Vegetarisch Kochen: Kürbis-Pflaumen-Bowl mit Couscous

Vegetarisch Kochen: Kürbis-Pflaumen-Bowl mit Couscous

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, bei uns kommt aktuell so ziemlich viel Abwechslung auf den Tisch. Mal gibt es Tage, an denen ich Lust auf einen frischen, knackigen Salat habe, dann gibt es Momente, wo ich unbedingt einen wärmenden Eintopf essen will und da sind da noch die Gelüste nach einem richtig herbstlichen Gericht. Genau solch eine herbstliche Leckerei habe ich euch heute auch mitgebracht, nämlich eine Kürbis-Pflaumen-Bowl mit Couscous, Spinat, Roter Bete und „Aachener Pflümli mit Zimt“. Was für eine bombastische Kombination, sage ich euch! Herbstlicher kann ein Gericht jedenfalls nicht sein.

Mein Star in dieser vegetarischen Bowl ist dabei definitiv das Pflaumenmus von Zentis. Das Aachener Familienunternehmen gibt es nun schon seit über 125 Jahren und deren wohl bekanntestes Produkt ist das „Original Aachener Pflümli“, welches es jetzt auch in der Sorte „Aachener Pflümli mit Zimt“ gibt. Ein fruchtiger Traum aus reifen Pflaumen mit der würzigen Note raffinierter Gewürze, das mit seiner charakteristischen Geschmackskomposition einen Hauch Nostalgie auf den Frühstückstisch zaubert. Mit feinem Zimt verfeinert, eignet sich das Pflaumenmus nicht nur zum Backen, sondern gibt auch herzhaften Gerichten das gewisse Extra, so auch dieser Kürbis-Pflaumen-Bowl mit Couscous.

Für 2 Personen:
1 kleiner Hokkaidokürbis
100 g Babyspinat
1 Rote Bete
3 reife Pflaumen
3 EL Aachener Pflümli mit Zimt von Zentis
1 Lauchzwiebel
75 ml Gemüsefond
125 g Instant-Couscous
50 ml trockener Weißwein
20 g Butter
2 EL Vollmilchjoghurt
1 Chilischote
1 TL Ras-el-Hanout
1 TL Schwarzkümmel
etwas Öl zum Braten
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Lauchzwiebel putzen und in feine Ringe schneiden. Chilischote entkernen und in Streifen schneiden. Kürbis halbieren, die Kerne herausnehmen und das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Spinat putzen und gründlich waschen, in einem Sieb abtropfen lassen. Pflaumen längs halbieren, die Steine entfernen und jede Hälfte erneut längs halbieren. Rote Bete schälen und fein Würfeln.

Couscous in eine große Schüssel geben und 150 ml kochendes Wasser dazugeben. Butter dazugeben und mit dem Schneebesen gut miteinander vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 15 Minuten ziehen lassen, dabei gelegentlich mit dem Schneebesen rühren.

In der Zwischenzeit Kürbis und Chili in etwas Öl ca. 5 Minuten anschwitzen. Mit Ras el-Hanout, Salz und Pfeffer würzen und mit Weißwein ablöschen. Fond zugießen. Gemüse zugedeckt ca. 15 Minuten bissfest garen. Pflaumen zum Gemüse geben und 2 EL Aachener Pflümli mit Zimt unterrühren. Weitere ca. 
5 Minuten auf schwacher Hitze köcheln lassen. Parallel Joghurt mit 1 EL Pflaumenmus glattstreichen.

Zum Anrichten den Spinat auf zwei Schüsseln verteilen. Nun Couscous, Rote Bete und Kürbis-Zwetschgen-Gemüse nebeneinander in die Schüssel geben. Entweder so servieren oder noch mal kurz alles miteinander vermengen. Vor dem Servieren mit Joghurt, Lauch und Schwarzkümmel garnieren.

Ein herrlich herbstliches und gesundes Mittagessen, das man wunderbar am Vorabend zubereiten und mit zur Arbeit nehmen kann, da die Kürbis-Pflaumen-Bowl auch kalt ganz wunderbar schmeckt.

Liebe Grüße,
eure Graziella ♥

Herzlichen Dank an Zentis für die zur Verfügung gestellten Produkte. Mein Beitrag bleibt davon allerdings unbeeinflusst und gibt meine eigene Meinung wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.