Halloween: Kürbiskuchen mit Frischkäsefrosting

Halloween: Kürbiskuchen mit Frischkäsefrosting

Print Friendly, PDF & Email

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, in zwei Tagen ist Halloween und passend dazu habe ich heute einen Kürbiskuchen für euch. Getoppt wird dieser von einem Frischkäsefrosting und viel Zimt, sodass er sich geschmacklich auch für einen Adventsbrunch eignen würde. Ich bin ja ehrlich zugegeben absolut kein Halloween-Fan und so ging dieses Fest bisher total an mir vorbei. Ich hatte ja gehofft, dass ich auch in diesem Jahr nichts mit dem amerikanischen Brauch zu tun haben würde, doch dann flatterte eine Einladung für eine Halloween-Party unserer Freunde ins Haus. Tja, da ich diese lange nicht mehr gesehen hatte und deren Partys legendär sind, haben wir zugesagt. Sonderlich groß verkleidet haben wir uns allerdings nicht, schwarze Klamotten kombiniert mit schwarzem Lippenstift, schwarzen Fingernägel und etwas Eyeliner haben ausgereicht, um nicht unter den ganzen „Zombies“ und „Hexen“ aufzufallen. Dafür ist mein Kürbiskuchen aufgefallen, mit Absicht etwas unordentlich mit dem Frosting bestrichen und mit Absicht sehr grob mit Zimt bestreut, war er ein kleines kulinarisches Highlight auf der Party. 

Das Besondere an dem Kuchen ist aber mit Sicherheit nicht sein unperfektes Aussehen sondern, dass er in der ActiFry Genius zubereitet wurde. Die Genius ist die Neue in der Tefal ActiFry Familie und mein absoluter Liebling. Als erste Tefal Heißluftfritteuse mit manuell einstellbarer Temperatur, kann sie nun vielseitiger genutzt werden. Zudem finde ich die 9 Kochprogramme genial, mit denen man nicht mehr nur Pommes, Teigrollen, Frikadellen und Hähnchen fettarm und gesund zubereitet, sondern dank Dessert-Programm nun auch Kuchen darin backen kann. Dabei stellt die Genius je nach gewähltem Menü die perfekte Garzeit und Temperatur für das Gericht ein. Neben dem Dessert-Programm liebe ich aber auch die neuen One-Pot-Programme Wok- und Internationale Gerichte, die die neue Tefal ActiFry zu einem wahren Allroundtalent machen. Durch ein einfaches Bedienfeld, sind die Programme einfach einzustellen. Das gewählte Menü steuert dabei den Rührarm so, wie es für das entsprechende Gericht am besten ist. Bei dem Kuchen habe ich den Rührarm natürlich herausgenommen. Zudem muss man den Schüttrand abmachen, damit man den Kuchen später aus dem Garkorb stürzen kann.  

Halloween: Kürbiskuchen mit Frischkäsefrosting

Zutaten:
Für den Teig:
1 Hokkaido
250 g Mehl
400 g Zucker
200 ml Pflanzenöl
3 Eier
1 EL Vanilleextrakt
1 EL Backpulver
1 Prise Salz

Für das Frosting:
200 g Frischkäse, natur
90 g weiche Butter
50 g Puderzucker
2 EL Zimt

außerdem:
eine Tefal ActiFry Genius

Zubereitung:
Den Kürbis waschen, trocknen und halbieren. Kerne entnehmen, in mundgerechte Stücke teilen und in kochendem Wasser ca. 10 Minuten garen. Anschließend pürieren und auskühlen lassen. Es werden ca. 400 g Kürbispüree benötigt.

Püree gemeinsam mit Zucker, Öl, Eiern und Vanilleextrakt in eine Schüssel geben und miteinander verrühren. Nun Mehl mit Backpulver und Salz vermengen und unter ständigem Rühren nach und nach dazugeben.

Aus einem Stück Backpapier einen Kreis mit ca. 30 cm Durchmesser schneiden. Die Mitte dabei Kreuzförmig einschneiden. Nun den Rührarm aus dem Garbehälter nehmen und das Backpapier hineinlegen. Die Masse hineinfüllen und gleichmäßig verteilen. Den Deckel schließen und das Garprogramm Nr. 9 (Desserts) auswählen. ActiFry auf 45 Minuten einstellen und starten.

In der Zwischenzeit Butter in eine Rührschüssel geben, Puderzucker hinein sieben und gut miteinander verrühren. Nun Frischkäse abtropfen lassen, zur Masse hinzugeben und zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Bis zur weiteren Verarbeitung kaltstellen.

Kuchen auf einen Teller stürzen uns auskühlen lassen. Anschließend Frischkäsefrosting mithilfe eines Küchenspachtels gleichmäßig auf dem Kürbiskuchen verteilen und mit dem Zimt bestreuen.

Tefal und ich wünschen euch guten Appetit.

Dieser Kuchen war der absolute Wahnsinn! Ich habe die Genius ja nun schon eine Weile und auch wirklich viele Leckereien darin zubereitet. Einen Kuchen hatte ich allerdings noch nicht damit gebacken. Dank Dessert-Programm und herausnehmbaren Arm ist das aber absolut easy. Daher wird die Genius nun auch öfter das Backen für mich übernehmen, denn alleine die Tatsache, dass der Kuchen aus einer Heißluftfritteuse kommt, finde ich total genial. Das Gerät gibt es in zwei Modellen. Die Variante mit 1,2 kg Fassungsvermögen kostet 289,99 € (UVP) und die mit 1,7 kg Fassungsvermögen 339,99 € (UVP). Ich mag meine Genius jedenfalls total gerne und so wird es den Kürbiskuchen aus der Heißluftfritteuse hier sicher nun sicher öfter geben.

Liebe Grüße,
eure Graziella ♥


.

Herzlichen Dank an Tefal für die zur Verfügung gestellten Produkte. Mein Beitrag bleibt davon allerdings unbeeinflusst und gibt meine eigene Meinung wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.