Kochen im Schnellkochtopf: Ruckzuck-Kichererbseneintopf

Kochen im Schnellkochtopf: Ruckzuck-Kichererbseneintopf

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, das heutige Thema der ALDI SÜD Blogger Challenge lautet “Blitzgerichte für die Familienbande”. Ein tolles Thema, das mir mega viel Spaß bereitet hat. Dabei musste ich gar nicht lange überlegen um zu wissen, dass es einen Eintopf geben würde. Meine Mama hat früher sehr oft Eintöpfe gekocht, weshalb sie mich so sehr immer an meine Kindheit und unsere Familienmittage erinnern. Noch heute liebe ich es, aus den verschiedensten Zutaten lecker duftende, wärmende Speisen zu kreieren, die nicht nur gut schmecken, sondern auch noch super schnell und einfach zubereitet sind. Das Zauberwort dafür heißt übrigens Schnellkochtopf. Im Schnellkochtopf wird jedes Schmorgericht zum Blitzgericht und somit passte der Ruckzuck-Kichererbseneintopf einfach perfekt in das Motto.

Mehr lesen

Blogger-Café by Seidl: Meat Lovers – Besondere Teilstücke vom Kalb

Blogger-Café by Seidl: Meat Lovers – Besondere Teilstücke vom Kalb

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, vor einigen Wochen hatte ich einen richtig turbulenten Samstag. Eigentlich sollte es ein mega tolles Wochenende werden. Samstagvormittag war ich zum Blogger-Café by Seidl 4.0 zum Thema Meat Lovers eingeladen und später war eine Fahrradtour mit anschließendem Grillen bei unseren lieben Freunden Tanja & Curt geplant. Am Sonntag stand mein Segelkurs auf dem Programm und abends wollten wir noch eine Runde Stand-Up-Paddeln. Tja, manchmal kommt eben alles anders als geplant und so haben der Herzensmensch und ich den Samstagabend und Sonntagmorgen stattdessen in der Notaufnahme verbracht: Schuld war ein ziemlich blöder Fahrradsturz, bei dem ich mir meine Handballen aufgeschürft und das linke Handgelenk böse verstaucht hatte.

Mehr lesen

Vegetarisch Kochen: Bunte Buddha-Bowl mit Austernpilzen

Vegetarisch Kochen: Bunte Buddha-Bowl mit Austernpilzen

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, heute geht es vegetarisch auf dem Blog weiter. So habe ich für die Initiative gesunde Pilze vom Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer heute eine leckere Bunte Buddha-Bowl mit Austernpilzen im Gepäck. Auf der Seite www.gesunde-Pilze.de findet ihr viele Informationen zu in Deutschland angebauten Kultur-Speisepilzen, wie beispielsweise dem Austernpilz, der nach dem Champignon der zweitbeliebteste Kulturspeisepilz in Deutschland ist. Dabei hat der Austernpilz einen kräftigen und vollen Geschmack, der an Kalbfleisch erinnert. Die Qualität dieser edlen Pilze erkennt man an ihrem festen und saftigen Fleisch. Die edlen Pilze wachsen in Kolonien, deren Form einer Austernbank ähnelt. Daher stammt wahrscheinlich auch der Name. Etwa 30 Betriebe in Deutschland bauen den Austernpilz an. Sie besitzen einen großen, muschelförmigen Hut mit einem Durchmesser von etwa vier bis zehn Zentimetern. Er kann aber auch eine Größe von bis zu 20 Zentimetern erreichen. Sein kurzer Stil ist übrigens genauso köstlich wie der Hut. Die Farbe reicht von hellbeige über grau bis braun. Auf Qualität und Geschmack hat das keinen Einfluss.

Mehr lesen

Schüsselglück

Schüsselglück

Buddha-Bowls sind ein wahres Happy Food. Ob Vegetarsich, Vegan, mit Fisch oder Fleisch, ob süß zum Frühstück, herzhaft zum Lunch oder leicht zum Abendessen – holt eure Schüsseln aus dem Schrank und füllt sie voller Glück. Mehr lesen

Vegetarisch Kochen: gegrillte Gemüsepäckchen mit Feta

Vegetarisch Kochen: gegrillte Gemüsepäckchen mit Feta

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, heute ist es wieder an der Zeit für die nächste ALDI SÜD Blogger Challenge. Da ALDI SÜD von der PETA den “Vegan Food Award 2020” als “Veganfreundlichster Supermarkt” erhalten hat, lautete das Motto dieses Mal passend dazu “vegetarische Grillvielfalt”. Ich musste nicht lange überlegen was es bei mir geben sollte, da mein heutiger Star hier in den letzten Wochen schon oft auf den Grill gekommen ist, nämlich gegrillte Gemüsepäckchen mit Feta. Ein wahrer Gaumenschmaus den man genauso gut in einer größeren Portion als Hauptmahlzeit oder in einer kleineren Variante als Beilage servieren kann. 

