Happy Food: Overnight Oats mit Schokopudding & frischen Beeren

Happy Food: Overnight Oats mit Schokopudding & frischen Beeren

Print Friendly, PDF & Email

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Einen wundervollen Sonntag ihr Lieben. Wie ich euch ja bereits in meinem Artikel über die REWE-Aktion „Du bist Zucker! Wie viel Zucker brauchst du noch? angekündigt hatte, gibt es heute ein Rezept für leckere Overnight Oats mit Schokopudding und frischen Beeren. Ein wahres Power-Food, das euch richtig gut in den Tag starten lässt. Dabei ist die Zubereitung kinderleicht. Ihr rührt die Haferflocken mit etwas Milch am Vorabend an und morgens müsst ihr nur noch eure Lieblingszutaten darauf geben. Dann könnt ihr die volle Ladung an komplexen Kohlenhydraten, wertvollen Vitaminen sowie Mineralstoffen, gesunden Fetten und Eiweiß auch schon genießen. Dabei ist es natürlich keine neue Erfindung, Haferflocken mit Milch zu essen. Das besondere hierbei ist einfach nur, dass man die Toppings individuell und abwechslungsreich gestalten kann und die Haferflocken-Mahlzeit am Vorabend zubereitet wird, damit sie über Nacht quellen kann. Das wiederum spart am Morgen wertvolle Zeit.

Je nach Vorliebe oder Verträglichkeit könnt ihr die Overnight Oats mit Säften oder Milchalternativen zu einem veganen Frühstück machen. In einem Schraubglas oder einer (Tupper)Dose kann man die Overnight Oats auch ganz einfach mit auf die Arbeit nehmen. Hierfür einfach schichtweise erst die Flocken, dann Früchte, Kerne oder Nüsse einfüllen und zum Schluss euren Pudding darüber verteilen. Apropos Pudding! Ich hatte mich hier für den Pudding mit 20 % weniger Zucker entschieden, weil mir dieser beim Tasting am besten geschmeckt hatte.  Wie ich euch ja bereits Mittwoch erzählt hatte, möchte REWE bis 2020 alle relevanten Eigenmarkenprodukte auf ihren Zuckergehalt überprüfen und alleine in diesem Jahr rund 100 zuckerreduzierte Pilotprodukte in den Märkten einführen. Wichtig ist REWE hierbei, dass den Lebensmitteln alternativ keine Zuckerersatz-Stoffe hinzugefügt werden, um den Genuss von süß schmeckenden Speisen bewusster wahrnehmen zu können.

Happy Food: Overnight Oats mit Schokopudding & frischen Beeren

Für 2 Portionen Overnight Oats:

8 EL Haferflocken
400 ml fettarme Milch
1 Becher Schokopudding, z. B. von REWE
50 g Himbeeren
50 g Brombeeren
1 TL Zimt

Zubereitung:

Haferflocken, Zimt und Milch in einen verschließbaren Behälter geben und gut vermengen. Über Nacht, oder für mindestens 6 Stunden verschlossen in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag die Overnight Oats in die Schüsseln füllen und den Pudding darauf verteilen. Mit den Beeren garnieren und genießen.

Auch wenn ich nicht der große Haferflocken-Fan bin, diese Kombination mit den Beeren und dem Schokopudding war voll nach meinem Geschmack. Mit ein paar „trockenen“ Haferflocken bestreut, bekommt man auch einen leichten Biss in das Power-Frühstück. Nachsüßen muss man hierbei aber nicht. Auch nicht, wenn man sich für den 40 % reduzierten Schokopudding entscheiden würde. Milch, Flocken, Pudding und Beeren harmonieren mit dem Zusammenspiel von Süße und Säure perfekt zusammen. Probiert es mal aus, ihr werdet sicher begeistert sein. 

Liebe Grüße,
eure Graziella ♥
.

.

Herzlichen Dank an REWE für die zur Verfügung gestellten Produkte. Mein Beitrag bleibt davon allerdings unbeeinflusst und gibt meine eigene Meinung wieder.

 

2 thoughts on “Happy Food: Overnight Oats mit Schokopudding & frischen Beeren

  • 24. Oktober 2018 um 21:23
    Permalink

    Hallo Graziella,
    Dein Artikel kommt gerade wie gerufen. Ich bin auf der Suche nach einer schnellen und leckeren Frühstücksidee 😊 So bin ich quasi gerade auf Deiner Seite gelandet. Vielen Dank für den großartigen Artikel. Ich werde es gleich morgen Abend mal ausprobieren.

    Oft habe ich das Problem, dass ich morgens nicht richtig aus dem Bett komme. Deshalb fällt das Frühstück meistens aus… was ja gar nicht gut ist ☹

    Deshalb sind Overnight Oats eine super Sache, die ich definitiv für mich mal testen werde.

    Eine Frage habe ich: Bereitest Du Dein Frühstück für den nächsten Tag immer den Abend davor zu oder auch im Voraus für 2-3 Tage?

    Übrigens hast du eine sehr tolle Seite. Viele leckere Rezepte. Vor allem die „Süße Sünden“ werde ich mir mal genauer anschauen 😊 Gefällt mir wirklich sehr gut.

    Vor ein paar Tagen bin ich das Thema Salat im Glas gestoßen. Ist auch super, wenn es um das Thema Essen vorbereiten und Zeit sparen geht. Momentan bereite ich Sonntags immer fünf Salate für die Woche vor und habe so immer ein tolles Mittagessen. Gesund, schnell und einfach.

    Liebste Grüße,
    Nadine

    Antwort
    • 25. Oktober 2018 um 9:38
      Permalink

      Hallo liebe Nadine,

      herzlichen Dank für dein liebes Kommentar.

      Ich bereite die Oats tatsächlich immer einen Abend vorher zu, da es mir sonst zu glibberig wird und ich auch nicht genau weiß, ob die Lebensmittel sonst nicht schlecht werden. Es wird ja in diesem Sinne nichts eingekocht, was haltbar machen könnte.

      Wegen der Salate, das ist eine gute Idee, aber auch hier wäre mir das zu riskant, weil geschnittenes Gemüse nicht besonders lange frisch bleibt. Daher würde ich auch hier immer am Abend vorher zubereiten.

      Ganz liebe Grüße und hab einen schönen Tag,
      Graziella 💙

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.