Prep&Cook Weekend Kitchen #16: Börek aus Blätterteig mit Spinat-Hackfleisch-Füllung

Prep&Cook Weekend Kitchen #16: Börek aus Blätterteig mit Spinat-Hackfleisch-Füllung

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, für die KRUPS Prep&Cook Weekend Kitchen #16 mache ich heute einen kleinen kulinarischen Ausflug in die Türkei, denn es gibt Börek aus Blätterteig mit Spinat-Hackfleisch-Füllung. Ich weiß, dass ein klassischer Börek eigentlich aus Yufka-Teig gemacht wird und man es entweder mit Hack oder Spinat füllt. Da ich Blätterteig aber lieber mag und nicht einsehe, mich für Hack oder Spinat entscheiden zu müssen, ist meine ganz eigene Variante entstanden. Börek wird zudem normalerweise zum Frühstück gegessen und mit einer Tasse schwarzen Tee serviert. Auch hier tanze ich aus der Reihe und habe zum Abendessen statt dem Tee ein kühlen Rosé dazu getrunken.

Mehr lesen

Blogger Mon(th)day: Summer von Summer Lee

Blogger Mon(th)day: Summer von Summer Lee

Meine Lieben, es ist wieder zeit für einen Blogger Mon(th)day und dieses Mal habe ich die wundervolle Summer von Summer Lee zu Gast. Kennengelernt haben wir uns auf einem Event im Grandhotel Hessischer Hof und seitdem verfolge ich mit Spannung all die schönen Dinge, die sie erlebt. Besonders begeistert mich ihre Hochzeit. Sie war eine der natürlichsten und wunderschönsten Bräute, die ich je gesehen habe. Generell ist sie eine wunderschöne Frau und das ganz ohne eingebildet zu sein. Ich finde ja, dass es im Lifestyle-Blogger-Bereich nicht so ganz einfach ist, einen gesunden Mittelweg zu finden. Oft wirken Bilder sehr gestellt und Emotionen unecht. Die gespielte Perfektion, von der wir alle wissen, dass es sie eigentlich nicht gibt. Bei Summer ist dies ganz anders und genau deshalb hat ihre Seite auch den Weg zum Blogger Mon(th)day gefunden.

Mehr lesen

„Pimp your Paella“: rote Paella mit Pasta, Meeresfrüchten & Speck

„Pimp your Paella“: rote Paella mit Pasta, Meeresfrüchten & Speck

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, unter dem Motto „Pimp your Paella“ habe ich heute eine ganz eigene Interpretation des spanischen Nationalgerichtes für euch. Es war gar nicht so einfach, vom klassischen Paella-Rezept meiner Omi abzuweichen und was ganz Neues auszuprobieren. Dennoch habe ich mich der Aufgabe gestellt und eine rote Paella mit Pasta, Meeresfrüchten und Speck kreiert. Wie passend, dass gerade meine Eltern zu Besuch waren, die beim Servieren wegen der roten Farbe leicht irritiert waren. Beim zweiten Blick ist ihnen erst aufgefallen, dass das Reisgericht gar keinen Reis enthält, sondern Seme di Melone, eine Pasta-Sorte, die ihren Namen aufgrund ihrer Ähnlichkeit mit Melonensamen erhalten hat, bestand. Auch eher ungewöhnlich ist die Zugabe von Speck. Es gibt zwar Varianten, die aus Fleisch und Fisch bestehen, meistens ist das dann aber Kaninchen-, Rind- oder Hühnerfleisch. Speck gibt der Paella einen ganz besonderen Geschmack und passt hervorragend zu den intensiv schmeckenden Meeresfrüchten.

Mehr lesen

Obst & Gemüse aus heimischem Anbau: Saisonkalender Juni!

Obst & Gemüse aus heimischem Anbau: Saisonkalender Juni!

