Vegetarisch Kochen: Strammer Max mit Spinat & Kichererbsen

Vegetarisch Kochen: Strammer Max mit Spinat & Kichererbsen

Meine Lieben, heute habe ich ein richtig deftiges aber mega leckeres Frühstück für euch: Strammer Max mit Spinat und Kichererbsen. Eine soooo tolle Kombination, die mich richtig gut in den Tag starten lässt. Ich bin ja voll der Frühstücks-Fan und ich liebe einen ausgiebigen Brunch unglaublich. Aber es können halt auch nicht immer Brötchen, Wurst, Croissants und Nutella sein. Wobei ich letzteres endgültig von meinem Essensplan geschmissen habe. Wir versuchen aktuell ja, uns dauerhaft gesünder zu ernähren, da passt Nutella mit so viel Zucker, Palmöl und Milchpulver einfach nicht mehr in mein Leben. Genauso wenig wie Weizen und Unmengen an Fleischprodukten. Hört sich ziemlich theatralisch an, ich weiß, aber ich habe die Nuss-Nougat-Creme auf einem schönen Weizentoast schon ziemlich gemocht. Aber ich bin mittlerweile drüber hinweg und dank solcher leckeren Alternativen, macht das Frühstück auch wieder richtig spaß.

Popeye würde diese Stulle ja richtig gut gefallen. Wusstet ihr eigentlich, dass Studien belegen, dass sich Spinat hervorragend dazu eignet, die Muskulatur zu stärken? Da hatte unsere Zeichentrickfigur wohl gar nicht so unrecht. Nur aus der Dose oder der Kühltruhe sollte er nicht kommen und möglichst nur kurz bis gar nicht erhitze werden, dann gehen die ganzen wichtigen Nährstoffe nämlich verloren. Auch Kichererbsen sind nicht nur sättigend, sondern wirken sich äußerst positiv auf die Verdauung, das Herz-Kreislaufsystem und den Blutzuckerspiegel aus. Ei spendet ordentlich Eiweiß und Robbenbrot Ballaststoffe und der Käse, der ist für den Geschmack 🙂 Ein richtiges Powerteil, dieser Strammer Max mit Spinat und Kichererbsen.

Natürlich Vegetarisch: Strammer Max mit Spinat und Kichererbsen

Für 2 Personen:
2 Scheiben Roggenbrot
2 Eier
200 g Blattspinat
1 kleine Zwiebel
50 ml Milch
2 EL Kichererbse, vorgekocht
2 Scheiben Käse nach Wahl
etwas Schnittlauch
etwas Muskat
etwa Olivenöl
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Das Brot knusprig toasten. Spinat waschen und trocknen. Zwiebel abziehen und fein hacken. Schnittlauch waschen, trocknen und in Röllchen schneiden. Muskat reiben.

Zwiebeln mit etwas Öl in eine Pfanne geben und kurz anschwitzen. Spinat, Kichererbsen und Milch dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Auf geringer Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit Spiegeleier braten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun die Hälfte der Spinat-Mischung auf die beiden Brote verteilen und dann den Käse darüber geben. Den restlichen Spinat darauf verteilen und anschließend das Ei darüberlegen. Mit Schnittlauch garnieren und sofort servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.