Mehr lesen

Dinkelbrot mit Sesam und Mohn (ohne Hefe)

Dinkelbrot mit Sesam und Mohn (ohne Hefe)

Ihr Lieben, ich kann meine Brotback-Sucht wohl nicht mehr länger leugnen. Ich liebe, liebe, liebe es einfach zu sehr und mittlerweile ist das Backen so in meinem Tagesablauf integriert, dass es mir gar nicht mehr so zeitintensiv vorkommt. Ich hatte ja zu Beginn die Befürchtung, dass ich nach der Kurzarbeit gar keine Zeit mehr für meinen »Lievito Madre« “Chiara” finden würde. Aber diese Befürchtung hat sich zum Glück nicht bewahrheitet und so gibt es hier im Hause Lindner weiterhin jeden Tag leckeres Brot. Dabei ist die Auswahl mittlerweile etwas breiter und geht von einem italienischen »Weizen-Landbrot«, über einem klassischen »Roggensauerteig-Brot«, zu einem »Dinkel-Emmer-Brot mit Sonnenblumenkernen« bis hin zum heutigen Dinkelbrot mit Sesam und Mohn.

Mehr lesen

Sonntagsbrötchen – außen knusprig, innen fluffig

Sonntagsbrötchen – außen knusprig, innen fluffig

Ihr Lieben, auch wenn ich seit Wochen absolut in Love mit meinem »Lievito Madre« bin, habe ich heute mal ausnahmsweise ein Back-Rezept mit Hefe für euch. Aber die guten Nachrichten kommen direkt hinterher, diese Sonntagsbrötchen enthalten nämlich nur 1 Gram davon. Ja, ihr habt richtig gelesen, nur ein Gramm – ich habe keine null vergessen! Die Brötchen hatten wir ja bereits auf »Instagram« zusammen gebacken und schon da hatte ich so viele Nachragen, ob ich denn wirklich nur 1 Gramm meine und ich wiederhole mich wieder – ja, es ist tatsächlich nur EIN Gramm Hefe notwendig 😉

Mehr lesen

Dinkel-Emmer-Brot mit Sonnenblumenkernen (ohne Hefe)

Dinkel-Emmer-Brot mit Sonnenblumenkernen (ohne Hefe)

Ihr Lieben, auch wenn es gerade stark den Anschein macht, wird das hier nicht zum reinen Brotback-Blog, keine Sorge! Heute aber möchte ich euch noch mal eins vorstellen: Mein Dinkel-Emmer-Brot mit Sonnenblumenkernen. Auch dieses Brot habe ich mit meinem »Lievito Madre« “Chiara” gebacken und auch dieses Brot war wieder richtig gut. Dabei habe ich das erste Mal ein Brot ganz nach Gefühl angesetzt, ohne vorher im Netz nachzulesen, ob es so funktionieren könnte. Nachdem ich bei meinem italienischen »Weizen-Landbrot« ewig getestet, probiert und optimiert hatte, ist dieses hier direkt beim ersten Mal gelungen. Ich bin so stolz und happy, dass ich direkt wieder in die Küche rennen und losbacken könnte.

Mehr lesen

Rhabarber-Streusel-Taler mit Lievito Madre (ohne Hefe)

Rhabarber-Streusel-Taler mit Lievito Madre (ohne Hefe)

Ihr Lieben, nachdem ich euch auf Instagram Fotos meiner Rhabarber-Streusel-Taler mit »Lievito Madre« gezeigt hatte, sind so viele regelrecht ausgeflippt und haben nach dem Rezept gefragt. Ich glaube, ich hatte noch nie so viele Anfragen nach einer Story wie an diesem Tag. Kein Wunder, wenn man sich diese Leckerei anschaut, die so mega luftig und locker geworden ist, dass man es eigentlich kaum glauben kann, dass sie keine Hefe enthält. Seitdem ich meinen italienischen Weizensauerteig Namens “Chiara” besitze, backe ich gar nicht mehr mit industriell hergestellter Hefe. Eigentlich habe ich nichts gegen sie und das soll hier auch keine “Anti-Hefe-Bewegung” werden, denn es gibt auf dem Blog auch genug Rezepte, die welche enthalten. Aber durch das knappe Hefe-Angebot der letzten Wochen musste ich mir eben was einfallen lassen und habe dabei festgestellt, dass ich Brote und Stückchen ohne einfach viel besser vertrage, sie viel luftiger werden, leckerer schmecken und auch noch länger frisch bleiben. Also irgendwie doch eine kleine “Anti-Hefe-Bewegung”, denn backen werde ich Zukunft nur noch ohne!

Mehr lesen

Feurring-Rezept: Zander auf Heu mit Brennnessel-Risotto und Kohlrabi aus der Glut

Feurring-Rezept: Zander auf Heu mit Brennnessel-Risotto und Kohlrabi aus der Glut

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, wie angekündigt folgt heute das “Feurring-Rezept” zum Zander auf Heu mit Brennnessel-Risotto und Kohlrabi aus der Glut, welches wir beim »Feuerring-Shooting« zubereitet haben. Es war einfach ein mega leckeres Gericht und der perfekte Abschluss eines so schönen Tages. Ich liebe es einfach, wenn man gedanklich ein Rezept plant, es dann Stück für Stück auf Papier bringt und es dabei immer wieder gedanklich schmecken kann. Dann die Besorgung der Zutaten, das finale Kochen und der Moment, wenn man es endlich probieren kann und die Erwartungen voll übertroffen wurden – genauso ging es uns bei diesem Gericht! Mehr lesen

Italienisches Weizen-Brot mit Lievito Madre (ohne Hefe)

Italienisches Weizen-Brot mit Lievito Madre (ohne Hefe)