Ihr Lieben, leider habe ich es im Mai tatsächlich verpasst, den Saisonkalender zu veröffentlichen. Dafür gibt es heute eine große Auswahl an heimischen Obst- und Gemüsesorten für euch, denn der Saisonkalender Juni hat eine menge zu bieten. So wird es nun sehr bunt in eurer Müslischüssel,  denn neben Erdbeeren haben auch Stachelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Kirschen und Blaubeeren gerade ihre Saison.

Mehr lesen

Für jeden Tag: Cevapcici mit Tomatenreis

Für jeden Tag: Cevapcici mit Tomatenreis

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, heute habe ich ein Rezept für leckere Cevapcici mit Tomatenreis für euch. Ein sehr simples, aber super leckeres Gericht, das frisch vom Grill unglaublich gut schmeckt. Dabei nutze ich gerne den Tefal OptiGrill+, der mir dabei hilft, die Cevapcici ohne viel Mühe auf den Punkt genau zu garen. Gerade bei gemischtem Hackfleisch ist es wichtig, dass der Kern durch ist, aber dennoch saftig bleibt. Dank automatischer Anpassung der Grilltemperatur wird dies vom OptiGrill ermöglicht. Dies ermittelt das Gerät je nach ausgewähltem Programm mit Hilfe eines Sensor, der die Dicke und Temperatur des Grillguts misst. Durch sichtbare und akustische Signale kann man genau erkennen, wann zum Beispiel die Steaks blutig, medium oder durch sind. Der entscheidende Vorteil zum Holzkohlengrill ist zudem, dass der OptiGrill+ je nach Garprogramm innerhalb von nur ca. 5-7 Minuten aufgeheizt ist. Zudem ist man nicht wetterabhängig, da der Kontaktgrill problemlos auf der Küchenarbeitsplatte oder auf dem Tisch benutzt werden kann.

Mein Gartenjahr 2019: Beetplanung, Mischkultur und Fruchtfolgen

Mein Gartenjahr 2019: Beetplanung, Mischkultur und Fruchtfolgen

Ihr Lieben, ich hatte euch ja im letzten Beitrag bereits kurz etwas über die Mischkultur erzählt. Diese sehr alte Methode Gemüse anzubauen hilft dabei, einer „Bodenmüdigkeit“ vorzubeugen. So werden Pflanzen mit unterschiedlichen Eigenschaften und Bedürfnissen gemischt angebaut, wodurch sie sich gegenseitig begünstigen. Zudem wird es Krankheiten oder Pilzen erschwert, die Pflanzen zu befallen. Die verschiedenen Gewächse einer Mischkultur entnehmen dem Boden unterschiedliche Nährstoffe und geben selber verschiedene Substanzen aus ihrem Stoffwechsel an den Boden ab. Da die Pflanzen sich zudem noch aus unterschiedlichen Bodenschichten damit versorgen, ermöglicht dies eine gleichmäßigere Nährstoffnutzung. Wie ihr seht, gemeinsam wächst es sich in vielen Fällen also besser.

Mehr lesen

Lachsfrikadellen mit Pellkartoffeln & Gurkensalat

Lachsfrikadellen mit Pellkartoffeln & Gurkensalat

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Meine Lieben, endlich zeigt sich die Sonne mal wieder, was ja höchste Zeit wird. Zwar war das Wetter der letzten Tage perfekt für meinen Gemüsegarten und den neuen Rasen, aber Sonnenstrahlen sind trotzdem tausend Mal schöner. Mit der zunehmenden Wärme nimmt bei mir auch die Lust auf leichte, sommerliche Gerichte zu – geht euch das auch so? Zudem stehe ich dann gar nicht gerne stundenlang in der Küche, weil es im Garten viel zu tun gibt und man die regenfreie Zeit nutzen muss. Da kommen Gerichte wie diese Lachsfrikadellen mit Pellkartoffeln und Gurkensalat einfach wie gerufen und da ja eh wieder Zeit für ein „Laschinger-Rezept“ ist, musste das Rezept einfach auf den Blog.

