta das ganze Aroma.

      Viel spaß beim Nachkochen und berichte gerne mal, wie es dir geschmeckt hat.

      Liebe Grüße,
      Graziella

      Antwort
  • 23. Mai 2018 um 10:28
    Permalink

    Eine interessante Kombination! Bisher habe ich noch nie Spargel mit Bärlauch kombiniert … aber das werde ich gerne ausprobieren. Ich habe schon einige deiner Rezepte nachgekocht und war jedes Mal begeistert. Schaut echt lecker aus! Danke für dein Rezept!

    lg
    Verena

    Antwort
    • 23. Mai 2018 um 13:30
      Permalink

      Hallo du Liebe,

      bei dem Gericht passt es perfekt zusammen, weil beides nicht so aufdringlich ist.
      Freut mich sehr, dass dir meine Rezepte gefallen und du so fleißig nachwächst 😍

      Liebste Grüße und bis bald,
      Graziella 💙

      Antwort
  • 15. August 2019 um 11:22
    Permalink

    Ich habe das Rezept nachgekocht und liebe es einfach! Das ist so lecker!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.