Ihr Lieben, nachdem ich gestern einen mega langen Beitrag über den italienischen Weizensauerteig »Lievito Madre« veröffentlich habe, folgt heute endlich das Rezept für mein  Weizen-Brot mit Lievito Madre! Neben dem »Roggenmischbrot mit Sauerteig« ist es hier der absolute Dauerbrenner und meistens schon an einem Tag komplett verputzt. Es ist etwas zeitintensiv in der Herstellung und wirkt im ersten Moment sehr aufwendig, das ist es aber nicht. Die einzelnen Schritte dauern jeweils immer nur wenige Minuten, müssen aber genau eingehalten werden. Im Gegensatz zu Roggenbroten, benötigt ein Weizen-Brot mit Lievito Madre einige Dehn- und Faltvorgänge, weshalb man ca. 4 Stunden am Stück in der Nähe des Brotes sein sollte. Dazu aber später im Rezept mehr. Mehr lesen

Alles über Lievito Madre: Ansetzen, füttern und aufbewahren!

Alles über Lievito Madre: Ansetzen, füttern und aufbewahren!

Ihr Lieben, endlich, endlich, endlich ist es soweit! Heute erzähle ich euch nämlich mal ein wenig über meinen italienischen Weizensauerteig bzw. Lievito Madre “Chiara” und wie ihr eueren eignen Lievito ansetzen könnt, wie er später gefüttert wird und wie ihr ihn am besten aufbewahrt. Dabei stelle ich euch diverse Methoden vor, da man Lievito Madre (übersetzt Mutterhefe) auf verschiedene Weisen herstellen kann. Neben einer klassischen Neuzüchtung aus Mehl und Wasser, die etwas langwieriger ist, können in schnelleren Methoden auch Hefewasser, eine bereits bestehende Sauerteigkultur oder frisch gepresster Apfelsaft als Starter dienen. Ich persönlich habe “Chiara” aus meinem »Roggensauerteig« “Hubertus” gezüchtet. Das ging zwar im Gegensatz zur klassischen Methode relativ schnell, die Mutterhefe hat aber dafür ca. 4 Wochen gebraucht, bis sie wirklich Triebstark wurde und richtig tolle Ergebnisse lieferte.

Mehr lesen

Fotostrecke: Feuerring-Shooting

Fotostrecke: Feuerring-Shooting

Ihr Lieben, nun ist es schon wieder eine Weile her, dass uns Andreas & Beate zum Feuerring-Shooting besucht haben. Bei der Flut an schönen Bildern war es echt nicht einfach, eine Auswahl für den Blog zu treffen, weshalb diese Fotostrecke etwas auf sich warten musste und auch länger als sonst geworden ist. Nun möchte ich auch gar nicht viel drumherum reden und wünsche euch viel Spaß beim Anschauen. Und vielleicht läuft euch ja ein klein wenig das Wasser im Mund zusammen, wenn ihr das kulinarische Endergebnis dieses coolen Shootings seht…

Mehr lesen

Rosa gebratener Lammrücken auf Champignon-Spargel-Bett

Rosa gebratener Lammrücken auf Champignon-Spargel-Bett

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, für die Initiative gesunde Pilze vom Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer wird es heute mal wieder richtig lecker auf dem Blog. Im Gepäck habe ich einen rosa gebratenen Lammrücken auf einem Champignon-Spargel-Bett für euch. Die Kombination aus Lammrücken, Champignons und grünem Spargel ist der absolute Wahnsinn und so, so, so gut. Ein sehr feines Essen, mit dem ihr Familie und Freunde jedenfalls ordentlich beeindrucken könnt.  Mehr lesen

Knuspriges Roggenmischbrot mit Sauerteig (ohne Hefe)

Knuspriges Roggenmischbrot mit Sauerteig (ohne Hefe)

Ihr Lieben, in diesen Zeiten steigt das Interesse an Brotbackrezepten enorm. Ich wurde von einigen von euch bereits gefragt, ob und wie ich meine Brote backe. Ich bin tatsächlich nicht erst seit gestern dem Brotback-Fieber verfallen, sondern backe seit Jahren gerne selbst. Mein absoluter Liebling ist dabei dieses knusprige Roggenmischbrot mit Sauerteig. Es besteht neben Roggenmehl noch aus Dinkel, ihr könnt aber auch Weizen nehmen. Dieses Brot gelingt einfach immer und schmeckt richtig lecker. Ein kompaktes, geschmackvolles und einfaches Brot aus nur 3 Zutaten! Es ist einfach faszinierend, was man aus Mehl, Wasser und Salz so zaubern kann. Mehr lesen

Alles über Roggensauerteig: Ein Anstellgut ansetzen, füttern und aufbewahren

Alles über Roggensauerteig: Ein Anstellgut ansetzen, füttern und aufbewahren

Ihr Lieben, heute erzähle ich euch mal ein wenig über meinen Roggensauerteig “Hubert” und wie ihr euer eignes Anstellgut ansetzen könnt, wie es später gefüttert wird und wie ihr es am besten aufbewahrt. Brotbacken ist eine Kunst für sich und ich musste auch lange tüfteln, bis ich das für mich perfekte Rezept endlich raushatte. Dabei habe ich immer wieder festgestellt, dass mir geschmacklich die Brote mit Sauerteig einfach besser schmecken. Mein liebstes Rezept ist das knusprige Roggenmischbrot mit Sauerteig. Es besteht neben Roggenmehl noch aus Dinkel, ihr könnt aber auch Weizen nehmen. Dieses Brot gelingt einfach immer und schmeckt richtig lecker. Ein kompaktes, geschmackvolles und einfaches Brot aus nur 3 Zutaten! Es ist einfach faszinierend, was man aus Mehl, Wasser und Salz so zaubern kann. Mehr lesen