Mehr lesen

Mein Gartenjahr 2019: Anbaukalender Mai & der finale Auszug ins Freie

Mein Gartenjahr 2019: Anbaukalender Mai & der finale Auszug ins Freie

Ihr Lieben, wer mich kennt weiß, dass ich Sprichwörter wahnsinnig liebe und damit andauernd um mich werfe. Mir fällt zu jeder Situation eine Weisheit ein und dabei stelle ich immer wieder fest, wie zutreffend sie manchmal doch sein können. Aktuell ist eines der Beliebtesten „alles neu macht der Mai“. So erstrahlt der Garten in einem komplett neuen Look und auch mein neu gezüchtetes Gemüse hat darin nun seinen finalen Platz bekommen. Daher dreht sich auch im dritten Teil meiner neuen Garten-Serie alles um das Thema auspflanzen. Den aktuellen Anbaukalender Mai habe ich natürlich auch wieder für euch dabei.

Mehr lesen

Happy 4th Blog Birthday – Dessert: Schokokuchen mit flüssigem Kern, Vanilleeis & Himbeeren

Happy 4th Blog Birthday – Dessert: Schokokuchen mit flüssigem Kern, Vanilleeis & Himbeeren

Ihr Lieben, ich schließe mein Geburtstagsmenü mit einem mega leckeren Dessert: Schokokuchen mit flüssigem Kern Vanilleeis & Himbeeren. Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich diesen Nachtisch liebe. Es ist ein Gedicht, wenn lauwarme, flüssige Schokolade auf kaltes Vanilleeis trifft. Die Himbeeren neutralisieren mit ihrer fruchtigen Säure den Zucker und Walnüsse sorgen für den entsprechenden Crunch. Einfach perfekt und gar nicht so aufwändig, wie man vermuten würde. Wenn man das Eis kauft, jedenfalls nicht. Ansonsten würde ich euch empfehlen, das Eis einen Tag vorher zuzubereiten, da es sonst viel zu lange dauert, bis es gefroren ist, vor allem dann, wenn ihr keine Eismaschine habt. 

Mehr lesen

Happy 4th Blog Birthday – Hauptgang: Im Zedernholz gegrillter Wildlachs mit Zucchini

Happy 4th Blog Birthday – Hauptgang: Im Zedernholz gegrillter Wildlachs mit Zucchini

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Meine Lieben, heute geht es mit dem Hauptgang meines Geburtstagsmenüs weiter. Dabei musste ich nicht lange überlegen, um zu wissen, dass ein gegrillter Wildlachs das perfekte Gericht für diesen besonderen Anlass ist. Dass auch wieder Zeit für ein „Laschinger-Rezept“ war, war das letzte Argument für diese seltene Delikatesse. Zwischen Wildlachs und Zuchtlachs gibt es nämlich einen sehr großen Unterschied, der sich besonders in der Farbe des Fleisches sowie dem einzigartigen Geschmack bemerkbar macht. Während normaler Lachs leicht rosa gefärbt und recht mild ist, hat Wildlachs eine tiefrote, leuchtende Farbe und schmeckt leicht nussig. Dies kommt daher, dass sich der wild aufwachsende Lachs in 4 bis 5 Jahren vollkommen frei entwickeln kann. Er schlüpft in den Oberläufen der großen Ströme Alaskas und Kanadas, wächst im Pazifik heran und kehrt dann bei Eintreten der Geschlechtsreife wieder in die Flüsse zurück. Dabei ernährt er sich ausschließlich von Krabben und Krebsen. Das fein strukturierte Lachsfleisch enthält viele hochwertige Proteine, Eiweiße mit essenziellen Aminosäuren und ungesättigten Fettsäuren. 

