Mein Weihnachtsmenü – Hauptgang: Surf & Turf Bulette mit Pacific Prawns

Mein Weihnachtsmenü – Hauptgang: Surf & Turf Bulette mit Pacific Prawns

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, nach dem leckeren Birnen-Carpaccio zeige ich euch heute den Hauptgang meines diesjährigen Weihnachtsmenüs. Da mir in diesem Jahr so rein gar nicht nach Weihnachtsgans, Klößen und Co ist, sollte auch dieser Gang mal etwas ganz Anderes werden. Ich hatte einfach Lust nach einem Gericht das frisch, bunt und nicht zu schwer, aber dennoch nicht gewöhnlich ist. Dabei ist diese Surf & Turf Bulette mit Pacific Prawns entstanden, die nicht nur all diese Kriterien erfüllt, sondern auch noch mega lecker und super schnell zubereitet ist. Wer will denn schon an Weihnachten Stunden in der Küche stehen?

Beim Kauf der richtigen Garnelen fällt meine Wahl immer auf COSTA. Die ASC-zertifizierten Pacific Prawns ohne Schale stammen aus nachhaltigen Aquakulturen in Mittelamerika. Ihre hervorragende Qualität erhalten sie durch die besonderen Aufzuchtbedingungen. Die Garnelen haben einen nussigen Geschmack, sind vielseitig einsetzbar und unkompliziert in der Zubereitung. Ich liebe Garnelen einfach, weshalb sie in meiner Küche sehr oft zum Einsatz kommen. Generell sind wir hier große Meeresfrüchte-Fans, was wahrscheinlich auf meine mediterranen Wurzeln zurückzuführen ist. Deshalb ist auch ein Festessen ohne Seafood für mich fast unvorstellbar.

Für 2 Personen:
150 g Pacific Prawns, z. B. von COSTA
500 g Rinderhackfleisch
30 g Parmesan
100 g gemischte Salatblätter
1 Avocado
6 g Kirschtomaten
1 rote Zwiebel
1 Schalotte
1 EL Tomatenmark
1 TL Senf
1 TL Chiliflocken
etwas Tabasco
2 EL Olivenöl
2 EL Balsamicocreme
etwas Öl zum Braten
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Garnelen auftauen lassen und trocken tupfen. Schalotte abziehen, fein würfeln, in etwas Öl leicht anschwitzen und auskühlen lassen. Nun Hackfleisch, Tomatenmark, Senf, Tabasco, Salz, Pfeffer und die Schalotten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermengen. Die Masse anschließend zu Frikadellen formen und in reichlich Öl ca. 8 Minuten unter Wenden braten.

In der Zwischenzeit Zwiebel abziehen und in feine Ringe schneiden. Tomaten waschen, trocknen und vierteln. Salat waschen und trocken schütteln. Avocado halbieren, den Kern entnehmen, schälen und in feine Scheiben schneiden.

Den Salat auf zwei Tellern verteilen. Die Buletten aus der Pfanne nehmen und die Garnelen darin mit den Chiliflocken, Salz und Pfeffer ca. 4 Minuten anbraten. Bulette auf dem Salat anrichten und Avocado, Zwiebelringe, Tomaten und Parmesan darüber geben. Zum Schluss die Garnelen auf den Tellern verteilen und das Ganze mit Öl und Balsamico beträufeln.

Ihr Lieben, sieht das nicht phantastisch aus? Mit Sicherheit mal ein ganz anderes Weihnachtsessen, aber dennoch unglaublich gut und passend. Es muss halt nicht immer Gans und Rotkohl sein, findet ihr nicht auch? Und da Weihnachten ohne Fisch und Meeresfrüchte für mich einfach undenkbar ist, könnt ihr auf Instagram nun ein großes COSTA-Weihnachtspaket gewinnen. Einfach auf den >>Link<< klicken, mitmachen und mit etwas Glück gewinnen.

Liebe Grüße,
eure Graziella ♥

.

Herzlichen Dank an COSTA für die zur Verfügung gestellten Produkte. Mein Beitrag bleibt davon allerdings unbeeinflusst und gibt meine eigene Meinung wieder. 

2 thoughts on “Mein Weihnachtsmenü – Hauptgang: Surf & Turf Bulette mit Pacific Prawns

  • 5. Januar 2020 um 9:02
    Permalink

    Frohes Neues Jahr.!! Ich wollte nur sagen, danke für all die erstaunlichen Rezepte, die Sie mit uns geteilt haben. Mein Mann und die Familie lieben Ihre Rezepte und ich koche sie immer gerne nach.

    Antwort
    • 16. Januar 2020 um 18:29
      Permalink

      Hey und frohes neues Jahr dir auch,
      danke für dein liebes Kommentar, fühle mich sehr geschmeichelt.

      Liebe Grüße,
      Graziella 💙

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.