Für jeden Tag: gegrillte Wassermelone mit Joghurt-Vanille-Eis

Für jeden Tag: gegrillte Wassermelone mit Joghurt-Vanille-Eis

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, heute habe ich ein neues Rezept zur ALDI SÜD Blogger Challenge für euch. Unter dem Motto “Desserts vom Grill” gibt es leckere gegrillte Wassermelone mit Joghurt-Vanille-Eis und Pistazien. Ein wahrer Gaumenschmaus für den definitiv auch nach einem üppigen Grill-Abend noch ein Plätzchen im Bauch frei ist. Dabei ist die Kombination aus Melone, Joghurt und Zitrone nicht nur eine Geschmacksexplosion, sondern auch super erfrischend. Perfekt für die kommenden Feiertage, wo die Temperaturen hochklettern sollen und man sich #mitABSTAND auch wieder im kleinen Kreis mit seinen Liebsten treffen darf. 

Mehr lesen

Mein Gartenjahr 2020: Anbaukalender Mai & der finale Auszug ins Freie

Mein Gartenjahr 2020: Anbaukalender Mai & der finale Auszug ins Freie

Ihr Lieben, wer mich kennt weiß, dass ich Sprichwörter wahnsinnig liebe und damit andauernd um mich werfe. Mir fällt zu jeder Situation eine Weisheit ein und dabei stelle ich immer wieder fest, wie zutreffend sie manchmal doch sein können. Aktuell ist eines der Beliebtesten “alles neu macht der Mai”. So erstrahlt der Garten in einem komplett neuen Look und auch mein neu gezüchtetes Gemüse hat darin nun seinen finalen Platz bekommen. Daher dreht sich auch im dritten Teil meiner neuen Garten-Serie alles um das Thema auspflanzen. Den aktuellen Anbaukalender Mai habe ich natürlich auch wieder für euch dabei.

Mehr lesen

Hits aus der Vorratskammer: vegetarisches Kichererbsen-Curry

Hits aus der Vorratskammer: vegetarisches Kichererbsen-Curry

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, die letzten Wochen waren für viele sehr belastend und umso mehr freue ich mich, dass wir so langsam ein Stück “Normalität” zurückbekommen.  Auch in den Supermärkten entspannt sich die Lage immer mehr. Hefe, Mehl und Pasta sind reichlich da und dank der Hygienemaßnahmen trauen sich die Menschen wieder zum Einkaufen. Das bedeutet aber auch, die angesammelten Vorräte wieder aufzubrauchen. Genau deshalb habe ich eine neue Rubrik auf dem Blog Namens “Hits aus der Vorratskammer” und den Anfang macht heute ein vegetarisches Kichererbsen-Curry. Auf die Idee hat mich dabei die AOK Hessen gebracht. Auf der Seite www.aok-erleben.de findet ihr Tipps und Infos zu den verschiedensten Lebensbereichen. Sei es Fitness, Schwangerschaft, Alltag oder gesunde Ernährung – schaut mal vorbei, es lohnt sich!

Mehr lesen

Mein Gartenjahr 2020: Anbaukalender April & das erste Umtopfen

Mein Gartenjahr 2020: Anbaukalender April & das erste Umtopfen

Ihr Lieben, im dritten Teil meiner neuen Garten-Serie habe ich den Anbaukalender April sowie alles rund um das Thema Pikieren für euch. Wie bereits erwähnt, ist dies mein zweites Jahr als Hobbygärtnerin und bisher ist alles richtig gut gelaufen. Alle ausgesäten Gemüsesorten haben ordentlich gekeimt und selbst wenn das ein oder andere Schälchen in meinem Anzuchthaus leer geblieben ist, habe ich doch mehr Pflanzen, als ich überhaupt in meinen Beeten einsetzen kann. Gerade der Salat ist so zahlreich gewachsen, dass dieser am dringendsten pikiert werden muss. Auch wenn das eine mühsame Angelegenheit ist, muss sie ganz dringend gemacht werden, sobald die Sämlinge nach den zwei Keimblättern die ersten beiden Pflanzenblätter gebildet haben. Ansonsten stehen sich die zarten Pflänzchen quasi selbst im Weg und kämpfen um jeden Nährstoff, den sie bekommen können.

Mehr lesen

Mein Ostermenü – Vorspeise: Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch

Mein Ostermenü – Vorspeise: Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, heute ist es wieder an der Zeit für eine neue ALDI SÜD Blogger Challenge. Unter dem Motto “Gourmet Osterschmaus” habe ich deshalb die Vorspeise meines diesjährigen Oster-Menüs im Gepäck: Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch. Auch wenn Ostern in diesem Jahr etwas anders als gewohnt ausfallen wird, habe ich mich dennoch dazu entschlossen, mir und dem Herzensmensch ein schönes Fest zu bereiten. Die letzten Tage und Wochen sind auch an uns nicht spurlos vorbeigegangen und ich merke, dass mir das Kochen und Backen dabei hilft, etwas halt in dieser schlimmen Krise zu bekommen. 