Mehr lesen

Happy 4th Blog Birthday – Vorspeise: lauwarmer Spinat-Spargel-Salat mit Erdbeeren

Happy 4th Blog Birthday – Vorspeise: lauwarmer Spinat-Spargel-Salat mit Erdbeeren

– dieser Beitrag enthält aufgrund eines Gewinnspiels Werbung –

Ihr Lieben, diese Woche steht ganz im Zeichen meines Blog-Geburtstages, denn mein Baby wurde am Mittwoch stolze vier Jahre alt. Ich bin immer noch so geflasht von diesem Ereignis, denn die Zeit verging wirklich wie im Flug. Nie im Leben hätte ich vor vier Jahren gedacht, dass ihr heute so zahlreich meine Beiträge lest, meine Rezepte nachkocht und euch so für all das hier interessiert. Die letzten Jahre hatte ich meinen Blog-Geburtstag mit ordentlich Kuchen und vielen Gastbeiträgen gefeiert, was auch immer richtig schön war. Dennoch habe ich mir für 2019 was ganz anderes überlegt. So präsentiere ich euch mein persönliches Geburtstagsmenü in 3 Gängen. Den Beginn macht hier ein lauwarmer Spinat-Spargel-Salat mit Erdbeeren als Vorspeise. Wie praktisch, dass die neue ALDI SÜD Blogger Challenge „Erdbeer-Liebe“ heißt und ich dieses tolle Thema mit meinem Blog-Geburtstag kombinieren kann. 

Mehr lesen

Happy 4th Blog Birthday // Großes Geburtstags-Gewinnspiel 🎉 & ein saftiger Kirsch-Streusel-Kuchen

Happy 4th Blog Birthday // Großes Geburtstags-Gewinnspiel 🎉 & ein saftiger Kirsch-Streusel-Kuchen

– dieser Beitrag enthält aufgrund eines Gewinnspiels Werbung –

Meine Lieben, in diesem Jahr feiere ich tatsächlich schon meinen vierten Blog-Geburtstag. Vier Jahre, vollgepackt mit vielen Emotionen, wundervollen Momenten und unvergesslichen Erlebnissen. Dabei gab es auch einige harte und anstrengende Zeiten. Es gab Rückschläge sowie Verluste und es mussten wichtige Entscheidungen getroffen werden. Menschen sind aus meinem Leben verschwunden, dafür habe ich neue, wundervolle Menschen kennenlernen dürfen. Über all das habe ich euch wöchentlich in meinen Artikeln berichtet, mal etwas tiefgründiger, mal nur oberflächlich. Was sich in den letzten vier Jahren jedoch nicht verändert hat, ist die Leidenschaft für leckeres Essen und alltagstaugliche Rezepte.  Mehr lesen

Soulfood: Schupfnudel-Hack-Pfanne mit frischen Tomaten & Feta

Soulfood: Schupfnudel-Hack-Pfanne mit frischen Tomaten & Feta

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, da meine Gerichte aktuell etwas Spargellastig sind, wollte ich mal eine kleine Abwechslung auf den Tisch bringen. So gibt es heute eine leckere, super einfach und sehr schnell gemachte Schupfnudel-Hack-Pfanne mit frischen Tomaten und Feta. Ein richtig tolles Rezept, für das man wenige Zutaten benötigt und das dennoch ordentlich was her macht. Ich koche ja im Frühjahr und Sommer gerne etwas einfacher. Es gibt einfach viel zu viel im Garten zu erledigen und auch beruflich ist hier aktuell so einiges los. Da kann ich mich einfach nicht Stunden in die Küche stellen und mega aufwändig kochen. Wie praktisch, wenn es dann diese einfachen und schnell gemachten Gerichte gibt, die auch noch sooooo gut schmecken.

