Für jeden Tag: Veganer Burger im Vollkorn-Bun mit Mais & Zucchini

Für jeden Tag: Veganer Burger im Vollkorn-Bun mit Mais & Zucchini

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, puh, es sind schon wieder zwei Monate seit der letzten ALDI SÜD Blogger Challenge vergangen. Dabei kommt es mir so vor, als hätte ich das leckere Dinkel-Brot erst gestern gebacken. Irgendwie rast die Zeit aktuell nur so an mir vorbei und ich weiß gar nicht mehr, wo mir der Kopf steht. Wie ihr sicher auch in den letzten Wochen anhand mangelnder Rezepte feststellen konntet, bin ich nicht mal mehr zum Kochen gekommen. Wie gut, dass die stressige Phase nun hinter mir liegt und ich das Wochenende nutzen konnte, ganz viele yummy Gerichte für euch zu shooten. Eines davon war ein saftiger veganer Burger im Vollkorn-Bun mit Mais und Zucchini, passend zur neuen Blogger Challenge „Saftiger Burger – vegan und lecker!“.

Hintergrund des Mottos ist der neue Wonder Burger, den es noch bis Ende Oktober in allen ALDI SÜD Filialen zu kaufen gibt. Die neuen Patties sind auf Sojabasis und damit vollkommen vegan. Dabei sorgen Zutaten wie rote Bete für die fleischähnliche Färbung, Flohsamenschalen für die Bindung und Sojaprotein für die Textur, die sehr an einen Hackfleischpatty erinnert. Die Wonder Burgerpatties müssen nur kurz angebraten werden, sind sehr saftig, gut gewürzt und haben einen tollen rauchigen Geschmack. Eine gute Alternative für alle, die zwar kein Fleisch essen wollen, aber dennoch mal Lust auf den Geschmack haben. Selbst als Fleischliebhaberin und „Anti-Veganerin“, bin ich von den neuen Patties mehr als Beeindruckt. In Kombination mit meinen Vollkorn-Buns, Tomaten, Curry-Ketchup, Mais und Zucchini, war das ein richtiges Geschmackserlebnis.

Für 2 Burger:
Für die Buns:
250 g Vollkornmehl (Weizen oder Dinkel)
100 ml warmes Wasser
3 EL Milch
1/2 Würfel frische Hefe
1 Ei
17 g Zucker
1 TL Salz
40 g Butter
2 EL Salatkörner

Für den Burger:
1 Packung Wonder Burger
2 große Zucchini-Scheiben
50 g Mais aus der Dose
2 Salatblätter
1 Tomate
2 EL Curry-Ketchup
2 EL Butter
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Für die Buns:
Hefe in warmen Wasser und 2 EL der Milch auflösen. Zucker dazugeben und für ca. 5 Minuten stehen lassen. Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde eindrücken. Wasser-Hefe-Gemisch, Salz, 1/2 Ei und Butter dazugeben und ca. 8 Minuten durchkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Der Teig muss nun ca. 1 Stunde an einem warmen Ort ruhen.

Anschließend die Brötchen aus je ca. 90-100 g des Teiges formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit etwas Mehl bestreuen und einem Küchentuch abdecken, nun nochmals ca. 1 Stunde gehen lassen. Da der Teig sehr klebrig sein kann, immer die Arbeitsfläche und die Hände bemehlen! Vor dem Backen, das restliche Ei mit 1 EL der Milch verquirlen und über die Brötchen streichen, danach mit den Salatkörnern bestreuen. Brötchen bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) ca. 16-18 Minuten goldbraun backen.

Für die Burger:
Salat waschen, trocknen und grob zerkleinern. Mais abtropfen lassen. Tomate waschen, trocknen und in feine Scheiben schneiden. Zucchini waschen, trocknen und zwei dicke Scheiben abschneiden. Restliche Zucchini anderweitig verwenden. Die Scheiben in 1 EL Butter ca. 5 Minuten anbraten. Zucchini aus der Pfanne nehmen und die restliche Butter hineingeben. Die Wonder Burgerpatties in der Butter von jeder Seite auf die gewünschte Bräunung braten. Ich habe die Petties vorher noch mithilfe eines Ausstechrings etwas verkleinert, da sie sonst über die Brötchen geschaut hätten. Das war problemlos möglich.

In der Zwischenzeit die Buns aufschneiden. Auf die Unterseite den Ketchup verteilen. Nun Salat, Patties, Zucchini- und Tomatenscheiben draufsetzen. Mit Mais bestreuen und anschließend den oberen Bun darüberlegen und sofort servieren.

Ihr Lieben, für noch mehr leckere Rezepte rund um den veganen Wonder Burger könnt ihr auch dieses Mal wieder bei meinen Blogger-Freunden Fabienne von Freiknuspern, Saskia von Blumigleben, Jennifer von Tulpentag, Ina von What Ina Loves, Malte von Maltes kitchen sowie Theres und Benni von Gerne kochen vorbei schauen. Viel Spaß dabei!

Liebe Grüße,
eure Graziella ♥


.
Herzlichen Dank an Aldi Süd für die zur Verfügung gestellten Produkte. Mein Beitrag bleibt davon allerdings unbeeinflusst und gibt meine eigene Meinung wieder.
.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.