Mehr lesen

Vegetarisch Kochen: cremige Polenta mit Pioppini und roter Bete

Vegetarisch Kochen: cremige Polenta mit Pioppini und roter Bete

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, für die Initiative gesunde Pilze vom Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer wird es heute mal wieder vegetarisch auf dem Blog. Im Gepäck habe ich eine cremige Polenta mit Pioppini und roter Bete für euch. Ein mega leckeres Gericht, dass super easy und schnell zubereitet ist. Dabei gibt der Pioppino (auch Samthaube oder Südlicher Schüppling genannt) der Polenta einen würzigen, intensiven Geschmack. Kennt ihr diese Pilzsorte eigentlich schon? In Itlaien sind Pioppini jedenfalls eine beliebte Delikatesse und wegen des intensiven Waldaromas, das an Esskastanien erinnert und eine leicht pfeffrige Note hat, sehr beliebt. In Kombination mit der Sojasauce, einfach nur HAMMER LECKER! Dabei sind Pioppini Allroundtalente, mit wertvollen Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen.  Mehr lesen

So schmeckt das Leben: Ramen mit Garnelen

So schmeckt das Leben: Ramen mit Garnelen

– dieser Beitrag enthält Werbung – 

Ihr Lieben, wie ihr ja sicherlich nun schon mitbekommen habt, arbeite ich nun schon seit einigen Jahren mit Tefal und Krups zusammen. Beides Marken, die ich sehr schätze und die in meiner Küche nicht fehlen dürfen. Gerade die Prep&Cook kommt ist hier oft im Einsatz. Für den Firmeneignen Blog “so schmeckt das Leben” durfte ich nun ein Rezept für euch beisteuern. Dort dreht sich heute alles um Ramen. Ich liebe die würzige Nudelsuppe sehr, weshalb sie gerade an kalten Tagen bei uns oft auf den Tisch kommt. Dabei sind die Rezepte regional so geprägt, dass die aromatische Suppe überall ein wenig anders schmeckt. So auch meine Variante, die zwar kein Originalrezept, aber dennoch sehr lecker ist.

Mehr lesen

Mein Gartenjahr 2020: Anbaukalender März, Vorzucht & Utensilien

Mein Gartenjahr 2020: Anbaukalender März, Vorzucht & Utensilien

Ihr Lieben, das warme und sonnige Wochenende hat mich ordentlich dazu animiert, mit der Vorzucht für mein Gartenjahr 2020 zu starten. Die Hochbeete sind unkrautfrei und alle Utensilien einsatzbereit. Da ich als Stadtkind bisher keine großen Berührungspunkte mit dem Gärtnern hatte, aber unbedingt selbstgezogenes Gemüse haben wollte, musste ich mich erst einmal reichlich informieren. Die Flut an Infos, Tipps dos und don’ts ist enorm. Hier muss jeder seine eigene Wahrheit herausfinden, da es ja auch immer stark vom Standort, dem Boden, dem Wetter und der Qualität der Samen ankommt. Eine sehr große Hilfe als Neuling ist hier, sich Fachliteratur zu besorgen. Auch wenn man heutzutage alles Mögliche im Netzt nachlesen kann, mir hat es sehr geholfen, ein gutes Buch in der Hand zu halten.

Mehr lesen

Mein Gartenjahr 2020: Beetplanung, Mischkultur & Fruchtfolgen

Mein Gartenjahr 2020: Beetplanung, Mischkultur & Fruchtfolgen

Ihr Lieben, heute dreht sich hier alles um die richtige Beetplanung im Bezug auf die Mischkultur. Diese sehr alte Methode Gemüse anzubauen hilft dabei, einer “Bodenmüdigkeit” vorzubeugen. So werden Pflanzen mit unterschiedlichen Eigenschaften und Bedürfnissen gemischt angebaut, wodurch sie sich gegenseitig begünstigen. Zudem wird es Krankheiten oder Pilzen erschwert, die Pflanzen zu befallen. Die verschiedenen Gewächse einer Mischkultur entnehmen dem Boden unterschiedliche Nährstoffe und geben selber verschiedene Substanzen aus ihrem Stoffwechsel an den Boden ab. Da die Pflanzen sich zudem noch aus unterschiedlichen Bodenschichten damit versorgen, ermöglicht dies eine gleichmäßigere Nährstoffnutzung. Wie ihr seht, gemeinsam wächst es sich in vielen Fällen also besser.

