Leckere Weihnachten: Geschmorte Lammkeule mit Kartoffeln und Skyr-Dip

Leckere Weihnachten: Geschmorte Lammkeule mit Kartoffeln und Skyr-Dip

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Meine Lieben, heute läute ich ganz offiziell die Weihnachtssaison ein, da nächste Woche Sonntag schon der erste Advent ist! Jetzt heißt es Panettone backen (auch wenn ich ihn dieses Jahr wegen meinem Zuckerverzicht nicht selbst essen werde), Lichterketten aufhängen, den ganzen Tag Weihnachtsmusik hören, den Diffusor mit Zimtduft befüllen und Schmorgerichte kochen. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich diese Zeit liebe. Ich kann es kaum erwarten, am 6. Dezember endlich den Weihnachtsbaum aufzustellen und zu schmücken (ja, das ist in meiner Familie so schon lange Tradition) und mein Menü für das Weihnachtsessen fertig zu planen. In diesem Jahr soll es das zarte und fein-aromatische original isländische Lammfleisch von Vikingyr geben, ob als Geschmorte Lammkeule mit Kartoffeln und Skyr-Dip oder wie im letzten Jahr wieder als Pulled Lamb auf Serviettenknödel mit Rotkohl & Maronen weiß ich noch nicht so genau, da beide Gerichte so unfassbar lecker sind.

Islandschafe leben unbeaufsichtigt im Hochland, ernähren sich von dem, was sie in der rauen und wilden Natur Islands finden können (Beeren, Kräuter, Flechten und Gras), sind sehr robust und wenig anfällig für Krankheiten, weshalb die Lämmer antibiotika- und hormonfrei aufwachsen können. Geschlachtet werden sie vor Eintritt der Geschlechtsreife traditionell nach dem Abtrieb im Herbst, davor herrscht eine reine Muttertierhaltung in freier Natur. So erhält das Fleisch durch den Mangel an Geschlechtshormonen eine zarte Faser mit feinem Geschmack und einem geringeren Wasseranteil, wodurch die Schrumpfungsneigung bei der Zubereitung deutlich sinkt. Auch wenn das Vikingyr-Fleisch nicht als Bio-Fleisch verkauft wird, was nur an den Zertifizierungsrichtlinien der EU liegt, gilt es als reinstes und nachhaltigste Fleisch der Welt. Und das schmeckt man bei jedem Bissen!

Für 4 Personen:
1 Vikingyr Lammkeule
500 g junge Kartoffeln
150 ml Rotwein
500 ml Gemüse-Brühe
2 Karotten
1/4 Knollensellerie
10 Zwetschgen
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
1 Zweig Minze
1 Bio-Zitrone
1 Packung Isey Skyr
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer


Zubereitung:
Die Lammkeule ca. 60 Minuten vorher aus dem Kühlschrank nehmen und kurz vor der Zubereitung rundherum mit Salz und etwas Pfeffer einreiben. Karotten schälen und würfeln. Sellerie putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen und grob hacken. Zitrone mit heißem Wasser gut abwaschen und aus der Schale ca. 1 TL Zesten abziehen. Zitrone halbieren und eine Hälfte auspressen. Kräuter waschen und trocknen, die Minze fein hacken, Thymian und Rosmarin am Stiel lassen. Kartoffeln abbürsten.

Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Lammkeule in einem großen Bräter in reichlich Öl rundherum anbraten. Anschließend herausnehmen und zur Seite stellen. Nun das Gemüse in den Bräter geben und ca. 5 Minuten anschwitzen, mit Rotwein ablöschen, kurz aufkochen lassen und mit der Brühe auffüllen. Die Lammkeule wieder in den Bräter geben und Kartoffeln sowie Zwetschgen daneben verteilen. Nun Zitronenzesten, Rosmarin und Thymian im Bräter neben die Keule legen. Bräter mit Deckel in den Ofen geben und ca. 4-5 Stunden schmoren lassen.

Kurz nach Ende der Garzeit den Skyr mit der Minze und dem Zitronensaft glattrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Sud aus dem Bräter durch ein Sieb geben und die Sauce nach Bedarf mit 1 EL Mehl und/oder 1 EL Butter abbinden.

Ihr Lieben, bis zum 16. Dezember könnt ihr dieses Gericht sowie den Lammrücken mit Kürbis, Orzo und Skyr bei www.genusswelt.de als Kochbox bestellen. Die Bestellungen werden dort gesammelt und gebündelt am 19. Dezember versendet, damit sie rechtzeitig vor Weihnachten bei euch ankommen.

Das Vikingyr Fleisch könnt ihr ansonsten wie gewohnt an der Bedientheke in eurem Supermarkt bestellen. Einen „Shopfinder“ für den Kauf von Vikingyr in eurer Nähe gibt es »hier«. Alternativ könnt ihr einige Cuts auch online unter www.genusswelt.de bestellen. Für mehr Inspiration: Schaut euch doch auch mal meine anderen Lamm-Rezepte mit Vikingyr Fleisch an, wie zum Beispiel das Lamm-Carpaccio auf Feldsalat, die geschmorte Lammhaxe in Rhabarber-BBQ-Sauce mit Knollenselleriecreme, das gegrillte Lammkarree mit Süßkartoffeln und Gurken-Pfirsich-Salat oder das Lammragout mit Polenta & Sellerie-Minz-Gremolata.

Liebe Grüße und skál,
eure Graziella ♥


.
Herzlichen Dank an Vikingyr für die zur Verfügung gestellten Produkte. Mein Beitrag bleibt davon allerdings unbeeinflusst und gibt meine eigene Meinung wieder.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert