Vegetarisch Kochen: Tabouleh mit gebratenem Feta

Vegetarisch Kochen: Tabouleh mit gebratenem Feta

Print Friendly, PDF & Email

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, nun sind schon wieder zwei Monate seit der letzten ALDI SÜD Blogger Challenge vergangen. Passend zur Fitmacher-Frühstücks-Bowl die es im Januar gab, hatte ich euch auch von meinen Vorsätzen erzählt. Heute möchte ich euch einen kleinen Statusreport dazu geben. Im Grunde wollte ich das Jahr gesünder und achtsamer leben, nicht zu viel von Anderen erwarten, ausgewogener essen, meinen Fleischkonsum reduzieren, mir mehr Ruhezeiten im Alltag gönnen und mehr Sport machen. Bis auf die Sache mit den Erwartungen habe ich auch alles gut umsetzen können. Ich gehe montags zum Jumping, was mir nach wie vor unglaublich viel Spaß macht und laufe zusätzlich zwei Mal die Woche ca. 4 Kilometer. Ich gönne mir Auszeiten, zum Beispiel in unserer Sauna und bei der Sache mit dem Fleisch hilft mir die Fastenzeit. Ja, wir fasten und ja, wir verzichten ausschließlich auf Fleisch, weil das der Ursprung des Ganzen ist. Zu diesem Thema aber am Mittwoch mehr. 

Damit es Werktags auch ohne Fleisch auf dem Teller interessant bleibt, experimentiere ich aktuell sehr viel in der Küche. Die Gerichte die da entstehen sind frisch, gesund und leicht – so wie dieses Tabouleh mit gebratenem Feta, das perfekt zur neuen Blogger Challenge mit dem Thema „Frühlingskräuter“ passt. Der libanesische Petersilien-Salat schmeckt herrlich frisch und aromatisch und in Kombination mit dem würzigen, krossen Feta ist er unschlagbar gut. Schreckt nicht davor zurück eine ganze Packung Petersilie zu verwenden, die restlichen Zutaten lassen diese nämlich gar nicht so aufdringlich wirken wie man zunächst annehmen würde. Sehr lecker, probiert’s mal aus! Wie schaut es eigentlich mit euren Vorsätzen aus, habt ihr ebenfalls schon ein kleines Resümee gezogen, oder ist euch das noch zu früh dafür?

Für 2 Personen:
200 g Feta
4 EL Weizenmehl
50 g Bulgur
100 ml Gemüsebrühe
100 g Tomaten
200 g glatte Petersilie
2 Stiele Minze
1 Limette
1 TL Honig
3 EL Olivenöl
etwas Öl zum Braten
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Brühe in einem Topf zum Kochen bringen. Bulgur dazugeben und bei schwacher Hitze in ca. 10 Minuten garkochen.

In der Zwischenzeit Petersilie und Minze waschen und trocknen. Minzblätter abzupfen und fein hacken. Petersilie grob hacken. Tomaten waschen, trocknen, den Stielansatz entfernen und würfeln. Limette auspressen. Petersilie, Minze, Tomaten, Limettensaft und Öl mit dem Bulgur in eine Schüssel geben und gut miteinander vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Honig würzen und kaltstellen.

Feta halbieren und rundum in Mehl wenden. Etwas Öl in einer Pfanne sehr heiß werden lassen und den Feta von allen Seiten ca. 1 Minuten scharf anbraten. Tabouleh auf zwei Tellern verteilen und den Feta darüberlegen. Sofort servieren.

Ihr Lieben, sieht dieses Tabouleh mit gebratenem Feta nicht herrlich frisch und lecker aus? Für noch mehr frühlingshafte Kräuter-Rezepte könnt ihr auch dieses Mal wieder bei meinen Blogger-Freunden Fabienne von Freiknuspern, Tina von LECKER&Co und Saskia von White Tulips and Tea sowie neu in der Runde Jennifer von Tulpentag, Ina von What Ina Loves, Malte von Maltes kitchen sowie Theres und Benni von Gerne kochen vorbei schauen. Viel Spaß dabei!

Liebe Grüße,
eure Graziella ♥


.
Herzlichen Dank an Aldi Süd für die zur Verfügung gestellten Produkte. Mein Beitrag bleibt davon allerdings unbeeinflusst und gibt meine eigene Meinung wieder.
.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.