Mehr lesen

Vegetarisch Kochen: Portobello-Burger mit Süßkartoffel-Wedges & Guacamole

Vegetarisch Kochen: Portobello-Burger mit Süßkartoffel-Wedges & Guacamole

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, seit langem habe ich heute mal wieder ein rein vegetarisches Rezept für euch. So gibt es in Zusammenarbeit mit der Initiative gesunde Pilze vom Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer leckere Portobello-Burger mit Süßkartoffel-Wedges und Guacamole. Dieser Burger ist nicht nur vegetarisch, sondern auch glutenfrei und low carb. Ersetzt man den Naturjoghurt durch einen auf Sojabasis, und lässt den Käse weg, wird er im Handumdrehen zum veganen Geschmackserlebnis. Portobellos sind einfach wahre Allroundtalente. Auf der Seite www.gesunde-Pilze.de findet ihr viele weitere leckere Rezepte und viele interessante Informationen zu in Deutschland angebauten Kultur-Speisepilzen, wie dem Champignon. Mehr lesen

Mein Gartenjahr 2020: Anbaukalender Februar & unser Hochbeet aus Stein

Mein Gartenjahr 2020: Anbaukalender Februar & unser Hochbeet aus Stein

Ihr Lieben, nun wohnen wir schon fast drei Jahre hier am Edersee und im letzten Jahr hatten wir es endlich geschafft, den Garten einigermaßen nach unserem Geschmack zu gestalten. Der Vorbesitzer unseres Hauses war Landschaftsgärtner und hat sich auf den knapp 1.400 Quadratmetern ordentlich ausgetobt. Uns war relativ schnell klar, dass wir den Garten so nicht halten können, da wir die Zeit für die intensive Pflege gar nicht haben. Außerdem waren es mir ehrlich gesagt ein wenig zu viele, zu bunte Blumen. Versteht mich nicht falsch, ich liebe Blumen, aber mir gefallen eben nicht alle Sorten und sowas wie eine Königskerze mag ich einfach nicht. Hier gab es bis vor Kurzem noch vier große Blumen- und ein Kräuterbeet. Eines der Blumenbeete musste für zwei Hochbeete weichen und das Kräuterbeet wird gegen Rasenfläche ausgetauscht. Keine Sorge, die mehrjährigen Kräuter werden umgepflanzt und zieren dann den Boden vor den Hochbeeten. Mehr lesen

Für jeden Tag: Fusilli mit Lachs & Champignons

Für jeden Tag: Fusilli mit Lachs & Champignons

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, ich wünsche euch ein frohes, glückliches und gesundes neues Jahr. Ich hoffe, ihr hattet phantastische Feiertage und seid gut in 2020 gestartet. Puh, ist schon eine Weile her, dass ich hier von mir hab hören lassen. Eine etwas verlängerte Winterpause, die ich so dringend nötig hatte. In den letzten Wochen und Monaten ist sooo viel passiert. Dazu aber ein anders Mal mehr, denn heute ist es wieder an der Zeit für eine neue ALDI SÜD Blogger Challenge. Unter dem Motto “Mit Bio gesund ins Jahr starten” habe ich deshalb leckeren Fusilli mit Lachs und Champignons für euch. Ich freue mich sehr darauf, auch in diesem Jahr bei den Challenges dabei sein zu dürfen und bin schon auf die vielen tollen Mottos der gespannt.

Mehr lesen

Tagliatelle mit Shiitake-Pilzen, Räucherlachs & Trüffelbutter

Tagliatelle mit Shiitake-Pilzen, Räucherlachs & Trüffelbutter

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Meine Lieben, in 2 Tagen ist endlich Heilig Abend. Ich liebe diesen Tag einfach, nicht nur weil es mein Geburtstag ist, sondern auch weil ich die besinnliche Zeit mit der Familie sehr genieße. Passend dazu gibt es heute ein Weihnachtsessen, das schnell zubereitet und dabei mega lecker und edel ist. Denn in diesem Jahr habe ich einfach keine Lust, während der Feiertage Stunden in der Küche zu stehen. Für die Initiative gesunde Pilze vom Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer habe ich deshalb diese vorzüglichen Tagliatelle mit Shiitake-Pilzen, Räucherlachs und Trüffelbutter gekocht. Auf der Seite www.gesunde-Pilze.de findet ihr viele weitere Rezepte und Informationen zu in Deutschland angebauten Kultur-Speisepilzen, wie beispielsweise dem Shiitake, der übrigens mit dem Kräuterseitling zu meinen Lieblings-Pilzen zählt.

Mehr lesen

Mein Weihnachtsmenü – Dessert: Prosecco-Creme mit Himbeersauce

Mein Weihnachtsmenü – Dessert: Prosecco-Creme mit Himbeersauce

– dieser Beitrag enthält Werbung – 

Meine Lieben, so kurz vor den Feiertagen habe ich heute auch schon den letzten Gang meines diesjährigen Weihnachtsmenüs für euch. Da ich mir in diesem Jahr vorgenommen hatte, kein klassisches Weihnachtsessen zu kochen, sollte es auch zum Nachtisch nichts mit Zimt, Äpfeln oder Nüssen geben. Eigentlich musste ich nicht lange überlegen, um diese fruchtige Prosecco-Creme mit Himbeersauce zu kreieren. Es ist einfach das perfekte Dessert für einen so besonderen Tag. Der Mionetto Prosecco DOC Treviso Extra Dry, den ich für dieses Rezept benutzt habe, passt dabei nicht nur perfekt in das Dessert, er passt auch perfekt als Begleitung dazu. Mit Trauben aus der Provinz Treviso, schmeckt der samtige und trockene Spumante nach einem Hauch von Blüten, Früchten, Honig, Akazie und Aprikose.