Prep&Cook Weekend Kitchen #15: One-Pot-Pasta mit Lachs & zweierlei Spargel

Prep&Cook Weekend Kitchen #15: One-Pot-Pasta mit Lachs & zweierlei Spargel

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, nachdem ich schon vor ein paar Wochen die Spargelsaison auf dem Blog eröffnet hatte, folgt nun das nächste Rezept mit dem leckeren Gemüse. Ich liebe, liebe, liebe Spargel und könnte ihn aktuell täglich essen. So schade, dass die Saison nur so kurz ist, weswegen ich diese Zeit meistens richtig ausnutze und sehr viele Leckereien mit den grünen und weißen Stängel zubereite. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt und da gekochter Spargel mit Sauce Hollandaise zwar lecker, aber auf Dauer langweilig ist, gab es für die KRUPS Prep&Cook Weekend Kitchen #15 eine One-Pot-Pasta mit Lachs und zweierlei Spargel in einer cremigen Zitronen-Sahne-Sauce. Das war so verdammt gut und so easy peasy zubereitet.

Mehr lesen

Happy Food: Spargeltarte aus selbst gemachtem Blätterteig

Happy Food: Spargeltarte aus selbst gemachtem Blätterteig

Ihr Lieben, heute gibt es hier im Blog eine leckere Spargeltarte aus selbst gemachtem Blätterteig. Das „selbst gemacht“ möchte ich dabei besonders betonen, weil ich ganze drei Anläufe gebraucht hatte, bis der Teig endlich gelungen war. Ich bin einfach zu ungeduldig für sowas. Wenn ihr aber die wichtigste aller Regeln beachtet, solle es bei euch beim ersten Mal klappen. Diese lautet: der Teig darf niemals warm werden. Denn sobald die Butter schmilzt, ist es unmöglich ihn zu verarbeiten. Dann einfach ab in den Kühlschrank und sich solange anderen Dingen widmen. Hab ihr den Teig dann endlich fertig (oder einfach einen gekauft), ist er in Kombination mit Sahne, Eiern und grünem sowie weißem Spargel unschlagbar gut.

Mehr lesen

Für jeden Tag: Garnelen Tikka Masala mit Kichererbsen

Für jeden Tag: Garnelen Tikka Masala mit Kichererbsen

Ihr Lieben, letzte Woche war hier einiges los, weshalb ich es nicht immer geschafft habe, so viel Zeit in der Küche zu verbringen. Kennt ihr diese stressigen Tage, an denen man am Abend einfach keine Lust mehr hat, den Kochlöffel zu schwingen? Da Essen bestellen hier keine gute Option ist und man für ein gutes Restaurant mindestens 30 Minuten fahren muss, bin ich am Ende doch immer wieder gezwungen, mich an den Herd zu stellen. Wie gut, wenn es dann so leckere Gerichte wie dieses Garnelen Tikka Masala mit Kichererbsen gibt, die super schnell und noch super einfacher zubereitet sind. In der Zeit in der der Reis vor sich her kocht, ist die Sauce auch schon fertig.

Mehr lesen

Mein Ostermenü – Dessert: Schichtjoghurt mit Pflaumenmus

Mein Ostermenü – Dessert: Schichtjoghurt mit Pflaumenmus

Ihr Lieben, heute folgt der dritte und letzte Teil meines Oster-Menüs und da habe ich ein leckeres, leichtes und einfach zubereitetes Dessert für euch. So gibt es an Ostern für meine Gäste einen Schichtjoghurt mit Pflaumenmus, den man wunderbar am Vorabend vorbereiten kann und später nur noch zusammenfügen muss. Ich liebe solche simplen Rezepte, wenn ich das Haus voll mit hungrigen Menschen habe. Man ist nicht ewig in der Küche beschäftigt und verpasst so keine der Gespräche. Einfach perfekt, findet ihr nicht auch?

