Selbst gemacht: Fladen-Brötchen aus Dinkel

Selbst gemacht: Fladen-Brötchen aus Dinkel

Meine Lieben, das letzte Rezept meiner Kartoffel-Dinkel-Reihe sind diese leckeren Fladen-Brötchen. Da sie flach backen, hat man eine größere Fläche für die knusprige Kruste. Die Brötchen schmecken pur genauso gut, wie mit einem deftigen oder einem süßen Belag. Auch wenn die Zutaten sehr ähnlich zu den Muffin-Brötchen oder dem Kartoffel-Dinkel-Brot sind, schmecken sie doch komplett anders, was für eine schöne Abwechslung am Frühstückstisch sorgt. Ihr könnt die Fladen-Brötchen auch mit Weizen-, Vollkorn- oder Roggenmehl backen. Eventuell muss bei letzterem etwas mehr Mehl verknetet werden, das müsst ihr dann einfach nach Gefühl machen.

Ich persönlich esse diese Brötchen ja am liebsten mit der selbstgemachten Ricotta und etwas Salz und Pfeffer. Der frische, leichte Geschmack der Ricotta passt perfekt zu dem luftigen, leicht herzhaften Geschmack der Fladen-Brötchen. Ihr könnt sie aber auch wunderbar als Ersatz für eine Pita oder einem Döner-Brötchen nehmen und sie mit leckerem Fleisch, Bauernsalat, Feta und Krautsalat füllen. Und als extra Tipp von mir, frisch aus dem Ofen, noch leicht warm, kann man sie wunderbar mit Nutella, etwas Obst und Kokosnussraspeln genießen. Mhhhhh, himmlisch lecker!

Für 6 Brötchen:
400 g Dinkelmehl, Typ 1050
100 g Kartoffeln
200 ml Wasser
15 g Hefe
10 g Salz

Zubereitung:
Kartoffeln schälen und in reichlich Wasser garkochen. Anschließend absieben und auskühlen lassen. Kartoffeln zu einer feinen Masse pürieren und in eine Rührschüssel geben. Mehl und Salz hinzufügen und eine Mulde hineindrücken. Hefe in warmen Wasser auflösen und in die Mulde gießen. Ca. 5 Minuten stehen lassen, anschließend zu einem homogenen Teig kneten.

Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, erneut kurz gut durchkneten und zu einer Rolle formen. Daraus 6 Brötchen á ca. 90 g schneiden und jedes dieser Stücke zu einem ovalen flachen Brötchen formen. In Mehl wenden und auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech geben. Die Brötchen ca. 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Brötchen hineingeben und ca. 25-30 Minuten backen. Dann auskühlen lassen und genießen.

8 thoughts on “Selbst gemacht: Fladen-Brötchen aus Dinkel

  • 14. März 2018 um 12:08
    Permalink

    Hallo Graziella,

    die sehen sehr lecker aus! Werde ich mal ausprobieren. Vielen Dank für das Rezept.

    LG Maike
    xoxoxo

    Antwort
    • 14. März 2018 um 17:58
      Permalink

      Hallo Maike,

      vielen Dank für dein Kommentar.
      Berichte mir mal gerne, wie sie dir geschmeckt haben, bin sehr gespannt.

      Liebst,
      Graziella 💙

      Antwort
  • 14. März 2018 um 15:52
    Permalink

    Sieht mal wieder sehr lecker aus, liebe Graziella!

    Antwort
  • 14. März 2018 um 20:41
    Permalink

    Hey!

    Ich backe auch sehr gerne Fladenbrötchen, mit Kartoffeln habe ich die aber noch nie gemacht. Schmeckt man die Kartoffel arg raus?

    Grüße
    Thorsten

    Antwort
    • 15. März 2018 um 7:59
      Permalink

      Hallo Thorsten,

      nein, die Kartoffel schmeckt man so an sich nicht raus. Die Brötchen werden dadurch einfach saftiger.

      Liebe Grüße,
      Graziella 💙

      Antwort
  • 15. März 2018 um 7:53
    Permalink

    Poah, sehen die gut aus, hätte ich jetzt sehr gerne zum Frühstück!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.