Mehr lesen

Mein Weihnachtsmenü – Hauptgang: Surf & Turf Bulette mit Pacific Prawns

Mein Weihnachtsmenü – Hauptgang: Surf & Turf Bulette mit Pacific Prawns

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, nach dem leckeren Birnen-Carpaccio zeige ich euch heute den Hauptgang meines diesjährigen Weihnachtsmenüs. Da mir in diesem Jahr so rein gar nicht nach Weihnachtsgans, Klößen und Co ist, sollte auch dieser Gang mal etwas ganz Anderes werden. Ich hatte einfach Lust nach einem Gericht das frisch, bunt und nicht zu schwer, aber dennoch nicht gewöhnlich ist. Dabei ist diese Surf & Turf Bulette mit Pacific Prawns entstanden, die nicht nur all diese Kriterien erfüllt, sondern auch noch mega lecker und super schnell zubereitet ist. Wer will denn schon an Weihnachten Stunden in der Küche stehen?

Mehr lesen

Mein Weihnachtsmenü – Vorspeise: Birnen-Carpaccio mit Walnüssen, Parmesan und Parmaschinken / Gewinnspiel 🎉

Mein Weihnachtsmenü – Vorspeise: Birnen-Carpaccio mit Walnüssen, Parmesan und Parmaschinken / Gewinnspiel 🎉

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, in genau 12 Tagen ist Heilig Abend und daher wird es höchste Zeit, sich um das diesjährige Weihnachtsessen Gedanken zu machen. Wie gut, dass ich Teil einer schönen Blog-Parade von Microplane bin, die vier Blogger zum Kreieren eines leckeren Weihnachtsmenüs aufgefordert haben. So habe ich gemeinsam mit Patrick von Patrick Rosenthal, Tina von Tinas Küchenzauber und Jasmin von Küchen Deern ein phänomenales 4-Gänge-Weihnachtsmenü mit den hübschen Reiben aus der Master-Serie entwickelt. Dabei hat jeder einen Gang übernommen und da ich mit der Vorspeise den Anfang machen sollte, wollte ich ein leichtes Gericht kochen, dass zu allem was da noch folgen würde gut passt. Ich finde ja, dass mir das mit dem leckeren Birnen-Carpaccio mit Walnüssen, Parmesan und Parmaschinken sehr gut gelungen ist. Und da das Birnen-Carpaccio so lecker war, bildet es nun auch die Vorspeise meines ganz persönlichen Weihnachtsmenüs.

Mehr lesen

Pasta Wednesday: Schnelle Pasta mit Hähnchensalami

Pasta Wednesday: Schnelle Pasta mit Hähnchensalami

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, während hier im Hintergrund gerade “Last Christmas” läuft, habe ich ein absolut “unweihnachtliches” Rezept für euch, nämlich eine schnelle Pasta mit Hähnchensalami, Paprika und Oliven. Auch wenn schon ordentlich Christmas-Deko in unser Haus gezogen ist, und ich meine Alexa seit über 2 Wochen auffordere meine Playlist “Weihnachtsmusik” zu spielen, ist kulinarisch gesehen bei uns noch oft viel Farbe und Frische auf dem Teller. Dabei kommt die Pasta immer sehr gelegen, da es doch oft schnell gehen soll. Ich liebe diese improvisierten Gerichte ja total. Man kann sich vorher zwar immer ganz gut vorstellen wie es schmecken wird, aber die Überraschung ist dann doch immer ganz groß. Mögt ihr Spontangerichte denn auch so gerne?

Mehr lesen

Wirsingwickel gefüllt mit Kalbsleberragout auf Kartoffelstampf und rosa Pfeffersauce

Wirsingwickel gefüllt mit Kalbsleberragout auf Kartoffelstampf und rosa Pfeffersauce

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, heute gibt es ein leckeres Sonntagsessen für euch: Wirsingwickel gefüllt mit Kalbsleberragout auf Kartoffelstampf und rosa Pfeffersauce. Dabei habe ich mich vom Klassiker überhaupt inspirieren lassen und mein Rezept nach dem der Leber Berliner Art zubereitet. So sind meine Wirsingwickel neben der Kalbsleber noch mit Zwiebeln und Äpfel gefüllt, was geschmacklich ganz stark Kindheitserinnerungen weckt. Der Star dieses Rezepts, die Kalbsleber, stammt von der VanDrieGroup, die für hohe Fleisch-Qualität und Transparenz stehen. Dank Safety Guard, dem integrierte Qualitätssystem der VanDrie Group, wird zudem die Nahrungsmittelsicherheit und die artgerechte Tierhaltung innerhalb der gesamten Produktionskette gewährleistet. So kann zum Beispiel das Fleisch lückenlos vom Verkaufspunkt bis zum Kalb zurückverfolgt werden.

Mehr lesen

Sautierte Kräuterseitlinge auf Feldsalat mit Feigen und Feta

Sautierte Kräuterseitlinge auf Feldsalat mit Feigen und Feta

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, nachdem ich euch zum Herbstbeginn meine leckeren Mini-Flammkuchen mit Champignons, Camembert und Speck präsentiert habe, gibt es heute sautierte Kräuterseitlinge auf Feldsalat mit Feigen und Feta. Auch dieses Gericht ist wie die Flammkuchen für die Initiative gesunde Pilze vom Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer entstanden. Auf der Seite www.gesunde-Pilze.de findet ihr viele Informationen zu in Deutschland angebauten Kultur-Speisepilzen, wie beispielsweise dem Kräuterseitling. Dieser hat ein kräftiges und herzhaftes Aroma, das an Steinpilze erinnert. Sowohl sein Hut als auch sein Stil haben festes, dickes Fleisch, das auch beim Garen bissfest bleibt. Kräuterseitlinge enthalten dabei weder Fett noch Cholesterin, dafür aber viel Eiweiß sowie Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe.