Mehr lesen

Mein Ostermenü – Hauptgang: Lammkarree mit Couscous-Salat & Rotwein-Hagebutten-Reduktion

Mein Ostermenü – Hauptgang: Lammkarree mit Couscous-Salat & Rotwein-Hagebutten-Reduktion

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, nachdem ich euch am Donnerstag die Vorspeise meines diesjährigen Ostermenüs gezeigt habe, ist heute der Hauptgang dran. Da wir die letzten 40 Tage auf Fleisch verzichtet haben, wollte ich an Ostern unbedingt etwas Fleischiges auf den Tisch bringen. Um das Ganze etwas besonders zu halten, habe ich mich für ein Lammkarree entschieden. Wir essen sehr selten Lamm, weil es hier in der Umgebung eine wahre Herausforderung ist, gutes Lammfleisch zu bekommen. Ich muss dann eine halbe Ewigkeit fahren, um etwas Gutes kaufen zu können. Für besondere Anlässe nehme ich das aber gerne in Kauf. Da es bei einem guten Hauptgang aber nicht nur auf das Fleisch ankommt, habe ich mir die meisten Gedanken um die Beilagen gemacht. Nach langen Überlegungen sind es am Ende ein Couscous-Salat und eine Rotwein-Hagebutten-Reduktion geworden. Insgesamt ein stimmiges und richtig leckeres Gericht.

Mehr lesen

Mein Ostermenü – Vorspeise: Möhrencremesuppe mit Garnelen-Zucchini-Spieß

Mein Ostermenü – Vorspeise: Möhrencremesuppe mit Garnelen-Zucchini-Spieß

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, vor gefühlt ein paar Wochen war noch Weihnachtsstimmung auf dem Blog und zack, ist schon wieder Ostern. Passend dazu habe ich heute den ersten Teil meines diesjährigen Ostermenüs für euch. So werde ich meine Gäste am Ostersonntag mit einer feinen Möhrencremesuppe mit Garnelen-Zucchini-Spieß verwöhnen. Ein wahrer Gaumenschmaus, den man wunderbar auch schon am Vorabend zubereiten kann. Das erspart unnötigen Stress und man kann die Zeit mit der Familie genießen. Mein Menü besteht in diesem Jahr aus drei Komponenten. Die erste sehr leicht und fischig, während die zweite orientalisch und fleischig wird. Etwas Süßes in Kombination mit einem Espresso darf zum Abschluss natürlich nicht fehlen.

Mehr lesen

Mein Gartenjahr 2019: Anbaukalender April & das erste Umtopfen

Mein Gartenjahr 2019: Anbaukalender April & das erste Umtopfen

Ihr Lieben, im zweiten Teil meiner neuen Garten-Serie habe ich den Anbaukalender April sowie alles rund um das Thema Pikieren für euch. Wie bereits erwähnt, ist dies mein erstes Jahr als Hobbygärtnerin und bisher ist alles richtig gut gelaufen. Alle ausgesäten Gemüsesorten haben ordentlich gekeimt und selbst wenn das ein oder andere Schälchen in meinem Anzuchthaus leer geblieben ist, habe ich doch mehr Pflanzen, als ich überhaupt in meinen Beeten einsetzen kann. Gerade der Salat ist so zahlreich gewachsen, dass dieser am dringendsten pikiert werden muss. Auch wenn das eine mühsame Angelegenheit ist, muss sie ganz dringend gemacht werden, sobald die Sämlinge nach den zwei Keimblättern die ersten beiden Pflanzenblätter gebildet haben. Ansonsten stehen sich die zarten Pflänzchen quasi selbst im Weg und kämpfen um jeden Nährstoff, den sie bekommen können.

Mehr lesen

Blogger Mon(th)day: Rebecca von Baby Rock my Day

Blogger Mon(th)day: Rebecca von Baby Rock my Day

Meine Lieben, es ist wieder Blogger Mon(th)day und dieses Mal habe ich die entzückende Rebecca von Baby Rock my Day zu Gast. Kennengelernt haben wir uns auf einem Event bei Rossmann. Ein toller Tag, an dem wir so viel Spaß und gute Gespräche hatten. Auch wenn mittlerweile 3 Jahre vergangenen sind, denke ich oft an die Zeit zurück. Wir müssen uns unbedingt mal wieder sehen, liebe Rebecca. Ich mag Rebeccas Fotos und die unkomplizierten und immer leckeren Rezepte. Zudem gefällt mir die offene, ehrliche und lockere Art, mit der sie ihren Blog lebendig macht. Und da wir Logo technisch gesehen Farbschwestern sind, musste ich ihn euch jetzt endlich mal vorstellen.