Mehr lesen

Kochen im Schnellkochtopf: Gaisburger Marsch

Kochen im Schnellkochtopf: Gaisburger Marsch

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, heute ist es mal wieder an der Zeit für eine neue ALDI SÜD Blogger Challenge. Unter dem Motto “Wohlfühleintöpfe” habe ich deshalb einen leckeren “Gaisburger Marsch” für euch. Wie passend, dass es gerade so richtig ungemütlich da draußen ist und deshalb so ein Eintopf einfach das perfekte Essen ist. Ich liebe, liebe, liebe ja die deftige Herbst- und Winterküche, zu der Suppen & Eintöpfe einfach nicht fehlen dürfen. Dabei ist der “Gaisburger Marsch” sehr einfach und schnell zubereitet. Wobei das Schnelle definitiv dem Schnellkochtopf zugute geschrieben werden muss. Ein perfektes Essen für solche kalten, regnerischen und ungemütlichen Tage wie heute.

Mehr lesen

Obst & Gemüse aus heimischem Anbau: Saisonkalender November!

Obst & Gemüse aus heimischem Anbau: Saisonkalender November!

Der Saisonkalender November sieht etwas Mau aus, da sich die kalten Temperaturen auf den Äckern nun auch bemerbmar machen. Der Winter rückt immer näher und das Angebot an heimischen Obst- und Gemüsesorten sinkt somit von Tag zu Tag. So gehen Äpfel und Quitten in ihr Saisonfinale und man findet nur noch vereinzelt Restbestände an heimischen Birnen. Beim Gemüse sieht es da noch etwas farbenfroher aus. So kann man den ersten Grünkohl kaufen und auch Pastinaken, Steckrüben und Topinambur erstrahlen in ihrer vollen Pracht. Für Rotkraut und rote Bete geht es bald zu Ende, womit sie im November einen gebürtigen Abschied feiern.

Mehr lesen

Happy Food: Lachs-Bowl mit Bratkartoffeln & Zucchini

Happy Food: Lachs-Bowl mit Bratkartoffeln & Zucchini

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Ihr Lieben, auch wenn der Herbst uns voll im Griff hat und es hier am Edersee jeden Morgen so ziemlich neblig, grau und kalt ist, habe ich heute ein sehr buntes und frühlingshaftes Gericht für euch. Irgendwie muss man ja was gegen die trübe Stimmung machen, und wenn es nur ein farbenfrohes Essen ist. Die Lachs-Bowl mit Bratkartoffeln und Zucchini um die es heute geht, sieht aber nicht nur hübsch aus, sie schmeckt auch phänomenal gut. Dabei sind die Zutaten sehr gesund und sättigend. Wie immer zum Ende des Monats, ist auch dieses Lachs-Rezept für die Laschinger Seafood GmbH entstanden. Kleiner Teaser: Da dies jetzt die dritte Bowl in dieser Rezeptreihe war, wird es nächsten Monat mal etwas ganz simples geben, nämlich Fischstäbchen. Aber keine Sorge, das Rezept wird viel spannender, als es sich im ersten Moment anhören mag.

Mehr lesen

Obst & Gemüse aus heimischem Anbau: Saisonkalender Oktober!

Obst & Gemüse aus heimischem Anbau: Saisonkalender Oktober!

Wie gut, dass der Saisonkalender Oktober für die erntereichste Zeit des Jahres steht. So ist die Vielfalt der Produkte aus regionalem Anbau enorm hoch. Holunderbeeren, Zwetschgen oder Pfirsiche schmecken nun besonders gut, jedoch neigt sich deren Saison auch bald wieder dem Ende zu. Dafür hat der Kohl nun Hochsaison: Ob Rotkohl, Blumenkohl oder Rosenkohl – im Herbst kommen Liebhaber jeder Sorte auf ihren Geschmack und können das sehr vitaminreiche Gemüse super für Eintöpfe oder herzhafte Salate nutzen.

Mehr lesen

Soulfood: Mini-Flammkuchen mit Champignons, Camembert & Speck

Soulfood: Mini-Flammkuchen mit Champignons, Camembert & Speck

– dieser Beitrag enthält Werbung –

Meine Lieben, nachdem nun offiziell der Herbst begonnen hat, habe ich heute einen echten kulinarischen „Herbstklassiker“ für euch, nämlich leckerste Mini-Flammkuchen mit Champignons, Camembert und Speck. Entstanden ist dieses außergewöhnliche, aber richtig schmackhafte Gericht für die Initiative gesunde Pilze vom Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer. Diese stellen auf der Seite www.gesunde-Pilze.de umfassende Informationen zu in Deutschland angebauten Champignons und anderen Kultur-Speisepilzen wie dem Austernpilz oder dem Shiitake zur Verfügung. Neben einer Menge Informationen rund um Deutschlands beliebtesten Speisepilz, findet man hier eine Vielzahl an leckeren Rezepten.

Mehr lesen