Mehr lesen

Obst & Gemüse aus heimischem Anbau: Saisonkalender April!

Obst & Gemüse aus heimischem Anbau: Saisonkalender April!

Heute habe ich den aktuellen Saisonkalender April für euch. Wie letzten Monat schon angekündigt, veröffentliche ich nun jeden Monatsanfang eine Tabelle, in der ihr sehen könnt, welches Obst und Gemüse gerade aus heimischen Anbaugebieten kommt. Wie gut, dass der Frühling nun endlich da ist und mit ihm das große Erwachen der Natur. Überall blüht es und auch auf den heimischen Obst- und Gemüseäckern wird die Auswahl immer größer. Dadruch bietet der Saisonkalender April schon einiges mehr, als dies noch im März der Fall war. So haben Spinat und Champignons im April Saison, aber auch Spargel und Rhabarber stehen in diesem Monat auf dem Speiseplan. Dabei ist Spargel nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund und kalorienarm. Der Rhabarber ist zwar aufgrund seines Vitamin-C-Gehalts ebenfalls ehr gesund, da er aber meistens wegen seinem bitteren Geschmack mit Zucker verkoch wird, kann er eher durch seine vielfältige Nutzungsmöglichkeiten punkten.

Mehr lesen

Happy Food: Lachs-Spargel-Päckchen mit Pak-Choi-Salat

Happy Food: Lachs-Spargel-Päckchen mit Pak-Choi-Salat

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Meine Lieben, ich kann nicht oft genug vom Frühling und den warmen Sonnenstrahlen schwärmen. Wie bereits erzählt, gab es ein richtiges Gartenwochenende, was bedeutet, dass wir sehr viel draußen gearbeitet haben. Auch wenn heute eigentlich Sonntag und somit Fastenfrei ist, und wir deshalb Fleisch essen dürften, gibt es dennoch Fisch. Lachs-Spargel-Päckchen mit Pak-Choi-Salat um genau zu sein. Ein richtig leckeres, super frisches und gesundes Essen. Bei Lachs kann ich ja eh nie nein sagen und da heute auch wieder Zeit für ein „Laschinger-Rezept“ ist, passte es ganz gut in meinen Essenplan. Das Gericht ist außerdem super einfach und schnell gekocht und lässt sich auch schon am Morgen vorbereiten. So muss ich später nach der harten Gartenarbeit einfach nur noch den Ofen anschmeißen und meine Päckchen garen. Und während ich den Tisch decke, strömt der leckere Duft durchs ganze Haus.

Mehr lesen

Vegetarisch Kochen: One-Pot-Pasta aus der Heißluftfritteuse

Vegetarisch Kochen: One-Pot-Pasta aus der Heißluftfritteuse

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, Spring is in the Air und ich bin sooo glücklich. Aus mir sprudelt die Energie und ich verbringe jede freie Sekunde im Garten. Der hat das auch bitter nötig, da wir den Herbst und Winter über mit dem Inneren des Hauses so beschäftigt waren, ist da einiges auf der Strecke geblieben. Ich kann euch gar nicht sagen, wie viel Unkraut hier wächst und von der Ahorn-Bäumchen-Plage will ich erst gar nicht anfangen. Ich habe mit Sicherheit schon 2 Kilo Ahornkeimlinge aus den Blumenbeeten gezupft und auf den Kompost geworfen. Ich weiß, dass man die Sprossen auch essen könnte, aber bei 1.400 Quadratmetern Garten habe ich eine extreme Abneigung gegen diese Pflanze. Wie dem auch sei, nach so einem Tag im Garten hat man ordentlich Hunger und wenig Lust lange in der Küche zu stehen. Da kommt so eine One-Pot-Pasta aus der Heißluftfritteuse, der Tefal ActiFry um genau zu sein, doch genau richtig.  Mehr lesen